Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
 
 

Gemeinsames Theaterstück "Marco und das Feuer" der St. Martinus Schule und Grundschule Reinsfeld mit Aktionstag der Freiwilligen Feuwerwehr Reinsfeld

Gemeinsam mit der Grundschule Reinsfeld besuchten die Schülerinnen und Schüler der St. Martinus-Schule Reinsfeld das Theaterstück "Marco und das Feuer" in der Kulturhalle Reinsfeld. Im Anschluss fand eine kindgerechte Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Reinsfeld auf dem Schulhof statt.

Das Theaterstück ist ein gemeinsames Projekt der Tournee Oper Mannheim e.V, des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz e.V., des Regional-Feuerwehrverbandes Vorderpfalz, der Universität Koblenz-Landau und Professor Dr. Herbert Günther.
In dem Stück konnten sich die Schülerinnen und Schüler beider Schulen in die drei Hauptcharaktere Marco, Philipp und Lucie hineinversetzen und gemeinsam Gefahren und Abenteuer erleben. Wie auf alle Kinder, hat Feuer auch auf sie eine magische Anziehungskraft. Doch schnell kann aus Spaß Ernst werden, was die drei am eigenen Leib erfahren müssen. Gemeinsam bewältigen die drei gefährliche Situationen, doch als Marco und Philipp sich hinter Lucies Rücken zu einem nächtlichen Lagerfeuer verabreden, steht mehr als die Freundschaft der drei auf dem Spiel. Das Feuer greift auf den Wald über und alles steht in Flammen. Doch die Feuerwehr ist schnell zur Stelle.
Spannend, kindgerecht und lehrreich erlebten die Schüler das Theaterstück und wurden von den Schauspielern aktiv in die Bühnenproduktion eingebaut. Doch nicht nur in dem Theaterstück wurde das Thema für die Schüler greifbar. Nach der Aufführung lud die Freiwillige Feuerwehr Reinsfeld die Schüler zu einem gemeinsamen Aktionstag ein. Die Übung mit echten Feuerwehrmännern, Sirenen und dem Feuerwehrauto sorgten für Spannung bei allen Kindern und Jugendlichen beider Schulen.

Gefördert wird das Projekt von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und Lotto Rheinland-Pfalz. Ein besonderer Dank geht an die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Reinsfeld. Wer Informationen zu dem Gastspiel möchte oder einen ähnlichen Aktionstag plant kann sich beim Organisationsbüro der TourneeOper Mannheim e.V. melden: 06202-9506802 oder nähere Infos unter https://www.tourneeoper-mannheim.de  

(Text & Fotos Schule / Text &  Fotoanimation erstellt i.A von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 11 /2018)

Pilgerwanderung der St. Martinus-Schüler unter dem Motto Aufbruch aus dem Alltag – Neues erfahren

Seit einigen Jahren ist es an der St. Martinus-Schule Tradition, dass sich Schüler der Klassen 8 und 9 zur freiwilligen Teilnahme an einer Pilgerwanderung anmelden können. So war auch in diesem Jahr der Zuspruch wieder groß und eine Gruppe von 12 Schülerinnen und Schülern machte sich am Donnerstag, dem 13. September unter Leitung der Lehrerinnen Katharina Kebig und Marliese Schreiner auf den Weg zum Kloster Himmerod in der Eifel. Angeschlossen hatte sich auch der ehemalge Schulleiter der St. Martinus Schule Albert Klein, um auf der Strecke und in Himmerod interessante Impulse zu setzen. Die diesjährige Wanderung stand unter dem Motto „Aufbruch aus dem Alltag – Neues erfahren“. Hierzu hatten die Schüler im Vorfeld einen Pilgerstab und Pilgerabzeichen zum Umhängen hergestellt.

Die erste Etappe – nach Salmtal – wurde mit dem Bus zurückgelegt, ab dort ging es zu Fuß weiter. Es waren verschiedene Haltepunkte eingeplant, zunächst am Martinsbrunnen und in der Pfarrkirche von Dreis. Albert Klein konnte für die Schüler eindrucksvoll und interessant die Verbindung zum Namenspatron der Schule herstellen.

Danach ging es in Richtung Bergweiler weiter, wo die Gruppe am Pfarrhaus des verstorbenen Pfarrers Wax vorbeikam, der seiner Gemeinde eine Sammlung von 60.000 kuriosen Objekten hinterlassen hat.

Es ging anschließend über Hupperath ins Salmtal und über den Eifelsteig zum Kloster Himmerod. Dort kam das große Aufatmen: Die Gruppe hatte die 22-Kilometer-Strecke ohne größere Blessuren bewältigt. Ein leckeres Abendessen entschädigte für die Strapazen der Wanderung. Anschließend begrüßte Pater Stefan die Teilnehmer und berichtete Eindrucksvolles und Spannendes von seinen Projekten wie zum Beispiel der Sudan-Hilfe.

Der nächste Tag bot eine abwechslungsreiche Führung durch die Klosterkirche mit Orgelvorführung durch den Organisten Wolfgang Valerius. Danach machte sich die Gruppe noch einmal auf den Weg. Sie besichtigte die Klosteranlage und legte den dortigen „Schöpfungsweg“ zurück, der für einen harmonischen Ausklang der Veranstaltung sorgte.

Mit Stolz auf ihre Leistungen und mit Freude über die gelungene Wandertour, die viele Eindrücke und Erlebnisse von Gemeinschaft in der Gruppe zurückgelassen hat, können die Teilnehmer auf das diesjährige Pilgern zurückblicken.

Die Pilgerwanderung konnte nur aufgrund großzügiger Spenden stattfinden. Die St. Martinus-Schule bedankt sich herzlich bei der Rehkids-Stiftung und der Bischof-Stein-Stiftung für ihre Unterstützung. 

(Text & Foto St. Martinus Schule / Erstellt und bearbeitet i.A. START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 10/2018)

Förderschule Lernen und Sprache

Copyright Bilder S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009

St. Martinus-Schule Kontaktdaten und im Internet

St. Martinus Schule
Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache
Stammschule für integrierte Förderung
Schulstraße 1
54421 Reinsfeld
Fon +49 6503 7606  
Fax +49 6503 99 44 93
Email martinus.schule(@)t-online.de
Web www.st-martinus-schule.de
(Quellle: martinus-schule-reinsfeld.bildung-rp.de)

Screenshot Website St. Martinus-Schule S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2012 - Hier klicken

Bürgermeister Sprechstunde

Sprechstunden
nach Vereinbarung
Für Sprechstunden können Sie mit mir persönlich, telefonisch oder per Email Kontakt aufnehmen und einen individuell passenden Termin vereinbaren unter Telefon
06503 - 416 420 6
Mobil 
0175 297 264 5 
Für Ihre Email hier klicken 
Ihr Rainer Spies

Gewerbe- und Industriepark Hochwald

Äussere Erschließung
Innere Erschließung

Bauen in Reinsfeld

Baugrundstücke im Neubaugebiet Flachheide II Teil 1 der Gemeinde Reinsfeld mit Bauplanänderungen. Achtung es handelt sich um den Gesamtplan mit allen Inhalten auf einer Seite als PDF. (Original)

Bearbeiteter Gesamtplan der VGV als Kompaktplan auf 5 Seiten. Klicken Sie in das Bild zum download als PDF. Achtung es handelt sich um die Userfreundlich bearbeitete und geänderte Kompaktversion des Gesamtplans mit allen Inhalten auf fünf Seiten als PDF. (Original download oben)

Bebauungsplan

Freie Grundstücke