Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
 

Gemeinsames ADAC Fahrradturnier Grund & Förderschule Damian Neufing und Niko Michels die Schulsieger

Spätestens bei der selbstständigen Teilnahme am Straßenverkehr müssen Kinder und Jugendliche ihr Fahrrad sicher beherrschen. Unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ hält der ADAC für junge Radfahrer im Alter von 8 bis 15 Jahren mit dem Fahrradturnier ein praxisnahes Übungsprogramm bereit. Mitte September organisierten die Reinsfelder Grundschule und die St. Martinus -Förderschule ein ADAC Fahrradturnier. Von der Grundschule nahmen die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klasse teil und für die St. Martinusschule traten die 5. und 6. Klasse in die Pedale. Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch Heike Meyer (Schulleiterin der Grundschule) und Jörg Schönenberger (Stellvertretender Schulleiter der St. Martinus Schule) war dann Action und Sicherheit auf zwei Rädern angesagt. Für Jungs und Mädchen galt es einen rund  einen rund 200 Meter langen Parcours sicher und fehlerlos zu bewältigen. Acht verschiedene Aufgaben mussten dabei von den jungen Radprofis mit ihren Zweirädern gelöst und überwunden werden. Spielerisch und durch häufiges wiederholen konnten die Teilnehmer so ihre Fahrtechniken üben und verbessern unter der besonderen Prämisse " Sicheres Fahren im Straßenverkehr". benötigen. Da es aber ADAC Fahrradturnier hieß an diesem Tag wurde am Ende auch eine bewertete Runde von jedem Teilnehmer gefahren. Hier spielete nicht nur die benötigte Zeit für die acht Aufgaben im Parcours eine Rolle, sondern auch die auf die Fahrübungen bezogene richtige und sichere Durchführung. Damian Neufing wurde hier Schulsieger bei den Grundschülern und Niko Michels gewann die Wertung für die St. Martinus-Schule. Bei erhielten eine Auszeichnung und für alle Teilnehmer gab es neben der ADAC-Urkunde auch kleine Präsente. Als sehr gelungene Veranstaltung sahen auch die Schulleiter das Fahrradturnier und beschlossen die Kooperation beider Schulen in Zukunft fortzusetzen.

(Text /Foto St. Martinus-Schule Reinsfeld / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2017)

Schüler pilgern auf den Spuren des St. Martinus nach Trier

Die Pilgergruppe der St. Martinus-Schule Reinsfeld mit ihren Lehrkräften. Foto Schule

Die seit 2011 traditionelle Pilgerwanderung der St. Martinus-Schule Reinsfeld führte in diesem Jahr auf dem St. Martinusweg nach Trier. 15 Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Klassen in Begleitung der Förderschullehrkräfte Heinrich Krisam und Marliese Schreiner, sowie dem ehemaligen Schulleiter Albert Klein starteten von Reinsfeld aus in Richtung Riveris. Von dort führte der Weg über Waldrach zur Tarforster Höhe und weiter durch das Avelertal bis ins Kolpinghaus in der Innenstadt von Trier.
Als Pilgerzeichen, das die Schüler selbst hergestellt hatten, trug jeder Schüler ein kleines Kreuz und der halbe Mantel als Symbol für den heiligen Martin an einer Schnur. Abwechselnd wurde der gleich gestaltete Pilgerstab von allen Schülern getragen. Die Pilgergruppe legte 28 km zurück und nach einem Rundgang durch die Fußgängerzone von Trier konnten Füße und Beine hochgelegt werden beim passenden Spielfilm „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling.
Eine Führung von Hans-Georg Reuter unter dem Motto „Auf den Spuren von St. Martin durch Trier“ zeigte den Schülern- und Schülerinnen Spuren des Namenspatron Ihrer Reinsfelder Schule auf und machte einen Teil seines Lebensweges erfahrbar. Beginnend auf dem Viehmarkt, dem früheren Forum, ging es über die Jesuitenkirche (Grab von Friedrich Spe) zur Basilika und zum Schluss in den Dom.
Neben den Eigenleistungen der Schüler wurde diese Pilgerwanderung durch eine Spende der Bischof-Stein-Stiftung des Bistums Trier in Höhe von 300 Euro unterstützt. Die Pilgerwanderung 2017 setzte die inzwischen 7-jährige Tradition der St. Martinus-Schule fort, die in den vergangenen Jahren zu verschiedenen Zielen führten. So pilgerten Schülergruppen bisher;nach St. Matthias Trier, zum Dom Trier (Heilig-Rock-Ausstellung), in die Kloster Klausen und Abtei Himmerod sowie nach Tholey.
(Text /Foto St. Martinus-Schule Reinsfeld / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 5/2017)

Förderschule Lernen und Sprache

Copyright Bilder S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009

St. Martinus-Schule Kontaktdaten und im Internet

St. Martinus Schule
Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache
Stammschule für integrierte Förderung
Schulstraße 1
54421 Reinsfeld
Fon +49 6503 7606  
Fax +49 6503 99 44 93
Email martinus.schule(@)t-online.de
Web www.st-martinus-schule.de
(Quellle: martinus-schule-reinsfeld.bildung-rp.de)

Screenshot Website St. Martinus-Schule S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2012 - Hier klicken

Bürgermeister Sprechstunde

Sprechstunden
nach Vereinbarung
Für Sprechstunden können Sie mit mir persönlich, telefonisch oder per Email Kontakt aufnehmen und einen individuell passenden Termin vereinbaren unter Telefon
06503 - 416 420 6
Mobil 
0175 297 264 5 
Für Ihre Email hier klicken 
Ihr Rainer Spies

Bauen in Reinsfeld

Baugrundstücke im Neubaugebiet Flachheide II Teil 1 der Gemeinde Reinsfeld mit Bauplanänderungen. Achtung es handelt sich um den Gesamtplan mit allen Inhalten auf einer Seite als PDF. (Original)

Bearbeiteter Gesamtplan der VGV als Kompaktplan auf 5 Seiten. Klicken Sie in das Bild zum download als PDF. Achtung es handelt sich um die Userfreundlich bearbeitete und geänderte Kompaktversion des Gesamtplans mit allen Inhalten auf fünf Seiten als PDF. (Original download oben)

Bebauungsplan

Freie Grundstücke