Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
 

Interkulturelle Kompetenz fördern mit "98 Tagen um die Welt"

Flüchtlingskinder aus Syrien und Somalia besuchten die St. Martinus Schule in Reinsfeld aus Anlass des Projektes „In 98 Tagen um die Welt“. Im Rahmen seiner Abschlussarbeit führte Berufspraktikant Carsten Bach das Projekt mit  durch. Ziel des Projektes ist es die interkulturelle Kompetenz der Schüler der St. Martinus Schule zu fördern. Am Anfang des Projektes standen viele Fragen der Kinder im Raum. Gehen Kinder in Afrika zur Schule? Was essen Menschen in der Wüste? Welche Kleider tragen die Kinder in Asien? Wie viele Geschwister haben Kinder in anderen Ländern? Was spielen Kinder in Bolivien? Auf diese Fragen suchten fünf Kinder der Klasse S 1 – 3  an der St. Martinus Schule in Reinsfeld Antworten. So fanden sie beispielsweise heraus, dass ein Mädchen in Bolivien nach dem Unterricht noch arbeiten muss, um ihre Familie zu unterstützen. Außerdem erfuhren sie, dass viele Kinder in China nur einen Bruder oder eine Schwester haben. Zum Schluss des Projektes erfuhren sie, dass Kinder in Afrika fast nicht zur Schule gehen können, weil diese durch Krieg zerstört wurden und sie mit ihren Familien auf der Suche nach Nahrung durchs Land ziehen müssen. Das Projekt wurde durch den Besuch somalischer und syrischer Flüchtlingskinder abgerundet. Deutlich wurde an diesem Tag, dass für Kinder der gemeinsame Spaß beim Spielen, Sport und Mittagessen im Vordergrund stand und unterschiedliche Hautfarben und Nationalitäten keine Rolle spielen. Der Kontakt zu den Kindern wurde durch Diakon und Kooperationspartner Andreas Webel aus der Pfarrgemeinde St. Franziskus Hermeskeil hergestellt. Projektleiter Carsten Bach war mit dem Ablauf des Tages sehr zufrieden und hatte ebenso viel Spaß wie die Kinder.
(Text & Fotos Jörg Schönenberger St. Martinus-Schule / Text & Fotos bearbeitet, eingestellt und animiert von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 5/2016)

Förderschule Lernen und Sprache

Copyright Bilder S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009

St. Martinus-Schule Kontaktdaten und im Internet

St. Martinus Schule
Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache
Stammschule für integrierte Förderung
Schulstraße 1
54421 Reinsfeld
Fon +49 6503 7606  
Fax +49 6503 99 44 93
Email martinus.schule(@)t-online.de
Web www.st-martinus-schule.de
(Quellle: martinus-schule-reinsfeld.bildung-rp.de)

Screenshot Website St. Martinus-Schule S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2012 - Hier klicken

Bürgermeister Sprechstunde

Sprechstunden
nach Vereinbarung
Für Sprechstunden können Sie mit mir persönlich, telefonisch oder per Email Kontakt aufnehmen und einen individuell passenden Termin vereinbaren unter Telefon
06503 - 416 420 6
Mobil 
0175 297 264 5 
Für Ihre Email hier klicken 
Ihr Rainer Spies

Bauen in Reinsfeld

Baugrundstücke im Neubaugebiet Flachheide II der Gemeinde Reinsfeld

Bebauungsplan

Freie Grundstücke