Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
 
Was auf Reinsfeld/Aktuell 2015 zu lesen und sehen war

Alle Termine und Veranstaltungen 2015 auf einen Blick

Copyright Grafik S4P Markeing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2015 Foto © Franz Metelec fotolia.com

Der Veranstaltungskalender von Reinsfeld für 2015 wurde nach Daten der Gemeinde, sowie Infos auf den Vereinsseiten und nach eigenen Recherchen erstellt. Meldungen weiterer Veranstaltungen können jederzeit über das Meldeformular auf der Seite Veranstaltungskalender erfolgen. Alle bisher bekannten Events und Termine 2015 finden Sie auf einen Blick hier....mehr (Text/Grafik erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 1/2015)

Wachstumsplus: 2014 legt Reinsfeld.de um 30 Prozent zu 200.141 Besuche mit insgesamt 879.470 Seitenzugriffen

Die für die ersten Jahre angestrebten Marketingziele von jährlich 36.000 Besuchen und 180.000 Seitenzugriffen auf das Internetportal Reinsfeld.de wurden seit Onlinestart 2009 bereits mehr als deutlich übertroffen. Nach dem Rekordjahr 2012 mit 141.434 Besuchern und 589.587 Seiten-Clicks wurden diese Ziele nochmals nach oben korrigiert. Inzwischen errreicht die Internetseite 500 Prozent mehr Marktaufmerksamkeit als ursprünglich geplant. Das auf dem C4-Konzept der Agentur START4PUBLICITY von Jürgen A. Slowik basierende Regioportal glänzte auch 2013 und 2014 mit neuen Reichweiten-Bestwerten. Zwischen Januar und Dezember 2013ergaben die Webanalysen noch ein kleines Plus auf 149.466 Besuche. Aber 2014 übersprang die Webpräsenz erstmals die zweihundertausender Grenze mit 200.141 Besuchen. Ein interessantes und aktuelles Angebot an Content, Bildern, Videos aus allen Bereichen des politischen, kulturellen, sportlichen und wirtschaftlichen Lebens in Reinsfeld, dem Hochwald und der Region katapultierte so auch die Seitenzugriffszahlen nach oben. 2013 summierte sich dies auf 681.500 Zugriffe und im vergangenen Rekordjahr 2014 konnten 879.470 Seitenzugriffe registriert werden. Es bleibt trotz nach oben korrigierter Marketingziele seit 2012 bei mehr als 300 % Mehrnutzen für das Webportal und die daran Beteiligten. Seit Onlinestart wurden somit rund 3,5 Millionen Seitclicks auf Reinsfeld.de gemacht und über 700.000 Besucher gezählt. ...mehr (Copyright Text / Grafik / Analyse S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 1/2015)

Grußwort des Ortsbürgermeisters zum Jahreswechsel

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

wieder neigt sich ein Jahr  seinem Ende entgegen. Für viele von Ihnen war dieses Jahr ein Jahr der Trauer, Enttäuschungen und letztlich kein gutes Jahr. Andere sind zufrieden und sagen sich, dass es so weiter gehen kann. Ich möchte Sie alle ermuntern und auffordern, mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Auch im Jahr 2015 hat sich in unserer Gemeinde vieles getan. Wichtige Schritte für die Zukunft und Entwicklung unserer Gemeinde wurden auf den Weg gebracht.

Im Frühjahr wurde das Dach des Sportlerheimes erneuert. Damit ist nur der Anfang für eine umfassende Sanierung des Gebäudes gemacht. In diesem Jahr sollen die Sanitäranlagen mit Unterstützung des Sportbundes Rheinland-Pfalz und des Kreises erneuert werden.
Straßenflick und Reparaturmaßnahmen konnten nur teilweise ausgeführt werden, da der Kreis nicht alle Haushaltsmittel bewilligt hat. Diese Reparaturen an unseren Gemeindestraßen kann man als Daueraufgaben unserer Gemeinde bezeichnen.
Die Planungen für den  Ausbau der Kapellenstraße wurden präzisiert und Zuschussanträge bewilligt. Anfang Dezember wurde diese Maßnahme ausgeschrieben. Wir hoffen auf gute Ausschreibungsergebnisse und einen schnellen und zügigen Ausbau im kommenden Jahr. Viele Anschaffungen für die Spielplätze, das Bürgerhaus und die Kulturhalle wurden getätigt und weitere Maßnahmen ohne Kosten und Belastung für die Bevölkerung ausgeführt. Dank guter pflegerischer Maßnahmen kann sich unser Dorf „sehen lassen“.

In Reinsfeld ist der Fortschritt erkennbar. Wir entwickeln uns stetig. Reinsfeld ist liebens- und lebenswert. Auf Grund der guten Nachfrage nach Baugrundstücken haben wir uns veranlasst gesehen die Erschließung des 2. Bauabschnitts im Baugebiet Flachsheide II voran zu treiben. Im Detail waren viele Fragen zu klären.  Jetzt soll im Januar ausgeschrieben werden; so dass mit dem Grundstücksverkauf begonnen werden kann. Wenn alles gut geht. Können die Grundstücke noch in diesem Jahr bebaut werden. Wir hoffen, dass wir die Grundstückspreise moderat an die jetzigen Preise anpassen können.

Diese für die Gemeinde finanziellen Anstrengungen müssen gestemmt werden. Deshalb können wir das Ziel „Windpark Hochwald“ nicht aufgeben. Nur durch zusätzliche Einnahmen aus der Windkraft können wir unsere Haushalte in Zukunft ausgleichen. Ich kämpfe um jede Anlage und hoffe darauf, dass in diesem Jahr endlich mit dem Bau der Anlagen begonnen werden kann. Die zu erwartenden Erträge kommen Ihnen allen zu Gute. Es würde den Rahmen eines Grußwortes sprengen alle Vorhaben des kommenden Jahres aufzuzählen und zu erläutern.

Ich möchte es aber nicht versäumen mich bei allen  Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu bedanken, die sich in diesem Jahr für das Allgemeinwohl in unserer Ortsgemeinde eingesetzt haben. Mein besonderer Dank gilt den engagierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die unsere mittlerweile 17 Flüchtlinge im Hause Porten auf vielfältige Art und Weise zu integrieren. Wir hoffen, dass der Flüchtlingsstrom abreißt und viele der Menschen wieder in ihre befriedete Heimat zurückkehren können. Für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanke ich mich recht herzlich bei meinen Beigeordneten, den Mitgliedern des Ortsgemeinderates und meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Ortsgemeinde. Den Vorsitzenden und den aktiven Mitgliedern unserer Vereine, sowie den  freiwilligen Helferinnen und Helfern bei verschiedenen Anlässen, danke ich ganz besonders.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern frohe Festtage, alles Gute, viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr.    

Ihr Ortsbürgermeister Rainer Spies  

Martinusbasar 2015 - Musical und Tombola begeistert

Gut besucht war in diesem Jahr der Martinus- Basar der "Reinsfelder Füchse" von der St. Martinus Schule. Weihnachtlich dekoriert präsentierte sich die Schulgemeinschaft den Eltern, Freunden und Förderern. Für die Besucher bot sich ein sehr ansprechendes, abwechslungsreiches Programm. Höhepunkt der Veranstaltung war auch in diesem Jahr das Weihnachtsmusical, das die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Andrea Stüber in den letzten Wochen einstudiert hatten. Unter dem Titel "Applaus für den Nikolaus" wurde die Legende vom Heiligen Nikolaus als musikalisches Projekt auf der Bühne von kleinen und großen Schülern gleich zweimal an diesem Nachmittag den begeisterten Zuschauern vorgeführt (siehe Fotos). Besonders beindruckt zeigten sich die Zuschauer von den gesanglichen Darbietungen der Solistinnen und Solisten und der schauspielerischen Leistung der Darsteller. Gesanglich unterstützt wurden sie vom Schulchor. Des Weiteren wurden den Besuchern auf einem weihnachtlichen Basar viele ansprechende selbst gebastelte, genähte oder gewerkte Gegenstände angeboten. Ebenfalls gut besucht waren das Adventscafé mit Waffeln und Kuchen, die Schmink- und Spielecke für Kinder und der Kinderflohmarkt. Der Martinus- Basar hattte seinen traditionellen Abschluss auf dem Reinsfelder Weihnachtsmarkt mit einer große Tombola. Auf über 100 Gewinne durften sich die Käufer der Lose freuen. Der 1. Preis - ein Mountainbike - ging dieses Jahr nach Reinsfeld an Susanne Ehses, die das fetzige Zweirad von Schulleiterin Petra Falterbaum überreicht bekam (siehe Foto). Der zweite Preis - ein Laserdrucker - ging nach Farschweiler an Familie Backes und über ein Tablet durfte sich Tatjana Dick aus Reinsfeld als dritten Hauptpreis freuen. Der Erlös aus Martinus- Basar und Losverkauf geht an den Verein Lernen Fördern e.V., der die pädagogische Arbeit der St. Martinus Schule mit einer Vielzahl von Spenden unterstützt und viele Projekte zum Wohle der Schülerinnen und Schüler ermöglicht. (Text / Fotos St. Martinus-Schule / Text & Fotos bearbeitet und animiert von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 12/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr.12 vom 21.11.15 bis 20. Dezember

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 11/2015

Einladung der Ortsgemeinde zur Adventsfeier am Sonntag 13. Dezember für Reinsfeld's Seniorinnen und Senioren

Grußwort zum 17. Reinsfelder Weihnachtsmarkt

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes, liebe Reinsfelder Mitbürgerinnen und Mitbürger!    

Auch in diesem Jahr findet der 17. Weihnachtsmarkt an zwei Tagen statt. Am Samstag, 5. Dezember von 17.00 - 22.00 Uhr und Sonntag, 6. Dezember von 11.00 -20.00 Uhr. In diesem Jahr werden die Besucher von den Standbetreibern wieder in bunten Weihnachtshütten, aber in neuer Anordnung empfangen. Im Vorfeld waren viele Dinge zu besprechen und zu organisieren. Ich bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben und beitragen werden, damit der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr ein voller Erfolg wird. Die Vereine und die anderen Standbetreiber präsentieren neben den angebotenen Produkten ein buntes vorweihnachtliches Programm. Lassen Sie sich überraschen. Am Sonntagnachmittag findet parallel zu dem Weihnachtsmarkt an der Kirche der traditionelle Martinus-Basar in der St. Martinus-Schule statt. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Besuch beider Veranstaltungen. Auch dazu sind sie herzlich eingeladen. Viele Köstlichkeiten werden auf dem Weihnachtsmarkt angeboten. Es gibt Schönes zum Schenken und Verschenken. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Als besondere Attraktion wird wieder das kleinste Karussell Deutschlands, die kleinen Besucher erfreuen. Freuen Sie sich auf die  vielen Angebote unseres Weihnachtsmarktes im wunderschönen Ambiente vor unserer Kirche. Wir freuen uns auf alle Besucher aus nah und fern und wünschen angenehme Stunden, bei hoffentlich angenehmer Witterung, viel Freude und ein besinnliches Einstimmen auf die festlichen Tage. Wenn Sie Weihnachten riechen und erleben wollen, kommen Sie zum Reinsfelder Weihnachtsmarkt vor unserer Kirche. Übrigens, der Nikolaus kommt auch.

Ihr Ortsbürgermeister Rainer Spies

St. Martinus-Basar an Nikolaus: Tombola und Musical

Flyergrafik Veranstalter

Gemeinsam mit dem Reinsfelder Weihnachtsmarkt (Samstag 5. und Sonntag 6. Dezember) verspricht der traditionelle Martinus-Basar am Nikolaustag  auch in diesem Jahr zu einem ereignisreichen Erlebnis im Advent für Jung und Alt zu werden. Am Sonntag 6. Dezember ab 13 Uhr werden in der St. Martinus-Schule Reinsfeld ein Advents- Café, sowie eine bunte Auswahl von Bastelarbeiten, Geschenken, weihnachtlichen Dekorationen angeboten. Ein Höhepunkt ist das diesjährige Musical „Applaus für den Nikolaus“, das um 14 Uhr und um 16 Uhr im Atrium der Schule aufgeführt wird. Auf die Kinder wartet zudem ein Schmink-Salon sowie ein Kreativ- und Spiele-Atelier und ein Kinderflohmarkt bietet Schätze und Überraschungen. (Teilnehmer am Kinderflohmarkt können sich unter Tel. 06503/7606 noch anmelden).  Auch eine Erzählecke für die Jüngsten ist wieder eingerichtet. Ebenso wird der Entspannungsraum an diesem Tag für die Besucher geöffnet sein. Eine Tombola rundet das Programm ab. Bei der Ziehung der Gewinne im Wert von über 1000 Euro ab 17.30 Uhr auf dem Reinsfelder Weihnachtsmarkt gehören alle zu den Gewinnern, denn der Erlös des Basars und der Tombola kommt dem Förderverein der St. Martinus Schule zugute, der die Schule bei einer Vielzahl von Projekten unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler, der Elternbeirat, der Förderverein „Lernen Fördern e.V.“, und das Kollegium der St. Martinus-Schule freuen sich darauf, den Besuchern ihr schönes Schulgebäude in adventlicher Atmosphäre präsentieren zu dürfen. (Plakat St. Martinus-Schule / Text & Grafik erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 12/2015)

Der Bürgermeister der Gemeinde informiert

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsvorsitzende und Vereinsmitglieder.

Sicherlich habt Ihre Euch schon Gedanken über mögliche Veranstaltungen im kommenden Jahr 2016 in unserer Gemeinde gemacht. Falls Ihr schon Veranstaltungen für das kommende Jahr terminlich festgelegt habt, bitte ich Euch diese zu melden an:

1. Jürgen Slowik, marketing(@)reinsfeld.de oder über www.reinsfeld.de und den Link Veranstaltungskalender und dort über das bereitgestellte Formular

2. Tourist-Info Hermeskeil info(@)hermeskeil.de (siehe unten)

3. Direkt an den Ortsbürgermeister über buergermeister(@)reinsfeld.de
 
Falls es Überschneidungen geben wird, können wir uns darauf einstellen und die Termine abstimmen. Es wäre sicherlich sinnvoll, die Termine auch anderen Vereinen mitzuteilen, damit diese sich ggfs. anders orientieren können. Dabei geht es in erster Linie um die Belegung der Kulturhalle.  
Folgende Termine sind bereits vorgeplant:  
9. und 10. Januar Neujahrskonzert Kreis Trier-Saarburg
13. März Landtagswahl RLP
8. Juli  Die Zauberflöte (Aufführung der Grundschule in  der Kulturhalle)
30. Sept. -3. Oktober Kirmes (Festplatz am Ruwer-Hochwald-Radweg)
2. Adventsonntagwochenende Weihnachtsmarkt
3. Adventssonntag Altennachmittag.

Meldung von Veranstaltungen in der VG Hermeskeil für 2016  

Alle Ausrichter von Festveranstaltungen, Ortsgemeinden, Vereine, Schulen, Kindergärten und Kirchengemeinden  werden gebeten Ihre Veranstaltungen für 2016 bei der Tourist – Information Hermeskeil per Mail, Fax oder auf dem Postweg zu melden.   lle der Tourist Information gemeldeten Veranstaltungen werden in den Online Veranstaltungskalender auf der Homepage www.hermeskeil.de eingestellt und wöchentlich zur Veröffentlichung an das Amtsblatt „Rund um Hermeskeil“ gemeldet. Bis Ende des Jahres 2015 sollten alle Veranstaltungen im Online Kalender eingestellt sein. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass Sie bei der Planung Ihrer Veranstaltungen jederzeit im Online Kalender nachsehen können, ob es Terminüberschneidungen mit anderen bereits gemeldeten Veranstaltungen gibt. Eine Änderung ist dann ohne Probleme kurzfristig möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Tourist - Information Hermeskeil, Langer Markt 30, 54411 Hermeskeil Tel.06503-9535 0, info(@)hermeskeil.de  , www.hermeskeil.de

Ihr Ortsbürgermeister Rainer Spies

Toller Start in die Schulwoche mit dem DFB-Mobil

Foto Schule. Erstellt und Bearbeitet START4PUBLICITY

Toller Start in eine Schulwoche für die Schülerinnen der Klassen zwei bis fünf der St. Martinus Schule Reinsfeld. Sie bekamen Besuch von zwei DFB Fußballlehrern, die mit ihrem DFB Mobil wieder einmal Halt in der Reinsfelder Sporthalle machten. Wie viele Bundesligateams, oder auch die Nationalmannschaft, bildeten die Kinder vor dem Training zusammen mit den Trainern einen Kreis zur Begrüßung. Sich als Team verstehen, zusammen Spaß haben und sich mit und ohne Fußball bewegen, waren die Hauptziele dieses Vormittags. ....mehr (Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 11/2015)

MV "Lyra" Advents-Rock mit der Live-Band "Gooseflesh"

Advents-Rock am Samstag 28. November in Kulturhalle Reinsfeld mit der Live-Band "Gooseflesh" und ihrer Sängerin Miriam Cartarius in der Mitte. Foto Veranstalter

Advents-Rock mit der Live-Band "Gooseflesh" bietet der Musikverein "Lyra" Reinsfeld im Rahmen seiner diesjährigen Feierlichkeiten anlässlich des 95-jährigen Jubiläums am Samstag, 28. November 2015 in der Kulturhalle Reinsfeld an. "Mit aktuellen Charthits und gängigen Ohrwürmern aus den 80er und 90er Jahren wird die Band dem Publikum so richtig einheizen", berichten Insider der Musikszene. „Gooseflesh“ entspricht bei jedem Anlass in erfrischender Weise einer Kategorie von Bands, die den Anforderungen moderner Events gerecht wird. Ihre Geheimwaffe dabei ist Sängerin Miriam Cartarius, die mit sensationeller Stimme und mitreißendem Temperament wirklich jeden Zuschauer und Hörer bewegt. Das Repertoire reicht von Interpretationen klassischer Rockhighlights der 80er Jahre über  Balladen der 90er bis hin zu topaktuellem Electro-Pop, der natürlich im individuellen Gooseflesh-Gewand livetauglich aufbereitet wird. Von AC/DC bis ZZ Top, „Gooseflesh“ bedient Soulstandards ebenso wie bekannte Disco-Hits der 70er oder topaktuellen Black Beat unserer Zeit.   Das Live_KOnzert beginnt um 21.30 Uhr in der Kulturhalle Reinsfeld und Einlass ist ab 20 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 4 Euro und mit einer Happy-Hour für Mixgetränke von 21 bis 22 Uhr wird auch Stimmung im Portemonnaie gemacht. (Text & Foto Veranstalter / Erstellt und bearbeitet vion START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 11/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr.11 vom 24.10.2015 bis 22. November

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2015

Konzert der Ortsgemeinde am 21. November Kulturhalle

Foto Veranstalter

Die Ortsgemeinde Reinsfeld veranstaltet am Samstag, 21. November 2015 ein Konzert mit der Band Feeling Grooovy - a tribute to Simon & Garfunkel - in der Kulturhalle Reinsfeld. Die Musiker um Reinhard Irsch, Werner Hertz und Jürgen Trunczik lassen ab 20 Uhr imn der Kulturhalle die wunderbare Musik von Simon & Garfunkel aufleben und versprechen ein musikalisches Highlight. Karten kosten an der Abendkasse 10 Euro und im Vorverkauf 8 Euro. Sie sind erhältlich im Reinsfelder Getränkemarkt und in den Hermeskeiler Geschäften Haag und Asbeck.(Text & Foto erstellt i.A. des Bürgermeister von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 11/2015)

Infoveranstaltung - Reicht meine Rente im Alter aus?

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer in der SPD Trier-Saarburg sowie die SPD Ortsvereine Greimerath und Zerf laden alle Interessierten ein, sich über die Rentenreform und Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung mit dem Schwerpunkt „Altersabsicherung der künftigen Rentnerinnen und Rentner“ zu informieren. Die Rentenveranstaltung findet am 16. November 2015 ab 20 Uhr in der Grundschule Greimerath (Schulstraße 20, der Raum wird ausgeschildert) statt. Als Gastreferent wird Eugen Roth (stellvertretender Bezirksvorsitzende des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland) einen einleitenden Überblick geben; danach wird es Gelegenheit für Fragen und Diskussionen mit den Experten geben. Das aktuelle Rentenrecht wird insbesondere im Hinblick auf frauenspezifische Themen beleuchtet. Folgende Fragen werden im Vordergrund stehen: Wie erhält man die Mütterrente? Welche Möglichkeiten habe ich, meine spätere Rente zu verbessern? Wie wirken sich prekäre Beschäftigungsverhältnisse, wie z.B. Minijobs oder Leiharbeit auf meine Rente aus? Der Besuch der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos. (Text Giselind Rossmann/i.A. erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 11/2015)

Der Bürgermeister der Gemeinde informiert

St. Martin in Reinsfeld  

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  
der diesjährige Martinszug findet am Martinsabend, dem 10.11. 2015, nach einer kurzen Andacht in unserer Kirche, die  um 18.30 Uhr beginnt,  statt. St. Martin, hoch zu Ross, gefolgt vom Musikverein Lyra, werden den Umzug anführen. Der Weg geht wie gewohnt durch die Brunnenstraße, über den Herrensteg, Renusstraße, Dörnerstraße und zurück zur Kirche. Dort werden für unsere Kinder die Martinsbretzel von Gemeindemitarbeitern ausgeteilt. Zwischenzeitlich wurde von der Feuerwehr das Martinsfeuer, auf dem Platz vor dem Musikpavillon entzündet. Der Förderverein des Musikvereins wird die Gäste mit Speisen und Getränken versorgen. Der Erlös des Abends kommt den in der Ausbildung befindlichen Kindern und Jugendlichen zu Gute. Eine sicherlich gute Sache. Vielleicht gibt es auch noch eine Verlosung und Sie haben das Glück eine Martinsgans zu gewinnen. Wir freuen uns auch auf den Besuch von Familien aus den Nachbargemeinden. Ich bedanke mich bei unserem Pastor, unserem Elmar Neufing und der Kirchengemeinde für die Einstimmung in der Kirche. Besonderen Dank gilt der Feuerwehr, die für die Absperrungen, das Martinsfeuer und die Sicherheit sorgt. Herzlichen Dank auch dem Musikverein, dem Förderverein, meinen Gemeindemitarbeitern, dem St. Martin und allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Martinsabend beitragen werden. Ihnen, Ihren Familien und vor allem unseren Kindern wünsche ich einen schönen, fröhlichen und entspannten Abend bei hoffentlich gutem Wetter. Wir freuen uns auf ihr Kommen.  

Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal  
Am Samstag, 14.11.2015 gestalten der Kirchenchor Cäcilia und die Kinder- und Jugendkantorei um 18.00 Uhr ein Abendlob anlässlich des Volkstrauertages. 70 Jahre nach Kriegsende-, 70 Jahre in Frieden leben. Chorwerke, Lieder und Texte laden zur Meditation ein. Im Anschluss findet die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal in gewohnter Weise statt.  
Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister

Benefizkonzert Musical Project für JuP Parkinson Selbsthilfe

"Wir sind sehr glücklich darüber, das Musical Projekt eine Vorstellung für Jung und Parkinson 'Die Selbsthilfe e.V.' spielt und dadurch unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützt", sagt der gebürtige Reinsfelder Rainer Stüber. Er ist selbst Betroffener und hat JuP ins Leben gerufen und wurde für seine unermüdliche Initiative rund um die Krankheit bereits mehrfach ausgezeichnet. Als 1. Vorsitzender ist er für Betroffene von Parkinson ständig bundesweit unterwegs und durch regionale Gruppen wird seine Arbeit tatkräftig unterstützt. Dies will auch Musical-Project-Initiator David Steines tun. Er gibt mit seinem Team am 14.11.2015 ab 20 Uhr in der Hochwaldhalle Hermeskeil ein Benefizkonzert zugunsten von JuP. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr und das Musical beginnt um 20 Uhr. Die Tickets kosten 15,75 Euro bei freier Platzwahl. Text & Plakatgrafik (Veranstalter) erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2015

Reinsfelder Bürger & Touristinfo im Winter geschlossen

Copyright Foto BüTi Reinsfeld S4P Marketing Juergen A. Slowik

Seit 2011 ist das Informationszentrum für Bürger und Touristen (BüTi) in Reinsfeld für Einwohner und Gäste da. Was ansonsten den Touristen in Reinsfeld als Informationszentrum vorbehalten war, wird seit 2011 auch als Anlaufstelle für Bürgeranfragen und Bürgerinformationen genutzt. Ab 1. November ist die BüTi über die Wintermonate bis voraussichtlich Anfang Mai 2016 geschlossen. In dieser Zeit können Urlauber sich an die Tourist-Info Hermeskeil wenden (weitere Infos und Adressen auf der Seite Tourismus der BüTi). In diesem Zeitraum wird auch die Vermietung der Grillhütte des Heimatverein Reinsfeld  (von Mai bis Oktober in der  BüTi) durch andere Ansprechpartner des Heimatverein übernommen. ...mehr (Text/Foto erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Juergen A. Slowik 10/2015)

Erntedankausstellung 2015 Pfarrkirche St. Remigius Reinsfeld

"Mose" - Was bedeutet: Der aus dem Wasser gezogen

Der diesjährige Reinsfelder Erntedankteppich ist eine Szene aus der biblischen Erzählung der ersten beiden Kapitel des Buches Exodus. Beschrieben wird das Leben der Israeliten als Arbeitssklaven des Pharaos unter schwierigen Bedingungen in Ägypten. Die Bibel erzählt, dass die Zahl der Israeliten trotz der harten Lebensumstände wuchs und größer wurde. Der Pharao fühlte sich hierdurch bedroht und gab schließlich den Befehl, dass alle neugeborenen Knaben zu töten seien. Die Mutter des Mose wollte ihr Kind retten und ließ es in ihrer Verzweiflung in einem Schilfkörbchen den Nil hinabtreiben in der Hoffnung, dass jemand sich des Waisen annehmen würde. Und genau dies geschah. Die Tochter des Pharao fand das Kind und obwohl sie erkannte, dass es zum Volk der Israeliten (Hebräer) gehörte, hatte sie Mitleid, rettete es aus dem Wasser und nahm den Jungen sogar als Sohn an. Sie gab ihm den Namen Mose, der in unserer Sprache so viel bedeutet wie: “aus dem Wasser gezogen.“ Dieses Bild hat die Katholische Frauenengemeinschaft Reinsfeld in wochenlanger und mühsamer Kleinarbeit mit Samen, Körnern, Blüten und Blättern zu einem imposanten Erntedankteppich erstellt. Dieser wird mit den Erntedankteppichen aus 2014 (Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt) und 2013 (Der Geist bewirkt alles in allem) vom 4. bis 25. Oktober in der Reinsfelder St. Remigius-Pfarrkirche ausgestellt. Die Erntedank Ausstellung wird komplettiert durch die reich geschmückten Erntedank-Altäre. Die Katholische Frauengemeinschaft öffnet vom 4. bis 25. Oktober täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr die Pforten der St. Remigius Kirche in Reinsfeld, damit interessierte Besucher diese weit über die Region hinaus bekannten Erntedankteppiche besichtigen können. Der Eintritt ist wie immer frei und der Erlös aus Verkäufen und Spenden fließt in wohltätige und gemeinnützige Projekte, die von der Frauengemeinschaft unterstützt werden. ...mehr (Textauszüge zum Erntedankteppich Pfarrer Kai-Georg Quirin/ Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr.10 vom 26.9.2015 bis 25. Oktober

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015

DFB-Mobil auf Einladung des TuS in der Grundschule

Etwa 130 mal ist das DFB-Mobil des Fußballverband Rheinland pro Jahr on Tour bei den Vereinen und auch in Schulen. Innerhalb weniger Wochen jetzt zweifach in Reinsfeld. Zunächst im September beim TuS Reinsfeld und jetzt im Oktober in der Grundschule Reinsfeld. Das DFB-Mobil machte auf Initiative des TuS Reinsfeld für die dritte und vierte Klasse der Grundschule des Hochwaldortes Station in der Sporthalle. In der großen 40 x 20 Meter Halle wurde den Kindern zweieinhalb Stunden Fußball satt geboten. Diese Aktion des DFB Mobil ist kostenlos für alle Beteiligten und wird vom Deutschen Fußballbund finanziert und forciert, um bei den Kindern die Freude am Fußball zu wecken. Gleichzeitig soll auch den Lehrerinnen und Lehrern neues Anschauungs- und Informationsmaterial an die Hand gegeben werden, um den Fußball in der Grundschule im Sportunterricht und in Arbeitsgemeinschaften anzubieten. Unter der Leitung der DFB-Teamer Mario Spang und Erwin Bradasch konnten die Kinder das vielfältige Materialangebot kindgerecht nutzen. Nachdem die Kinder auf vielseitige Weise gedribbelt, gepasst, geschossen und vor allem gespielt hatten, blickten Trainer und Lehrer in strahlende Kinderaugen. (Text & Fotos Quelle FVR / TuS Reinsfeld / Text & Fotoanimation erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2015)

Eine Postagentur bleibt Ort und Reinsfelder Bürgern erhalten Ab 1. Oktober geht in Anne's Naturladen die "Post" ab

Mit der Schließung des Frischemarkt Junkes im Reinsfelder Ortsteil Siedlung wurde zuletzt in der Presse bereits ein düsteres Bild zur Versorgung der Reinsfelder Bürgerinnen und Bürger gezeichnet. "Dem ist aber beileibe nicht so", widerspricht Anne Hartmann, die Besitzerin von Anne's Naturladen mitten im Ort, Renusstraße 5 in Richtung Heiligkreuz / Holzerath. Sie übernimmt ab 1. Oktober die Postagentur und sichert damit Reinsfeld ein wichtiges infrastrukturelles Element des öffentlichen Lebens. "Das war für mich selbstverständlich, als die Frage aufkam die Post in meinen Naturladen zu integrieren. Reinsfeld darf die Postagentur nicht verloren gehen, so mein erster Gedanke. Die Gemeinde und die vielen Reinsfelder Mitbürger und Mitbürgerinnen brauchen im Ort eine Anlaufstelle für Briefe, Pakete und Postdienstleistungen", sagte uns die engagierte Jungunternehmerin. Die Umsetzung mit kleinen Umbaumaßnahmen und etwas Umgestaltung wurde dann auch zeitnah angepackt. Darum heißt es ab 1. Oktober: ' In Anne's Naturladen geht die "Post" ab. Zu den Öffnungszeiten von Montag bis Samstag (siehe Anne's Naturladen) ist automatisch auch die Postagentur verfügbar. Darüber hinaus können sich alle Reinsfelder auch ein Bild über das Vollsortiment von Lebensmitteln und frischem Obst und Gemüse in Anne's Naturladen machen. "Mit dem Gemüse- und Obstmarktstand von Heinz Frischatzky und Heiko's rollendem Lebensmittelladen, sowie meinem Naturladen kann wohl nicht davon gesprochen werden, dass in Reinsfeld die Versorgung mit Lebensmitteln nicht mehr gewährleistet ist", betonte Anne Hartmann bei der Präsentation der Postagentur. Sie würde sich auch über einen größeren Lebensmittelhändler im Ort freuen. Denn Konkurrenz belebt ihrer Meinung nach das Geschäft und dann muss Mann und Frau, Jung oder Alt nicht ins Auto steigen, um fürs tägliche Leben einzukaufen! "Das schont dann die Umwelt und wer per Pedes oder Pedelec und Rad unterwegs ist tut dann zudem noch was für seine Gesundheit", sagte uns Naturliebhaberin Hartmann zum Abschluß. (Text & Fotoanimation erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015)

Ausstellung Erntedankteppiche 2015 St. Remigius Kirche

Der Name Mose bedeutet soviel wie "aus dem Wasser gezogen". Der Erntedankteppich der Katholischen Frauengeminschaft Reinsfeld 2015 zeigt diese biblische Szene. Das Foto zeigt den Erntedankteppich in der St. Remigius Kirche Reinsfeld kurz bevor die Ausstellung am 4. Oktober offiziell eröffnet wird. Foto Jürgen A. Slowik 9/2015

„Mose“ – aus dem Wasser gezogen    

Der diesjährige Reinsfelder Erntedankteppich ist eine Szene aus der biblischen Erzählung der ersten beiden  Kapitel des Buches Exodus. Beschrieben wird das Leben der Israeliten als Arbeitssklaven des Pharaos unter schwierigen Bedingungen in Ägypten. Die Bibel erzählt, dass die Zahl der Israeliten trotz der harten Lebensumstände wuchs und größer wurde. Der Pharao fühlte sich hierdurch bedroht und gab schließlich den Befehl, dass alle neugeborenen Knaben zu töten seien. Die Mutter des Mose wollte ihr Kind retten und ließ es in ihrer Verzweiflung in einem Schilfkörbchen den Nil hinabtreiben in der Hoffnung, dass jemand sich des Waisen annehmen würde. Und genau dies geschah. Die Tochter des Pharao fand das Kind und obwohl sie erkannte, dass es zum Volk der Israeliten (Hebräer) gehörte, hatte sie Mitleid, rettete es aus dem Wasser und nahm den Jungen sogar als  Sohn an. Sie gab ihm den Namen Mose, der in unserer Sprache so viel bedeutet wie: “aus dem Wasser gezogen.“ Dieses Bild hat die Katholische Frauenengemeinschaft Reinsfeld in wochenlanger und mühsamer Kleinarbeit mit Samen, Körnern, Blüten und Blättern zu einem imposanten Erntedankteppich erstellt. Dieser wird mit den Erntedankteppichen aus 2014 (Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt) und 2013 (Der Geist bewirkt alles in allem) vom 4. bis 25. Oktober in der Reinsfelder St. Remigius-Pfarrkirche ausgestellt. Die Erntedank Ausstellung wird komplettiert durch die reich geschmückten Erntedank-Altäre. Die Katholische Frauengemeinschaft öffnet vom 4. bis 25. Oktober täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr die Pforten der St. Remigius Kirche in Reinsfeld, damit interessierte Besucher diese weit über die Region hinaus bekannten Erntedankteppiche besichtigen können. Der Eintritt ist wie immer frei und der Erlös aus Verkäufen und Spenden fließt in wohltätige und gemeinnützige Projekte, die von der Frauengemeinschaft unterstützt werden. ...mehr (Textauszüge zum Erntedankteppich Pfarrer Kai-Georg Quirin/ Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015)

Reinsfelder Kirmes von Freitag 2. bis Montag 5. Oktober

Ab Freitag 2. Oktober startet die Reinsfelder Kirmes auf dem Festplatz am Ruwer-Hochwald-Radweg und am Montag 5. Oktober ist Kehraus im Hochwald.  Der Startschuss fällt um 21. Uhr mit der Ü-40-Rock-Pop-Party und DJ Schobi im beheizten Festzelt.  Nach dem Festamt am Samstag 3. Oktober wird die Kirmes mit dem traditionellen Faßanstich "offiziell" eröffnet und ab 21 Uhr beginnt die Reinsfelder Partynacht mit der Coverband PROZAC, der auch nachgesagt wird „besser als das Original“ zu sein. Am Sonntag 4. Oktober heißt es "Auf nach Reinsfeld – Ich bin dabei“. Wer will lässt die Küche an diesem Tag links liegen, denn ab ca. 12 Uhr wird das traditionelle Kirmesessen nach 'Großmutters Art' angeboten. Der Sonntag steht damit wieder im Zeichen der Familien, denn am Nachmittag lädt die St- Martinus Schule Reinsfeld zu Kaffee und Kuchen und ab 16 Uhr bietet der Musikverein Lyra allen Gästen Livemusik. Ab 19 Uhr gibt es dann Musik aus der Konserve und um 21 Uhr eröffnet wie auch an den anderen Tagen die Beach-Bar. Der Kehraus am Montag 5. Oktober hat das Motto „Final-Countdown in Reinsfeld“. Um ca 14 Uhr wird der Kirmesabschluß eingeläutet, bevor sich ab 15 Uhr Vereine, Betriebe und Gruppen mit jeweils 5 Teilnehmern pro Team wieder beim Bierkrugschieben messen. Gaudi und Unterhaltung ist hier garantiert. Mit handgemachter Musik der Stimmungsmacher 'Leitsgeheier' endet das Kirmesfest. An allen Tagen ist der Eintritt frei. (Text & Grafikanimation erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2015)

Grußwort von Ortsbürgermeister Spies zur Kirmes

Kirmessamstag ist nach dem Festgottesdienst traditioneller Fassanstich durch Ortsbürgermeister Rainer Spies (links) mit Ausrichter Elmar Schroeder im Kirmeszelt. Archivfoto Veranstalter. I.A. bearbeitet und erstellt idurch START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015

Liebe Kirmesgäste, liebe Reinsfelder Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die traditionelle Kirmes der Hochwaldgemeinde Reinsfeld, zu Ehren des Schutzpatrons Remigius, findet in diesem Jahr, von Freitag, dem 02. Oktober bis Montag,  den 5. Oktober statt. Der Veranstalter bietet auch dieses Mal ein interessantes Programm für Jung und Alt an.
Anlässlich des 25. Weihetages der Kirchenorgel werden die Kirmestage Freitagsabend um 19.30 Uhr mit einem Orgelkonzert des Domorganisten Josef Still aus Trier in unserer Pfarrkirche eröffnet. Ein Leckerbissen für alle Liebhaber und Kenner der Orgelmusikszene.
Ab 21.00 Uhr geht in unserem Festzelt die Post ab mit der Rock-Pop-1€ Party für alle.
In der festlich geschmückten Pfarrkirche findet am Samstag um 19.00 Uhr, das Festamt zur offiziellen Eröffnung der Kirmestage statt. Die heilige Messe wird traditionell von den Kirchenchören aus Kell am See und Reinsfeld mitgestaltet. Ich bedanke mich schon jetzt bei unserm Pastor, Herrn Quirin und Herrn Elmar Neufing, sowie den Mitwirkenden für den offiziellen Eröffnungsgottesdienst.

Vom Sonntag, dem 04. Oktober, bis Sonntag, dem 18. Oktober sind die Erntedankteppiche der beiden letzten Jahre, sowie der neue Erntedankteppich, in der Pfarrkirche ausgestellt. Herzlichen Dank, allen die dazu beigetragen haben und dadurch Besucher und Besucherinnen aus der Region und von weit her anziehen.
Der ebenfalls traditionelle Fassanstich findet nach der Messe im Festzelt statt. Gegen 21.00 Uhr beginnt die Reinsfelder Partynacht mit der Gruppe PROZAC. Der Band wird nachgesagt „besser als das Original“ zu sein.
Am Sonntag heißt es wieder „ Auf nach Reinsfeld – Ich bin dabei!!! “. Um 12.00 Uhr wird ein Mittagessen nach „Großmutters Art“ angeboten. Der Sonntagnachmittag steht ganz im Zeichen der Familien. Auch in diesem Jahr lädt die St- Martinusschule zu Kaffee und Kuchen ein. Gegen 16.00 Uhr erfreut der Musikverein Lyra alle Gäste und Besucher mit seiner Musik. Abends klingt der Kirmessonntag mit Unterhaltungsmusik aus der Konserve aus.

Der Montag steht unter dem Motto „Final-Countdown in Reinsfeld“. Ab 14.00 wird das bunte Kirmestreiben und der Handwerker-Treff eröffnet. Ab 15.00 Uhr ein weiteres Highlight: Das 5. Bierkrugschieben um den Warsteiner Cup. Vereine und Gruppen mit jeweils 5 Personen treten zum Wettstreit an. Auch dieses Mal geht es um den begehrten Wanderpokal der Warsteiner Gruppe. Spass, Spannung und Unterhaltung nicht nur für die Teilnehmer. Die Kirmestage klingen mit handgemachter Musik mit den bekannten und beliebten Stimmungskanonen „Leitsgeheier“ aus. Der Ausrichter unserer Kirmes, Elmar Schröder,  hat weder Mühen noch Kosten gescheut, ein hochkarätiges Programm, im beheizten und geschmückten Festzelt auf die Beine zu stellen.

Allen, die zum Gelingen unserer Kirmes beigetragen haben und werden, danke ich sehr herzlich. Ich wünsche den Veranstaltern, und den Schaustellern viel Erfolg. Ich wünsche allen Reinsfeldern und Gästen frohe, unterhaltsame und vergnügliche Stunden bei hoffentlich angenehmem Wetter.  
Ihr Rainer Spies Ortsbürgermeister  

Neuer Pfarrbrief Nr.9 vom 29.8.2015 bis 27.September

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015

DFB-Mobil beim TuS Reinsfeld: Ein Besuch - Zwei Bausteine

Etwa 130 mal ist das DFB-Mobil des Fußballverband Rheinland pro Jahr on Tour bei den Vereinen und auch in Schulen. Der Besuch beinhaltet zwei Bausteine. Erstens Praxistipps für ein modernes F-/E- bzw. D-/C-Jugendtraining im Rahmen einer Trainingseinheit von etwa 90 Minuten. Im Mittelpunkt der praktischen Demonstration steht die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungsgerechten Trainings für Jungen und Mädchen. Entscheidend hierbei: Die Vereinstrainer werden aktiv in das Demonstrationstraining eingebunden und ihre Fragen unmittelbar beantwortet. Zweitens nach der aktiven Einheit Informationen zu aktuellen Themen des Fußballs von etwa einer Stunde. Auf Einladung der D-Jugend besuchte das DFB-Mobil jetzt den TuS Reinsfeld und hatte neben vielen Trainingshilfen, jede Menge Bälle und auch Sonnenschein im Gepäck. Das anderthalbstündige alters-und entwicklungsgerechte Training wurde mit viel Spaß und Engagement von den Jungs und Mädels absolviert. Die anspruchsvollen und fordernden Übungen verlangten von allen hohe Konzentration, maximalen Einsatz und einiges an Ausdauer. Eingebunden und gefordert waren auch die beiden etatmäßigen Übungsleiter der Reinsfelder D-Jugend. Matthias Mencher und Dennis Simon unisono:" Bei dieser musterhaften Trainingseinheit unter Leitung der beiden DFB-Trainer Richard Denkhaus und Burkhard Lau konnten wir uns viele Tipps und Anregungen für die zukünftige Arbeit mit der Mannschaft holen." Beim zweiten Baustein 'Informationen zu aktuellen Fußballfragen' standen im TuS-Sportheim die DFB-Trainer Denkhaus und Lau den Übungsleitern, Betreuern und Jugendleitern Rede und Antwort und informierten auch in der Theorie über Entwicklungen im Fußball. Der nächste Besuch es DFB-Mobils in Reinsfeld ist schon terminiert. Diesmal macht das Trainerteam am Donnerstag, 1. Oktober 2015 Station in der Grundschule Reinsfeld und bereits im November ist ein Besuch der St.Martinus-Schule Reinsfeld geplant. (Quelle FVR / TuS Reinsfeld / Text & Fotoanimation erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015)

Kinder Kleider- und Spielzeugmarkt des Förderverein

Der Förderverein der Kita Reinsfeld veranstaltet am Sonntag, 13. September von 14 bis 17 Uhr in der Kulturhalle Reinsfeld einen Kleider- und Spielzeugmarkt rund ums Kind. Tische können noch reserviert werden bei Michaela Schömer unter Telefon 06503 - 9526270. Pro Tisch der Größe 1 x 1,7 Meter erhält der Verein 8 Euro, die sich bei einer Kuchenspende auf 5 Euro reduziert. Den ganzen Nachmittag bietet der Förderverein Kaffee und Kuchen an, damit beim Stöbern und Feilschen auch eine kleine Pause eingelegt werden kann. (Grafik Veranstalter/ Text & Grafik erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015)

Dämmerschoppen mit dem PeterBerg Jazzorchester

Das PeterBerg Jazzorchester spielt am Sonntag 13. September beim Dämmerschoppen des Musikverein Lyra Reinsfeld im Rahmen der Feiern zum 95-jährigen Jubiläum. Foto Veranstalter / Foto/Grafik bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2015

Mit mehreren Veranstaltungen feiert der Musikverein „Lyra“ Reinsfeld sein 95-jähriges Bestehen. Nachdem bereits ein Neujahrskonzert in der Kirche und das Große Sommer-Open-Air-Konzert im Pfarrgarten erfolgreich absolviert wurden, steht nun ein Dämmerschoppen auf der Veranstaltungsliste. Dieser findet am Sonntag, 13. September, ab 15 Uhr auf dem Festplatz am Radweg statt. Diesmal sind gleich drei Musikvereine zu Gast. Die Musikerinnen und Musiker aus Marpingen-Alsweiler, Osburg und Gusenburg werden dabei für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen. Zum Abschluss spielt dann das PeterBerg Jazzorchester, eine Bigband, die seit über 20 Jahren eine feste Größe in der regionalen Szene ist.  Das hohe Niveau der Band spiegelt sich in einem umfassenden Repertoire wider. Es enthält anspruchsvolle Instrumentalstücke sowie raffiniert gesetzte Gesangsnummern. Gespielt werden sowohl moderne Arrangements der traditionellen Bigband-Literatur als auch Werke zeitgenössischer Komponisten.   Neben eigenen Konzerten mit renommierten Gästen wie Thomas Gansch (Mnozil Brass) und Edi Köhldorfer (Global Kryner) präsentiert sich der Klangkörper bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen, z.B. Jazzfest am Trierer Dom und Music City in Homburg. Zudem ist die Band regelmäßig Gast beim Saarländischen Rundfunk.  Der Musikverein bietet auch diesmal wieder selbstgebackenen Kuchen sowie Steaks und Würstchen vom Grill an. Dazu gibt es Kaffee, kühle Getränke, Sekt, Rosé und einen feinherben Weißburgunder. (Text & Foto Veranstalter / erstellt i. A. von START4PUBLICITY Jürgen A.- Slowik 9/2015)

Provinzial Jörg Walter sorgt für neues Bambini-Outfit

Die Bambini des TuS Reinsfeld im neuen Provinzial Outfit mit Sponsor Jörg Walter hinten rechts (Provinzial Walter, Kell am See) und Trainer Marc Ganz daneben. Foto Privat. Bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2015

Mit dem Beginn der Sommerferien stand für die Bambinis des TuS Reinsfeld gemeinsam mit Eltern, Betreuern, Trainern, Jugendabteilung und Sponsoren das Saisonabschlußtraining auf dem Programm. Besonders stolz konnten die Nachwuchskicker zunächst ihren neuen Trikotsatz gemeinsam mit Sponsor Jörg Walter (hintere Reihe ganz rechts) und Trainer Marc Ganz (daneben) präsentieren. Möglich gemacht hatte dies das Jugendfußball-Sponsoring der Provinzial Versicherung mit der Provinzial Vertretung Jörg Walter. Im neuen Outfit wurde das traditionelle Spiel „Väter gegen Kinder“ wegen des schlechten Wetters in die Sporthalle Reinsfeld verlegt, wo auch das Foto vor Spielbeginn geschossen wurde. Das Match konnten die Väter diesmal noch knapp zu ihren Gunsten entscheiden, aber das sportliche Ergebnis war an diesem Tag nur zweitrangig. Der gemeinsame Abschluß mit Würstchen und leckerem Kuchen im Vereinsheim mit regem Austausch und kleinen Spielen stand im Mittelpunkt. Auch der Dank der Bambinieltern und der Kinder für Arbeit, Mühe und Zeitaufwand durch Trainer Marc Ganz war zum Abschluß der Saison wichtig. Die Spielereltern überreichten dem Trainer unter tosendem Beifall ein Präsent als Dank für sein Engagement in der Jugendarbeit. (Foto Privat / Text TuS-Jugend / Redaktion Text & Foto i.A. von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2015)

ADAC Deutschland Rallye WM-Lauf "streift" Reinsfeld

Förderverein Kita Reinsfeld mit neuer Homepage

Der Förderverein Kita Reinsfeld e.V. ist jetzt mit einer eigenen Homepage online und informiert regelmäßig über den Verein und seine Aktivitäten. Nächstes Event ist der Kleider- und Spielzeugmarkt in der Kulturhalle Reinsfeld. Er findet am Sonntag 13. September von 14 bis 17 Uhr statt...mehr (Redaktion Text & Screenshot START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr.8 vom 25.7.2015 bis 31. August

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 7/2015

Sport, Spiel und Spaß beim MTB-Tag im Trailpark Mehring

Die MTB AG der St. Martinus´Schule Reinsfeld im Trailpark Mehring. Foto Schule

Im vergangenen Schuljahr fanden an der St. Martinus-Schule Reinsfeld wöchentlich zwei Mountainbike-AGs statt. Hier lernten Schüler zwischen 10 und 15 Jahren nicht nur ihre Fahrtechnik zu verbessern, sondern holten sich auch Erfolgserlebnisse für das tägliche Leben. Zum Schuljahresabschluss konnte das neu erlernte Können bei einem MTB-Tag im Trailpark Mehring getestet und noch verbessert werden. Drei erfahrene Biker des Mountainbikeclubs Mehring (MCM), der den Trailpark gemeinsam mit der Gemeinde betreut, demonstrierten und übten nochmals wichtige Techniken im Trailfahren, bevor sich alle dann auf der leichtesten der fünf verschiedenen Strecken auf "Talfahrt" machten... mehr (Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2015)

Lotto-Cup: Erstes LK-Turnier Tennisabteilung TuS Reinsfeld

Palkatgrafik Mybigpoint / Nürnberger / Tennissponsoring.de / START4PUBLICITY

Sein erstes Rheinland-Pfalz weites Tennisturnier veranstaltet die Tennis-Abteilung des TuS Reinsfeld am 5. und 6. September 2015 auf seiner Anlage am Schillinger Weg. Das Leistungsklassenturnier (LK) der Serie Lotto-Cup wird als Tagesturnier für Damen und Herren ausgetragen, wobei jeder Teilnehmer/in mindestens zwei Spiele absolviert. Zugelassen sind Spielerinnen und Spieler der Leistungsklassen (LK) von 19 bis 23....mehr (Text & Plakatgrafik erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 7/2015)

Besondere 'Grenzerfahrung' für die TuS-Jugendtrainer

'Grenzerfahrung' für die TuS-Jugendtrainer auf Schmugglertour zum Saisonabschluß 2015 am "authentischem Grenzposten" in französischer Uniform. Foto Privat

'Grenzerfahrung' der besonderen Art sammelten zum Saisonabschluss die Jugendtrainer des TuS Reinsfeld auf einer Schmugglertour von Gusenburg ins benachbarte Saarland. Am Ende der vierstündigen Tour stand das Grenzhaus an der Grenze des Saarlandes zu Rheinland-Pfalz. Hier wurde die Gruppe von einem französischen Grenzbeamten in Orignaluniform erwartet (siehe Foto). Den Abschluss dieses äußerst erlebnisreichen Tages feierte man in Reinsfeld. Hier wurden Oliver Sänger und Benni Schirra als Trainer der D-Jugend mit einem kleinen Präsent verabschiedet...mehr (Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 7/2015)

Gemeinsamer Bewegungsspaß für Schul- und Vorschulkinder

Foto Privat / Schule

Zu einem gemeinsamen Sport- und Spieltag in der Reinsfelder Sporthalle hatte die St. Martinus-Schule eingeladen. Mit Begeisterung dabei war die 1. Klasse der Grundschule, die Vorschulkinder der Kinder-Tagesstätte St. Remigius und des Integrativen Kindergartens aus Reinsfeld. Schüler  und Schülerinnen der 5. Klasse der St. Martinus-Schule hatten mit ihreren Lehrerinnen Schönenberger, Keller, Himmelsbach einen abwechslungsreichen Bewegungsparcours aufgebaut. Mit dem Sammeltaxi in Form eines Mattenwagens wurden alle Kinder zum Start transportiert. Sie konnten klettern, hangeln, schwingen, balancieren und dabei vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln. Der gemeinsame Sport- und Spieltag aller Einrichtungen machte Riesenspaß und im nächsten Jahr wird die Grundschule Reinsfeld den "Bewegungsspaß" für Schul- und Vorschulkinder ausrichten. (Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 7/2015)

"Jetzt Du" - Mit einer Blutspende Leben retten

Copyright Foto DRK

Mit einer Blutspende kann Jeder - auch Du - Leben schenken! Das Deutsche Rote Kreuz DRK sucht Blutspender, die in 60 Minuten zum Lebensretter avancieren. Am Dienstag, den 28. Juli 2015 organisiert das DRK Hochwald wieder einen Blutspendetermin in der Kulturhalle Reinsfeld von 18-21 Uhr. Spenden darf Jeder, der zwischen 18 bis 68 Jahre alt ist (Erstspender bis 60 Jahre) und sich gesund fühlen. Allein in Rheinland-Pfalz werden täglich etwa 500 Blutkonserven benötigt, de jedoch nicht vorhanden ist, da die Zahl der Blutspender abnimmt. Blutspenden werden nicht nur bei Operationen oder zur Versorgung von Unfallopfern benötigt, sonern werden auch in vielen Blutpräparaten für medizinische Therapien benötigt. Der "Saft des Lebens" wird von einem gesunden Körper nach einer Spende in wenigen Wochen wieder gebildet und hilft als aufbereitete Blutkonserve das Leben anderer zu retten. Werden auch Sie in einer Stunde zum Lebensretter mit Ihrer Blutspendein in Reinsfeld. (Video & Foto DRK / Text, Foto und Video erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 7/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr.7 vom 20.6.2015 bis 26. Juli

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 6/2015

Gemeinsames Saisonmeeting für alle Tennisanhänger

Archivfoto vom Saisonabschluß der Tennisabteilung 2014. Foto Kira Zynda

Zum Abschluss einer spannenden Saison 2015 mit acht Teams - von U 12 Gemischt bis Damen und Herren 40 - steht wieder ein gemeinsames Meeting mit Grillen, Spielen und Spaß der Tennisabteilung TuS Reinsfeld auf dem Programm. Die Tennisabteilung des TuS Reinsfeld lädt dazu alle seine Mannschaften, Trainingsteilnehmer, Eltern, Betreuer und Freunde am Samstag, 25.07.2015 ab 15.00 Uhr, auf die Tennisanlage ein. Auch die Freizeitspieler, Anfänger und Interessierten sind willkommen, an diesem Tag am Tennissport zu schnuppern. Die Teams werden präsentiert und die Saisonbilanz vorgestellt. Die derzeit besten Spieler und Spielerinnen aller Altersklassen, die im LK-Race am fleißigsten Punkte gesammelt haben, werden mit Sachpreisen geehrt. Allen wird Gelegenheit gegeben, in lockerer Runde Tennis zu spielen und Tennis auszuprobieren. Sportliches Outfit ist angesagt und Tennissachen sind mitzubringen. Bälle und Leihschläger werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Spenden für das Kuchen- und Salatbuffet können bei Tina Michels, Lisa Fromm oder Andrea Millkorb-Schömer angemeldet werden, wo auch Grillwünsche entgegengenommen werden. (Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 7/2015)

Sommer "open-air" Konzert des MV Lyra im Pfarrgarten

Quelle Plakatgrafik Veranstalter

Zu seinem Großen Sommer-Open-air-Konzert lädt der Musikverein „Lyra“ Reinsfeld am Samstag, 18. Juli 2015, ab 20 Uhr in den Pfarrgarten der St. Remigius-Kirche ein. Gäste sind die Gesangssolisten Petra Bungert und Kai Georg Quirin sowie die Sängerinnen und Sänger des Quartettvereins Reinsfeld. Im Vorprogramm spielt die Band „Footbreakers“. Karten zum Konzert sind erhältlich beim Frische-Markt Junkes in der Siedlungsstraße 23a sowie bei Addi Schirra, Sonnenhang 24. Außerdem halten alle Musikerinnen und Musiker Eintrittskarten bereit. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kulturhalle statt. (Text & Grafik erstellt von START4PUBLICITY 7/2015)

Menschen-Kicker Turnier am Radweg Festplatz

Copyright Fotomontage Menschenkickergrafik / Foto START4PUBLICITY 2015

Der Karnevalsverein (KV) veranstaltet gemeinsam mit dem Turn- und Sportverein (TuS) Reinsfeld am 20. Juni 2015 ab 15 Uhr auf dem Festplatz am Hochwald-Ruwer Radweg ein Menschen-Kicker-Turnier. Teilnehmen können bis zu 16 Mannschaften aus den Bereichen Freizeit, Vereine, Politik, Verwaltung, Firmen und Wirtschaft. Gespielt wird in Teams mit fünf Spielern, die gleichzeitig auf dem "Kickerplatz" stehen plus zwei "Reservekicker". Neben den Akteuren dürfen Freunde, Bekannte, Vereinskameraden, Nachbarn oder Kollegen und Interessierte sowie Schaulustige natürlich mitfeiern und mitanfeuern. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen KV und TuS und wollen an diesem langen Nachmittag ein Spektakel bieten, wie es die Reinsfelder bereits beim Landesfinale der RPR1-Bürgermeisterschaft in Landau erlebten. (Unser Foto zeigt einen Ausschnitt mit dem Reinsfelder Team). Mitmachen kann Jeder ab 16 Jahren. Das Startgeld pro Team beträgt 20 Euro. Die drei Bestplatzierten Mannschaften erhalten als Siegprämie folgende Geldpreise: 1. Platz 100 € / 2. Platz 50 € und der 3. Platz noch 25 €. Um zum Anmeldeformular zu gelangen hier mehr....(Foto/Grafikmontage & Text erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 6/2015) 

Neuer Pfarrbrief Nr. 6 für 23.5.2015 bis 21.6.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 5/2015

SPD wählt Rommelfanger zum Landtagskandidaten 2016 Reinsfelderin Giselind Roßmann Ersatzbewerberin

Nach der Kandidatenwahl in Reinsfeld (v.l.n.r.) SPD-Bundestagsmitglied Dr. Katarina Barley , 2016-SPD-Landtagskandidat Lothar Rommelfanger, Ersatzbewerberin Giselind Roßmann, sowie die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises 24, Ingeborg Sahler-Fesel und der Generalsekretär der SPD, Jens Guth. Foto Privat

In der Reinsfelder Kulturhalle fand in diesem Jahr die Wahlkreiskonferenz zur Wahl des Kandidaten im Wahlkreis 26 (Konz, Kell, Saarburg, Hermeskeil) zur Landtagswahl 2016 statt. Im Mittelpunkt der Ausführungen von Spitzenkandidat Lothar Rommelfanger - seit mehr als 25 Jahren Bürgermeister von Wiltingen und Mitglied in den kommunalen Gremien - stand das Thema „Bildung von Anfang an und kostenlos für jeden“. Er wurde mit großer Mehrheit (97%) durch die anwesenden Delegierten zum Kandidaten für das Direktmandat im Landtagswahlkreis 26 gewählt. Rommelfanger wird unterstützt durch die ebenfalls mit grosser Mehrheit als Ersatzbewerberin (sogenannte „B-Kandidatin“) gewählte Reinsfelder SPD-Ortsvereins-Vorsitzende Giselind Roßmann. Sie ist auch Vorsitzende der SPD -Arbeitsgemeinschaft in der VG Hermeskeil sowie der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen im Kreis Trier-Saarburg und stellvertretende Vorsitzende im Kreisvorstand der SPD Trier-Saarburg....mehr (Text & Foto erstellt START4PUBLICITY 6/2015)

Tradition Pilgerwanderung - Ziel Benediktinerabtei Tholey

Die Pilgergruppe der St. Martinus-Schule-Reinsfeld. Foto Privat / Bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY

Dreizehn Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 der Reinsfelder St. Martinus-Schule pilgerten im Mai zusammen mit Ihren Lehrern Frau Schreiner, Heinrich Krisam und Albert Klein zur Benediktinerabtei Tholey. Insgesamt wurden an diesen beiden Tagen 35 km zurückgelegt. Den Gepäcktransfer hatte freundlicher Weise der ehemaliger Schulleiter Klein übernommen. Neben den Eigenleistungen der Schüler wurde diese Pilgerwanderung durch eine großzügige Spende der Bischof-Stein-Stiftung des Bistums Trier in Höhe von 700,-€ unterstützt. Die diesjährige Pilgerwanderung setzt die nun fünfjährige Tradition fort....mehr (Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY 6/2015)

Grillhütte des Heimatverein kann Jedermann anmieten

Der Heimatverein Reinsfeld e.V. bietet Jedermann die Gelegenheit seine Grillhütte anzumieten. Wenden Sie sich dafür ab Mai bis Oktober 2015 an die Ansprechpartner Bärbel Jung und Günther Muno von der  Bürger- und Tourist-Information Reinsfeld unter folgender Adresse zu den Öffnungszeiten der BTI (Bürger und Touristinfo Reinsfeld), Am Musikpavillon (Parkplatz vor der St. Remigius Kirche).Herrensteg, 54421 Reinsfeld, Telefon:  06503/3069, Fax:        06503/9810977, E-mail:info(@)reinsfeld.de .....mehr Infos hier (Text & Fotos erstellt von START4PUBLICITY 5/2015)

112 - Jubiläum mit großer Bedeutung für die Feuerwehr

Screenshot Webgrafik / Plakat 112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Reinsfeld Veranstalter. Erstellt von START4PUBLICITY 6/2015

112 Jahre - Diese für alle Feuerwehren bedeutungsvolle Jahreszahl ist 2015 das Jubiläumsjahr der Freiwilligen Feuwerwehr Reinsfeld. Am Samstag 6. Juni feiern die Wehrleute ihr 112-jähirges Bestehen im Dienst der Gemeinschaft unter dem Motto: Löschen - Bergen - Schützen - Retten. In all den Jahren ihres Bestehens war es immer die Aufgabe der Kameraden, Bedürftigen in Notsituationen zu helfen. Dies möchten sie im Jubiläumsjahr besonders verdeutlichen, indem sie die Festivitäten im Rahmen eines Benefizkonzertes zusammen mit der Feuerwehrkapelle Rhaunen begehen, bei dem alle Einnahmen der „Villa Kunterbunt“, der Kinderkrebsstation des Krankenhaus des Mutterhauses in Trier, zu Gute kommen. Los geht es um 14 Uhr an der Reinsfelder Kulturhalle mit dem Tag der Feuerwehr. Gezeigt werden Übungen, Schauvorführungen und Präsentationen von Mensch und Material der Jugendfeuerwehr Reinsfeld sowie der Aktiven Wehr. Sinn, Zweck und Möglichkeiten des Engagements in der Feuwehr sollen so der Bevölkerung und besonders interessierten Kindern und Jugendlichen näher gebracht werden. Am Abend ab 20 Uhr fällt dann der Vorhang für den großen Jubiläumsfestakt. Beförderungen und Ehrungen leiten den Jubiläumsreigen ein, bevor der Höhepunkt mit dem festlichen Benefizkonzert der Feuerwehrkapelle Rhaunen folgt. Karten dazu sind im Vorverkauf bei allen Aktiven der Wehr sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Reinsfeld und Hermeskeil für den Preis von 6 Euro erhältlich, Karten an der Abendkasse kosten 8 Euro. (Text / Grafik erstellt von START4PUBLICITY 6/2015)

Reinsfelder Bürger & Touristinfo seit 4. Mai wieder geöffnet

Copyright Foto/Grafik S4P Marketing Juergen A. Slowik

Seit 2011 ist das Informationszentrum für Bürger und Touristen in Reinsfeld für Einwohner und Gäste da. Aus der bisher reinen Tourist-Information Reinsfeld am Musikpavillon vor der St. Remigius Kirche wurde nach dem Willen des Gemeinderates eine Bürger & Tourist-Info". Seit 4. Mai 2015 ist die Bürger & Tourist-Information jetzt nach der Winterpause wieder zu folgenden Zeiten geöffnet: Montags: 9:30 - 11:30 Uhr / Dienstags: 15:00 - 17:00 Uhr / Mittwochs: 18:00 - 19:00 Uhr Bürgermeistersprechstunde / Donnerstags: 9:30 - 11:30 Uhr / Freitags:16:00 - 18:00 Uhr / Samstags: 10:00 - 12:00 Uhr. Weitere Infos hier....mehr (Text/Foto erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Juergen A. Slowik 5/2015)

40 Jahre ASC Reinsfeld - "Die Büddenbacher" Open Air

Am 30. und 31. Mai 2015 feiert der Angesportclub Reinsfeld e.V. sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Am Samstag dem 30. Mai findet am Musikpavillon, Marktplatz vor der Kirche, ein Open-Air-Konzert mit der Gruppe "Die Büddenbacher" statt. Die Band aus dem benachbarten Saarland sorgt für Volksfeststimmung und Partylaune auf höchstem musikalischen Niveau. Von Schlager, NDW, Partymusic, aktuellen Charttiteln bis hin zu guten alten Rocktiteln bieten die Büddenbacher eine enorme musikalische und künstlerische Bandbreite und gelten darüber hinaus als eine der besten Live-Bands der Region. Karten für das Open-Air kosten im Vorverkauf 7 Euro und an der Abendkasse 9 Euro. Verkaufsstellen werden noch bekanntgegeben. Am Sonntag dem 31. Mai lädt der Verein wie in jedem Jahr seine Gäste an die vereinseigenen Weiheranlage zu Grill- und Räucherforellen, Kaffee und Kuchen. Auch darüber hinaus ist für das leibliche Wohl gesorgt. Eintritt frei. (Fotos Veranstalter / Büddenbacher.de / Text & Bilderanimation erstellt von START4PUBLICITY 5/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr. 5 für 25.4.2015 bis 25.5.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 4/2015

Neues Nähatelier in neu gestaltetem St. Martinus-Schulraum

Schüler und Schülerinnen der St. Martinus Schule Reinsfeld an den neuen Nähmaschinen im neugestalteten Nähatelier. Foto Schule

Die St. Martinus Schule konnte im laufenden Schuljahr ein neues Nähatelier mit sechs Nähmaschinenarbeitsplätzen dank der Unterstützung durch die Stiftung der Provinzial Rheinland einrichten. Der neu gestaltete Raum und die neuen Nähmaschinen werden im Bereich der Berufsvorbereitung und dem Fach Arbeitslehre eingesetzt, sowie im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften im Ganztagsschulbereich genutzt. Die Stiftung der Provinzial Rheinland unterstützt den Verein „Lernen Fördern e.V.“ der St. Martinus Schule auf Anregung der Sparkasse Trier mit 2000 Euro für dieses Projekt. ...mehr (Text & Fotos St. Martinus-Schule Reinsfeld/ Erstellt von START4PUBLICITY 4/2015)

"Jetzt Du" - Mit einer Blutspende Leben retten

Copyright Foto DRK

Mit einer Blutspende kann Jeder - auch Du - Leben schenken! Das Deutsche Rote Kreuz DRK sucht Blutspender, die in 60 Minuten zum Lebensretter avancieren. Am Dienstag, den 5. Mai 2015 organisiert das DRK Hochwald wieder einen Blutspendetermin in der Kulturhalle Reinsfeld von 18-21 Uhr. Spenden darf Jeder, der zwischen 18 bis 68 Jahre alt ist (Erstspender bis 60 Jahre) und sich gesund fühlen. Allein in Rheinland-Pfalz werden täglich etwa 500 Blutkonserven benötigt, de jedoch nicht vorhanden ist, da die Zahl der Blutspender abnimmt. Blutspenden werden nicht nur bei Operationen oder zur Versorgung von Unfallopfern benötigt, sonern werden auch in vielen Blutpräparaten für medizinische Therapien benötigt. Der "Saft des Lebens" wird von einem gesunden Körper nach einer Spende in wenigen Wochen wieder gebildet und hilft als aufbereitete Blutkonserve das Leben anderer zu retten. Werden auch Sie in einer Stunde zum Lebensretter mit Ihrer Blutspendein in Reinsfeld. (Banner & Foto DRK / Text, Foto und Grafikbanner erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 4/2015)

www.blutspende.de

Jung & Alt packen an bei "Dreck-weg-Tag" in Wald und Flur

Das Forstrevier Reinsfeld-Grimburg hatte in Kooperation mit dem Heimatverein Reinsfeld Ende März zu seiner traditionellen Wald- und Feldsäuberungsaktion aufgerufen. Jung und Alt packten mit an bei diesem "Dreck-weg-Tag" und sammelten einiges an Unrat und Müll während dieser dreistündigen Aktion. Rund 20 Reinsfelder und Reinsfelderinnen, darunter auch vier Jugendliche, konnte Revierförster Martin Ritter am Waldparkplatz Alter Sportplatz in Reinsfeld für diesen jährlichen "Waldfrühjahrsputz" als Helfer einteilen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der gelungenen Waldsäuberungsaktion stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Imbiss mit vom Eichhof Reichert gesponserten, warmen Fleischkäse und vom Reinsfelder Getränkemarkt gespendeten Getränken. (Text & Fotos Privat / Text & Fotobearbeitung/Animation erstellt von START4PUBLICITY J.A. Slowik4/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr. 4 für 21.3.2015 bis 26.04.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 3/2015

DGB-Einführung 'Neues Rentenrecht' mit Alfred Rompel

Zum Thema 'Neues Rentenrecht' hatte Matthias Cornely vom DGB den Rentenexperten Alfred Rompel (stehend) vom DRV ins Hermeskeiler Mehrgenerationenhaus zu einem Vortrag eingeladen. Foto Privat

Zum neuen Rentenrecht referierte Alfred Rompel auf Einladung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Hermeskeiler Mehrgenerationenhaus. Matthias Cornely, der Vorsitzende des DGB Ortsverbandes Hochwald-Hermeskeil, konnte zahlreiche Arbeitnehmervertreter und Interessierte willkommen heißen: "Ich freue mich über so viel Zuspruch für das Thema 'Neues Rentenrecht'. Mit dem Vortrag des ehrenamtlichen Versichertenberaters Alfred Rompel vom Deutschen Rentenversicherungsbund (DRV) haben wir ein hoch aktuelles Thema und einen ausgewiesenen Experten gefunden, der sicher viele offene Fragen klären kann", so Cornely in seiner Begrüßung. Fast drei Stunden lang erläuterte Rompel mit großer Kompetenz und ausgesprochen hohem Einfühlungsvermögen das neue Rentenrecht. Er ging dabei auch detailliert auf die Belange und Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer zu den neuen Regelungen ein. Insbesondere die abschlagsfreie Rente ab 63 Jahren, die Mütterrente, die Erwebsminderungsrente sowie das Reha-Budget wurden vorgestellt. Aber auch die neuen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge für Rentner wurden von Rompel erläutert. Der ehrenamtliche Experte konnte die zum Teil hochkomplexe Materie an Hand praktischer Beispiele den Interessierten gut verdeutlichen. Rompel gelang es auch durch Recherchen zurückliegender Anrechnungszeiten und optimale Beratung im Hinblick auf die Ermittlung von Pflichtbeiträgen oft bessere Ergebnisse für die betroffenen Versicherten zu erzielen. Im Fokus der Diskussion mit dem Auditorium im Hermeskeiler Mehrgenerationenhaus standen auch die Möglichkeiten und angemessene Lösungen für Frauen, die häufig Minijobs ausüben. "Im Rahmen der Regelungen zum gesetzlichen Mindestlohn und zur Möglichkeit der Aufzahlung bei Minijobs werden oft nicht alle Optionen für und von den Versicherten voll ausgeschöpft, oder und zum Teil wenig genutzt", so Alfred Rompel. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern spendeten dem Gast nach drei spannenden Stunden begeistert Applaus. Jedem wurden bei Bedarf auch eigens vorbereitete Unterlagen kostenlos zur Verfügung gestellt und der Rentenexperte stand im Anschluss bei vielen individuellen Einzelfragen Rede und Antwort. (Text/Foto DGB erstellt i.A. von START4PUBLICITY 3/2015)

SPD-Arbeitsgemeinschaft der Verbandsgemeinde fast zwei wichtige Beschlüsse zur AfA und IGS in Hermeskeil

Copyright Webscreenshot IGS Hermeskeil www.igshk.de

In der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft der SPD in der VG Hermeskeil beschäftigten sich die zahlreichen Anwesenden mit wichtigen Themen der aktuellen Politik und trafen zwei zukunftsweisende Beschlüsse. Der erste Beschluss lautet : „Die Mitgliederversammlung der SPD VG-AG begrüßt ausdrücklich die Pläne zur Errichtung einer Aufnahmestelle für Asylbegehrende (AfA) in den Unterkunftsblocks der ehemaligen Kaserne Hermeskeil und fordert im Zusammenhang mit der Errichtung der AfA von den Bürgermeistern der Stadt und der Verbandsgemeinde Hermeskeil sowie dem Landrat des Landkreises Trier-Saarburg einen offenen und transparenten Arbeitsprozess unter Einbindung der SPD und anderen Fraktionen auf Stadt- und Verbandsgemeindeebene.“ In einem zweiten Beschluss sprach sich die Arbeitsgemeinschaft der SPD in der VG Hermeskeil ausdrücklich für die Einrichtung einer Oberstufe an der IGS in Hermeskeil aus. „Eine IGS mit den Jahrgangsstufen 5-13 stellt eine Stärkung des Schulstandortes Hermeskeil dar, zumal im Kreis Trier-Saarburg diese Schule die einzige ihrer Art ist. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD in der VG Hermeskeil unterstützt damit auch ausdrücklich die Wünsche der Eltern, denen mit der Errichtung der vierzügigen IGS die Oberstufe für ihre Kinder versprochen wurde“. Alte und neue Vorsitzende ist Giselind Roßmann (OV Reinsfeld), die unterstützt wird von der stellvertretenden Vorsitzenden Beatrix Becker (OV Hermeskeil). Den kompletten Bericht und die beiden Anträge finden sie vollem Wortlaut hier...mehr (Text Giselind Roßmann / Text und Grafik i.A. erstellt von START4PUBLICITY 3/2015)

Tradition: Ostereierschießen beim Schützenverein

Bilder/Grafik Archiv Copyright S4P Marketing PR Sponsoring Juergen A. Slowik

Ostereierschießen heißt es traditionell auch in diesem Jahr beim Hochwald Schützenverein Reinsfeld e.V. Dazu laden die Schützenfreunde an den Ostertagen in das idyllische Schützenhaus ein. Statt die bunten Ostereier zu suchen wird hier für Treffsicherheit je ein buntes Ei ausgelobt. Auch Kinder können mitmachen, denn für unter 12-jährige stehen Lasergewehre am Ostersonntag und Ostermontag bereit. (Text / Grafik Erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Juergen A. Slowik )

Anträge für die HSV-Jahreshauptversammlung am 28.März sind bis zum 21. März schriftlich zu stellen

Am 9. Mai 2015 findet die Jahreshauptversammlung des Hochwald Schützenverein 1972 Reinsfeld im Schützenhaus statt. Copyright Foto/Grafikmontage START4PUBLICITY

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag, 28.März 2015, um 20.00 Uhr im Schützenhaus Reinsfeld statt. Auf der Tagesordnung stehen folgende Beratungs- und Abstimmungspunkte:
1. Begrüßung, Totengedenken
2. Bericht der 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Kassenwartes
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Bericht des Schießleiters/Sportwartes
6. Bericht des Jugendwartes
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahlen eines Teils des Vorstandes
9. Satzungsänderung in §19
11. Verschiedenes
Anträge an die Jahreshauptversammlung sind bis spätestens Samstag, den 21. März schriftlich an die 1. Vorsitzende Marie-Luise Schuld, Wiesenstr. 13, 54421 Reinsfeld einzureichen. Alle Mitglieder des Hochwald-Schützenverein 1972 Reinsfeld e.V. sind herzlich eingeladen. (Start4PUBLICITY 3/2015)

Augenärzte warnen: Sonnenfinsternis nur mit Spezialbrille beobachten -Schauspiel zwischen ca. 9.30 und 11.45 Uhr

Copyright Foto und Fotomontage START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 3/2015

Wenn am Freitag, den 20. März 2015 der Neumond die Sonne verdunkelt, wollen viele Menschen dieses Himmelsschauspiel einer Sonnenfinsternis (Sofi) beobachten. Doch der ungeschützte Blick in die Sonne kann die Netzhaut verbrennen. Augenärzte warnen vor bleiben Schäden. Finger weg von rußgeschwärzten Glasscherben, superdunklen Sonnenbrillen oder schwarzer Folie! Ohne einen geeigneten Schutz für die Augen sollte niemand die Sonnenfinsternis an diesem Freitag beobachten. Ganz egal wo sie in Mitteleuropa beobachten: stets wird der Mond von rechts (Westen) nach links (Osten) durch die Sonnenscheibe wandern. In unserer Region Hochwald ist mit einer Kontaktzeit ab ca. 9.30 Uhr zu rechnen und das Maximum der Finsternis soll etwa gegen 10.40 Uhr erreicht werden. Das Ende wird etwa gegen 11.45 Uhr sein. Wer mit einem - durch entsprechende Objektivfilter geschützten - Fernglas oder Teleskop die Sofi beobachtet, oder mit der Projektionsmethode arbeiten, achten Sie auf etwaige Sonnenflecken, die vom Mond "verschluckt" und später wieder freigegeben werden. Das Profil des Mondrandes mit seinen Bergen und Tälern erschließt sich erst mit Hilfe eines etwas größeren Teleskops. Falls Sie selber nicht über ein geeignetes astronomisches Instrument verfügen, brauchen Sie sich trotzdem nicht auf die Betrachtung der Finsternis mit einer SoFi-Brille zu beschränken. Nahezu alle Volkssternwarten und astronomischen Vereine werden zu dieser eindrucksvollen Sonnenfinsternis öffentliche Beobachtungen anbieten. ...mehr(Quelle hochwald-apotheke.com/merkur-online/sofi2015.de/ Text & Foto erstellt von START4PUBLICITY 3/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr. 3 für 21.2.2015 bis 22.03.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 3/2015

Samstag Infostunde zu Spielplatz-Sanierung Am Heidering

Der Heidering macht für seinen Spielplatz mobil! Eltern und natürlich die Kinder des ersten Neubaugebietes Flachsheide I Am Heidering wollen den bestehenden Spielplatz aus seinem "Dornröschenschlaf" (siehe Bilder) erwecken. Dazu wollen sich alle Interessierten Eltern und Anwohner zu einer ersten Info-Veranstaltung "Sanierung Spielplatz Heidering" am jetzigen Samstag, 7. März 2015 um 17 Uhr im Sitzungssaal des Bürgerhaus in Reinsfeld treffen. Erste Inhalte dieser Auftaktveranstaltung sind eine Lagebesprechung, Planung der Instandsetzung und Planung eines Straßenfestes bzw. Spielplatzfestes der Anlieger am 30.04.2015 mit Livemusik und Tanz in den Mai zu familienfreundlichen Preisen! Der Erlös soll dann in die Sanierung des Spielplatzes Heidering fließen und damit auch indirekt allen Kindern des Neubaugebietes und von Reinsfeld zukommen. Die Initiatoren hoffen auf eine rege Teilnahme aus dem dirketen Umfeld, aber auch aus dem nahe gelegenen Neubaugebiet Flachheide II und aus der gesamten Dorfgemeinschaft. (Text / Bilder erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 3/2015)

Jahreshauptversammlungen Heimatverein & Chorschatten

Seit Anfang Februar hielt der Winter den Hochwald und Reinsfeld fest im Griff mit viel Schnee, Frost und teils schönstem Sonnenschein. Unser Bild entstand Anfang des Monats Februar 2015 und zeigt den Blick vom Reinsfelder Sportplatz auf das Öko-Neubaugebiet Flachsheide II, wo die Gemeinde nur noch ein Grundstück im Verkauf hat.

Zu ihren Jahreshauptversammlungen laden der Reinsfelder Heimatverein e.V. und der Chorschatten e.V. in den nächsten Tagen ihre Mitglieder ein. Den Anfang macht der Heimatverein am Freitag, 27.2. 2015 um 20 Uhr im Landgasthof Kuhl. Alle Vereinsmitglieder und interessierte Reinsfelder Bürger sind eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden - 2. Totengedenken - 3. Bericht des Vorsitzenden - 4. Kassenbericht - 5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes - 6. Neuwahl des Schriftführers - 7. Ausblick 2015 - 8. Verschiedenes. In der ersten Woche des neuen Monats März tagt dann der Reinsfelder Chorschatten e.V. am Mittwoch 4.3.2015 ab 19.30 Uhr in der St. Martinus-Förderschule Reinsfeld. Die Tagesordnung sieht folgende Beratungspunkte vor: 1. Begrüßung - 2. Jahresberichte (Vorsitzender & Schriftführer) - 3. Kassenbericht - 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung des Vorstandes - 6. Bericht der Chorleiterin - 7. Veranstaltungen 2015 (Text basierend auf Infos der Vereine und Bild erstellt von START4PUBLICITY 2/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr. 2 für 24.1.2015 bis 22.02.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2015

IKK Südwest unterstützt C-Jugend der JSG Hermeskeil Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern danken dem Sponsor

Gruppenbild der C-Jugend JSG Hermeskeil mit Sponsor IKK Südwest in der Sporthalle Reinsfeld nach der Übergabe von Trainingsanzügen durch IKK-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth (rechts), IKK-Teamleiter Andreas Stegmeyer (3.v. r.) und Bezirksleiter Vincent Wick (ganz links). Als Verantwortliche der JSG mit dabei Initiatorin Astrid Jakobs-Weber (2.v.r.), Trainer Georg Marx (4.v.r.), Torwarttrainer Volker Räsch (5.v.r.). Foto IKK / Überarbeitet und erstellt durch START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2015

Als regionale Krankenkasse unterstützt die IKK Südwest Vereine im Südwesten, die mit ihrem Sportangebot etwas für die Gesundheit der Menschen in der Region tun. Aus diesem Grund hat sich die IKK bei der Jugendspielgemeinschaft Hermeskeil engagiert und die C-Jugend auf Initiative von Astrid Jakobs-Weber aus Gusenburg mit Trainingsanzügen ausgestattet.  Die symbolische Übergabe der Trainingsanzüge fand am 17. Januar 2015 während des Jugend-Hallenturnieres des TuS Reinsfeld statt, der neben Hermeskeil zu den gesponsorten JSG-Vereinen gehört. Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, sowie der zuständige Bezirksleiter Vincent Wick überreichten gemeinsam mit IKK-Teamleiter Andreas Stegmeyer die Anzüge....mehr (Text/Foto IKK Südwest / Text & Foto bearbeitet und erstellt durch START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2015)

Große Tradition - Senioren-Regentschaft im Haus Veronika

Die Senioren-Regentschaft Prinz Peter Wagner-Beck I mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Liselotte Ludes I. Foto Privat

Das hat Tradition in der Seniorenresidenz Haus Veronika in Reinsfeld: Eine Senioren-Kappensitzung und ein Senioren-Prinzenpaar. Zum 30. Mal wurde in diesem Jahr an Weiberdonnerstag eine große Sitzung gefeiert und das neue Prinzenpaar Peter Wagner-Beck I mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Liselotte Ludes I übernahmen unter tosendem Beifall und mit einem kräftigen "Reinsfeld Helau" die Regentschaft im Haus. Wie in jedem Jahr musste Chefin Veronika Mergens auch die Schlüssel des Hauses an das Prinzenpaar übergeben, die bis zum Aschermittwoch in der Residenz Veronika regieren. Unter der Leitung von Mitarbeiterin Kornelia Otto wurde wieder ein tolles und abwechslungsreiches Programm für die Bewohner aus dem Hut gezaubert. Narrenchefin Otto fand wie jedes Jahr begeisterte Mitstreiter aus allen Arbeitsbereichen der Residenz von Verwaltung über Pflege bis zu den Hausmeistern, um einen unterhaltsamen närrischen Nachmittag zu gestalten. Bühne und Technik klappte durch den Einsatz des Hausmeisterbereich bestens und das Küchenteam sorgte für das leibliche Wohl, während auf der Bühne für das seelische Wohlbefinden gelacht, geschunkelt und gefeiert wurde. Der hohe Besuch durch das Reinsfelder Prinzenpaar Andreas II und Christina III mit Gefolge bildete den Höhepunkt dieser traditionellen Veranstaltung an Weiber-Fastnacht in der Seniorenresidenz Haus Veronika. (Foto Residenz / Text & Foto erstellt von (Text / Foto erstellt von START4PUBLICITY 1/2015)

E-Jugend JSG Hermeskeil 1 qualifiziert sich für Kreisfinale

Spielszene Jugendturnier TuS Reinsfeld 2015. Foto Privat

In rund 80 Spielen konnten fast 250 Tore von Eltern, Großeltern, Fans, Trainern, Betreuern und natürlich den jungen Goalgettern beim Jugend-Hallenturnier des TuS Reinsfeld bejubelt werden. Zwei Tage lang stand die Reinsfelder Sporthalle ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Höhepunkt des Sonntag war das E-Jugend-Qualifikations-Turnier zur Kreismeisterschaft. Hier konnte sich die E-Jugend der JSG Hermeskeil 1 durchsetzen und für die Kreismeisterschaft am 31.01./01.02.15 in Osburg qualifizieren. ...mehr (Text & Foto TuS Jugend / Erstellt und überarbeitet von START4PUBLICITY 1/2015)

"Jetzt Du" - Mit einer Blutspende Leben retten

Copyright Foto DRK

Mit einer Blutspende kann Jeder - auch Du - Leben schenken! Das Deutsche Rote Kreuz DRK sucht Blutspender, die in 60 Minuten zum Lebensretter avancieren. Am Dienstag, den 3. Februar 2015 organisiert das DRK Hochwald wieder einen Blutspendetermin in der Kulturhalle Reinsfeld von 18-21 Uhr. Spenden darf Jeder, der zwischen 18 bis 68 Jahre alt ist (Erstspender bis 60 Jahre) und sich gesund fühlen. Allein in Rheinland-Pfalz werden täglich etwa 500 Blutkonserven benötigt, de jedoch nicht vorhanden ist, da die Zahl der Blutspender abnimmt. Blutspenden werden nicht nur bei Operationen oder zur Versorgung von Unfallopfern benötigt, sonern werden auch in vielen Blutpräparaten für medizinische Therapien benötigt. Der "Saft des Lebens" wird von einem gesunden Körper nach einer Spende in wenigen Wochen wieder gebildet und hilft als aufbereitete Blutkonserve das Leben anderer zu retten. Werden auch Sie in einer Stunde zum Lebensretter mit Ihrer Blutspendein in Reinsfeld. (Banner & Foto DRK / Text, Foto und Grafikbanner erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 2/2015)

Prinzenpaar Andreas II & Christina III laden herzlich ein zur großen Kappensitzung des KV Reinsfeld 31. Januar 2015

Das Prinzenpaar 2014/2015 Andreas II und Christina III. Foto Privat

Das Prinzenpaar der Session 2014/2015 - Andreas II und Christina III laden alle Narren zur großen Kappensitzung des KV Reinsfeld am Samstag, 31. Januar ab 20.11 Uhr in die Kulturhalle Reinsfeld ein. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro im Vorverkauf und 8 Euro an der Abendkasse. "Freut euch auf bekannte Karnevalsgrößen in der Bütt und unsere Garde- sowie Showtänze. Sie werden mal wieder für einen tollen Augenschmaus sorgen bei toller Akustik und Beleuchtung", verriet uns Prinz Andreas II. Der Karnevalsverein hat neben seinen vielen ehrenamtlichen Akteuren von Klein bis Groß sowie Jung und Alt auch echte Technik-Profis, die für den optimalen Ton und das richtige Licht auf Bühne und Halle sorgen werden, damit auf jedem Platz die Narren auf ihre Kosten kommen. Live-Musik spielen die Leitzgeheijer. Karten im Vorverkauf sind erhältlich bei Junkes-Frischemarkt, Getränkemarkt Reinsfeld und dem VorsitzendenGerrit Herrloch, Weidenstraße 4, Reinsfeld. Durch einen tragischen Todesfall hat der KV folgende Veranstaltungen abgesagt: den Karnevalsumzug am 7.02.15, 15.11 Uhr durch die Straßen von Reinsfeld und die Unterwasser-Party, 12.02.15, 20.11 Uhr in der Kulturhalle Reinsfeld. Trotz der besonderen Umstände hat sichVorstand des Karnevalsverein entschieden die große Kappensitzung am 31.01.15, 20.11 Uhr, Kulturhalle Reinsfeld und den Kinderkarneval, am 14.02.15, 15.11 Uhr, ebenfalls in der Kulturhalle Reinsfeld durchzuführen. Der KV Reinsfeld lädt alle Freunde des Reinsfelder Karneval zu den Veranstaltungen unter unserem diesjährigen Motto: "Unter Wasser im tiefen Blau mit Wassermann und Meerjungfrau" recht herzlich ein mitzufeiern. (Text / Foto erstellt von START4PUBLICITY 1/2015)

Neuer Pfarrbrief Nr. 1 für 27.12.2014 bis 25.01.2015

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort können Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2015

Musikverein Reinsfeld wird stolze 95 Jahre alt

Grafik MV Lyra Reinsfeld

Start am 25. Januar mit Neujahrskonzert in der Pfarrkirche St. Remigius 

Auf seiner Homepage vergleicht der Musikverein Reinsfeld seine Vereinsgeschichte mit dem Leben eines betagten Menschen. 2015 erreicht der Verein ein Alter, das inzwischen auch vielen Senioren vergönnt ist. Der MV „Lyra“ Reinsfeld wird stolze 95 Jahre alt und will dies mit einigen Veranstaltungen feiern. Start ist am Sonntag, 25. Januar, um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche „St. Remigius“. An diesem Tag veranstaltet der Verein ein Neujahrskonzert, zu dem man Gäste eingeladen hat. Mit an der Programmgestaltung beteiligt sind die Sängerinnen und Sänger des Quartettvereins „Concordia“ Reinsfeld unter der Leitung von Andrea Stüber sowie die Gesangssolistin Petra Bungert. Vervollständigt wird das musikalische Angebot von einem Saxophonensemble und einem Quintett mit Trompeten, Posaune, Horn und Tuba. Ebenso vielfältig wie die Beteiligung verschiedener Gruppierungen ist die von Dirigent Fabian Gilles gewählte Auswahl an Musikstücken. Nach einem fulminanten Eröffnungswerk steht zum Beispiel die „Annen-Polka“ auf dem Programm, ein für Neujahrskonzerte geradezu typisches Werk von Johann Strauß Sohn. Der Quartettverein wird in den Variationen Männerchor und Gemischter Chor zu hören ein und vereint sich bei Beethovens „Ode an die Freude“ mit den Musikerinnen und Musikern des Reinsfelder Blasorchesters. Diese Kombination wird bei „Gabriellas Sang“ noch durch Petra Bungert ergänzt. Die vielseitige Sängerin hatte zuletzt einen beachtenswerten und vielumjubelten Auftritt beim Hermeskeiler Kulturherbst. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Der Musikverein bittet aber um eine Spende. Diese wird in die Jugendarbeit investiert, damit der MV „Lyra“ in den nächsten Jahren viele junge Musikerinnen und Musiker integrieren kann, um mit einer starken Besetzung den 100. Geburtstag zu feiern. Mehr über den Verein und die Termine der weiteren Veranstaltungen erfahren Sie unter www.musikverein-reinsfeld.de (Text/ Grafik MV Lyra Reinsfeld / Erstellt von START4PUBLICITY 1/2015)

45 Jugend-Fußballteams rennen, passen, schießen, jubeln

Spielszene vom Jugendturnier in Reinsfeld 2014. Foto Privat

Die Reinsfelder Sporthalle ist am Wochenende 17. / 18. Januar 2015 (Samstag und Sonntag) Austragungsort für das traditionelle Jugendturnier des TuS Reinsfeld - Abteilung Jugend. An diesen zwei Tagen gehört die große Sporthalle ganz den Kleinsten Fußballfans. 45 Mannschaften aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil, dem Kreis Trier-Saarburg und sogar aus dem Saarland werden rennen, passen, Tore schießen und Erfolge bejubeln. Im Vordergrund steht das sportliche Miteinander, das mit einem Sieg natürlich versüßt werden kann. Am Samstag 17. Januar wird das Turnier um 9.30 Uhr mit der D-Jugend eingeläutet. Zwischen 12 und 12.30 Uhr findet die Präsentation des neuen Sponsors IKK-Südwest statt, der die C-Jugend-Spielgemeinschaft der VG Hermeskeil (18 Spieler) mit Trainingsanzügen ausgestattet hat. Im Anschluß werden ab etwa 12.30 Uhr dann auch die C-Jugendteams ins Geschehen eingreifen. Den Turnierkehraus an diesem ersten Tag machen ab etwa 16 Uhr die B-Jugend-Jahrgänge mit voraussichtlichem Spielende gegen 18.30 Uhr. Fortgesetzt wird das Reinsfelder Jugendturnier am Sonntag 18. Janaur bereits um 10 Uhr mit den Bambinis, denen um 13.45 die F-Jugend folgt. Den Schluss und Höhepunkt des Tages machen die E-Jugendteams mit der Qualifikationsrunde zur Kreismeisterschaft Trier-Saarburg, die am 31.1. und 1.2.2015 in Osburg ausgetragen wird. Sie spielen nicht nur zum Spaß und und um die Ehre, sondern die Sieger können sich zwischen 16 Uhr und 18 Uhr für das Kreisfinale qualifizieren. Die Jugendabteilung des TuS Reinsfeld freut sich auf spannende, faire Spiele und zahlreiche Gäste sowie Fans der Jüngsten. Selbstgebackener Kuchen und der „Saarländer“ sorgen für das leibliche Wohl an beiden Tagen. Die Übersicht zu den Mannschaften und Termine finden Sie hier...mehr (Text & Foto überarbeitet und erstellt von START4PUBLICITY 1/2015)

Unser Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Reinsfeld www.wetter.de

Partner Empfehlungen

PR Anzeigen Links