Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
 
 

Unser Wetter - Unsere Gemeinde

  • Das Wetter in Reinsfeld

TuS überrollt nach drei Niederlagen in Folge Gusenburg 7:1

Nach dem 6:0-Heimsieg zum Auftakt gegen die SG Pölich/Schleich durch Tore von Benedikt Decker (4) und Fabrice Schirra (2), vorbereitet mit den Assits von Nils Hemmes (3), Fabrice Schirra (2) und Moritz Michels (1) gelang auch bei der SG Gusenburg-Grimburg nach drei Niederlagen in Folge "endlich" der Befreiungsschlag. Mit "Siebenmeilenstiefeln" überrannte das TuS-Team die Gastgeber durch den zweiten Vierer-Pack von Benedikt Decker genannt "Bene" - 0:1 (5.) 0:2 (29.) 0:3 (31.) 0:4 (48.). Nach dem Reinsfelder Führungstreffer verschaffte sich Gusenburg etwa 20 Minuten etwas Luft. Aber mehr als ein Torschuß, den Marvin Heck mühelos neutralisieren konnte, sprang in der ersten Hälfte nicht heraus. Im Gegenteil: Die Offensivbemühungen der SG nutzte der TuS für schnelle Konter und gutes Kombinationsspiel über die Außenbahnen und wurde immer dann gefährlich, wenn nicht mit langen Bällen von hinten operiert wurde.
Die harte Gangart der Gusenburger ab der ersten Minute ahndete Schiri Nico Georg leider nicht entsprechend. Im Gegenteil - Stüber, F. Michels und Eiden erhielten für Kleinigkeiten auf der TuS-Seite Gelbe Karten. Beim Foul an Maxi Becker in der 51. Minute zeigte Georg dann wenigstens auf den Elfmeterpunkt. Nils Hemmes verwandelte sicher zum 0:5. Danach erhielten Thomas Eibel (für Moritz Michels) und Christoph Schirra (für Tobias Kolling) sowie Matthias Kiebel (für Bene Decker) Spielzeit von Trainer Ede Michels. Fabrice Schirra bewies in den letzten zwanzig Minuten als zentraler Stürmer seinen Torriecher und war zweimal zur richtigen Stelle im Strafraum um zum 0:6 (70.) und 0:7 (76.) einzunetzen. Das 1:7 durch Simon Jakobs in der 90. Minute entsprang dann völlig unnötig durch ein Missverständnis zwischen Innenverteidigung und Keeper, aber war zu verschmerzen.
Fazit: Der TuS wird seiner Favoritenrolle in der B-Liga momentan gerecht, wobei man feststellen muss, dass Pölich und Gusenburg sicher nicht die Gradmesser für den Tabellenführer waren. Der Gewinn an spielerischer Qualität durch Stüber, Decker und Schirra ist unübersehbar. In der Viererkette dirigiert Tutti Stüber Torwart Heck und seine Nebenleute Felix Michels, Tobias Kolling, sowie den in Gusenburg stark aufspielenden Maxi Becker lautstark und klar. Das sorgt für Ruhe und Unaufgeregtheit sowohl im Defensivspiel gegen Ball und Mann, als auch im Spielaufbau. Stüber könnte sich mit seiner Übersicht und Passsicherheit noch öfter einschalten beim Spiel durch die Mitte, wobei dann seine Absicherung klar sein sollte.
Über die Außenbahn spielte Becker eine gute Rolle, ging lange Wege in die freien Räume, hinterlief Hemmes oder Decker mehrmals gut und setzte Sie auch gekonnt mit Pässen in die Tiefe ein. Das Mittelfeld mit Abräumer Andreas Eiden und Christopher Mai, sowie Moritz Michels arbeitete diesmal kompakt zwischen Angriff und Abwehr und ließ dort nicht zuviel Raum entstehen. Unterstützt wurden Sie dabei von Decker und Hemmes, die sich immer wieder tief fallen ließen um sich am Spielaufbau zu beteiligen und Räume nach vorne zu schaffen. Gerade Bene Decker als Spieler mit Erfahrung aus höheren Spielklassen kommuniziert und dirigiert hier lautstark und deutlich, damit Positionen eingenommen und Räume besetzt werden. Ein Gewinn für die Mannschaft und die jungen Wilden im Team. Er arbeitet auch gut nach hinten und versucht den gegnerischen Spielaufbau früh zu unterbinden um wieder in Ballbesitz zu kommen.
Top-Goalgetter Nils Hemmes hat momentan bei seinen Abschlüssen etwas Pech, ist sich aber nicht zu Schade als Vorlagengeber zu glänzen mit sechs (6) Assists. Topwert in der Liga. Mit Schirra (4 Tore) und Decker (8) lastet nicht mehr alles in Punkte Tore beim TuS auf den Schultern von Nils (2). Fabrice Schirra nimmt Decker und Hemmes die "Knochenarbeit" im Sturmzentrum derzeit ab, macht viele Bälle fest und bringt dann seine Nebenleute in Position. Bei Standards arbeitet er wegen seiner Kopfball- und Zweikampfstärke regelmäßig nach hinten mit, was auch Sinn macht. Doch warum zwei Spieler (Kolling & Mai z.B.) die Torlinie bei Eckbällen sichern ist etwas fraglich. Damit verschafft das Team von Michels dem Gegner automatisch eine Überzahl im Strafraum. Bislang ging dies gut, doch das Torwartraining mit Heck sollte darauf abzielen maximal - wenn überhaupt - mit einem Spieler auf der Linie zu agieren. Ansonsten gilt es weiter zu feilen und an kleinen Stellschrauben zu drehen und gegen Ruwertal II den nächsten Dreier einzufahren. 

(Bilder / Videos / Text erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2018)

Vereinsmeisterschaften 2018 des Hochwald Schützenverein

Termine:

Hochwald Schützenverein 1972 Reinsfeld e.V.

24. & 26.08.2018      

Freitag:   jeweils von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

14. & 16.09.2018

Sonntag:  jeweils von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

19. & 21.10.2018

02. & 04.11.2018

 

 

 

Weitere Termine können mit dem 2. Sportwart abgestimmt werden. Der endgültig letzte mögliche Termin ist am Sonntag, den 04.11.2018

Disziplinen:

Luftgewehr, Luftpistole

Sportpistole .22 lfB 15 Schuss Präzision, 15 Schuss Duell (3sec/7sec)

Großkaliber Kurzwaffe:

·         Revolver .357 Mag, Revolver .44 Mag

·         Pistole .9mm Luger, Pistole .45 ACP

4 Serien a 5 Schuss in 150 sec. ; 4 Serien a 5 Schuss in 20 sec. 

Langwaffen

·         .22 lfB Dreistellungskampf

·         .22 lfB Unterhebelrepetierer (UHR) (Leihwaffe vorhanden)

o   2 x 5 Schuss stehend freihändig, 2 x 5 Schuss kniend freihändig in 150 sec.

o   2 x 5 Schuss stehend freihändig, 2 x 5 Schuss kniend freihändig in 30 sec.

·         UHR Großkaliber ab .357 Mag; Gewehrkaliber (30/30 u.a.) sind zugelassen (Durchführung wie UHR .22 lfB)

·         ZF Gewehr

·         Ordonnanzwaffen 100 m (bis Einführungsjahr 1963)

o   Repetierer

o   Halbautomaten

·         Schwarzpulver Kurzwaffen

o   Steinschlosspistole

o   Perkussionspistole

o   Perkussionsrevolver

·         Schwarzpulver Langwaffen 50 und 100 m

o   Steinschossgewehr

o   Perkussionsgewehr

Auch andere Disziplinen die in der Sportordnung des DSB sind können geschossen werden. Weitere Infos hier...HSV

(Text HSV Reinsfeld / Text erstellt i.A. von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2018)

Pfarrbrief Nr. 8 vom 4. August bis 2. September 2018

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2018

Ranger-Tour im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Foto Gabriele Frijio. Zur Verfügung gestellt von Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH.

Der Natur ihren freien Lauf lassen ist das höchste Ziel der Nationalparks in Deutschland - mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald wird der Natur eine Fläche von rund 10.000 Hektar "zurückgegeben", um sich neu zu entwickeln.Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald stellt die einzigartige Landschaft unter Schutz und macht sie für Besucher zu einem besonderen Erlebnis. Wander- und Radwege, allen voran der Saar-Hunsrück-Steig, durchziehen den Nationalpark ganz oder teilweise. Der Erbeskopf als höchste Erhebung von Rheinland-Pfalz, die Quarzitschutthalde Mörschieder Burr, die typischen Hangmoore und ausgedehnte Laubwälder sind Beispiele für die Unverwechselbarkeit des länderübergreifenden Nationalparks.

Dieses Angebot umfasst nach Anfrage auch barrierefreie Touren. Termine und Uhrzeiten findet man im Internet unter www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.deexterner Link. Darüber hinaus gibt es vielfältige Tourenangebote von Nationalparkführern. Deren Angebote richten sich auch an Gruppen und Vereine. Hier beraten und vermitteln die örtlichen Tourist-Informationen gerne. Eine Monatsübersicht finden Sie auf Reinsfeld.de / Tourismus / Nationalpark...hier

(Quelle Text & Foto  Rheinland-Pfalz-Tourismus & Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald / Erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8 / 2018)

Alle Termine und Veranstaltungen 2018 auf einen Blick

Copyright Grafik S4P Markeing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik. Foto © Franz Metelec fotolia.com

Der Veranstaltungskalender von Reinsfeld für 2018 wurde nach eigenen Recherchen der Redaktion erstellt. Weitere Veranstaltungen und Termine können jederzeit über das Meldeformular auf der Seite Veranstaltungskalender direkt an uns erfolgen. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und korrekte Angaben. Alle bisher bekannten Events und Termine 2018 finden Sie auf einen Blick hier....mehr


(Text/Grafik erstellt von STAR4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2018)

Partner Empfehlungen

PR Anzeigen Links