Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
 
 

PR & Anzeigen

Hochwald Partner

Erstellt: Alexander Weber

So. 17.08.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

FC Schöndorf

1

:

4

So. 24.08.14, 14:30

DJK Pluwig-Gusterath

:

TuS Reinsfeld

2

:

2

So. 31.08.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

SG Pölich-Schleich

1

:

6

So. 07.09.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

SV Trier-Irsch

5

:

0

So. 14.09.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

SG Bekond

3

:

3

So. 21.09.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

SG Rodt

2

:

2

So. 28.09.14, 14:30

SG Longuich

:

TuS Reinsfeld

4

:

 3

Samstag 04.10.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

SG Hochwald-Zerf

 1

:

 6

So. 12.10.14, 14:30

SG Ehrang II

:

TuS Reinsfeld

 5

:

 1

So. 8.03.2015, 14:30

TuS Reinsfeld

:

FC Züsch-Neuhütten-Damflos

 3

:

 2

Samstag 25.10.14, 14:30

SV Föhren II

:

TuS Reinsfeld

 3

:

 3

So. 02.11.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

Hermeskeiler SV

 1

:

 2

So. 09.11.14, 14:30

SV Kell

:

TuS Reinsfeld

 5

:

 1

So. 16.11.14, 14:30

FC Schöndorf

:

TuS Reinsfeld

 4

:

 1

So. 23.11.14, 14:30

TuS Reinsfeld

:

DJK Pluwig-Gusterath

 2

:

 8

Sonntag 8.3.2015 14:30              

SG Pölich-Schleich

:

TuS Reinsfeld

 

:

    

Samstag 06.12.14, 14:30

SV Trier-Irsch

:

TuS Reinsfeld

 2

:

 2

Der Kader des TuS Reinsfeld 2012/2013

Tor: Andreas Eiden, Oliver Sänger, Kevin Evers
Defensive: Mathias Renn, Benjamin Schirra, Sebastian Adams, Stefan Burr, Manuel Wendelborn, Jan Gukenbiehl, Robert Fido, Alexander Evers, Patrick Biwer
Mittelfeld: Stefan Dewald, Dominik Schirra, Jörg Lauer, Christopher Mai, Christoph Schirra, Tomasz Liszak, Aleksander Michalak, Yannik Klas, Yannick Wagner, Mathias Kiebel 
Offensive: Andreas Lauer, Martin Braun, Michael Lauer, Thomas Eibel, Tim Schäfer, Daniel Baldy, Krystian Kicula
Trainer: Jörg Lauer (seit der Saison 2011/2012)
Trainerassistent: Stefan Weber
Teamverantwortlicher: Toni Nosbüsch
Betreuer: Heinz-Peter Eiden

Zugänge:

Tomasz Liszak (SpVgg. Struth), Robert Fido, Aleksander Michalak , Krystian Kicula (alle Polen), Jan Gukenbiehl (FC Züsch), Yannick Wagner (SV Otzenhausen), Daniel Baldy (SV Braunshausen),  Kevin Evers,  Alexander Evers, Yannick Klas , Mathias Kiebel (alle aus der eigenen Jugend)
Abgänge:
Tobias Kolling (SV Morbach), Tobias Schirra (SG Geisfeld-Rascheid), Johannes Kohl (unbekannt)

Abschlusstabelle Saison 2012/2013 der B-Liga Hochwald-Mosel




1

SV Morscheid                           

26

22

1

3

75 : 14

61

67

2

SG Welschbillig

26

20

2

4

72 : 29

43

62

3

FC Schöndorf

26

14

2

10

58 : 52

6

44

4

SG Zerf

26

13

4

9

61 : 37

24

43

5

SG Zemmer

26

14

1

11

55 : 50

5

43

6

TuS Reinsfeld

26

11

7

8

48 : 51

-3

40

7

SG Waldweiler-Mandern

26

11

5

10

53 : 54

-1

38

8

Hermeskeiler SV

26

10

5

11

53 : 42

11

35

9

SV Trier-Irsch

26

10

4

12

43 : 56

-13

34

10

FSG Ehrang-Pfalzel II

26

9

2

15

43 : 62

-19

29

11

SSG Kernscheid

26

9

0

17

38 : 61

-23

27

12

FC Züsch-Neuhütten-Damflos

26

6

7

13

51 : 67

-16

25

13

SG Farschweiler-Lorscheid

26

5

4

17

42 : 70

-28

19

14

SG Issel/Kenn

26

3

6

17

32 : 79

-47

15

 

 

TuS Reinsfeld mit versöhnlichem Saisonabschluss

Mit 28 Punkten war der Ligaverbleib am 21. Spieltag für den TuS Reinsfeld noch nicht gesichert. 15 Punkte waren damit im Restprogramm für den TuS noch maximal möglich und 10 Punkte sollte das Lauer-Team in unserer Prognose noch holen (siehe Bericht nach der Partie in Butzweiler) , sonst hätte es am Ende knapp werden können mit Blickrichtung C-Liga. 
Zum Auftakt des Restprogramms ging das Heimspiel gegen den FC Schöndorf  in den Schlußminuten mit 2:1 für den TuS über die Bühne und brachte drei ganz wichtige Punkte. In Gusenburg-Grimburg gaben die Reinsfelder danach beim Absteiger die Punkte sang und klanglos mit 0:3 ab und zu Hause gegen die SG Rodt reichte es nur zu einem 1:1. Vier Punkte aus diesen drei Spielen waren aber zu wenig für den TuS Reinsfeld.
Mit dem Auswärtssieg beim Lokalrivalen Hermeskeiler SV (2:1) und dem 4:2 im letzten Spiel auf heimischer Anlage zog der TuS Reinsfeld nicht nur den Kopf aus der Schlinge, sondern landete am Ende noch auf einem respektablen sechsten Platz in der Tabelle. Doch dieser Rang darf nicht über die gesamte Saisonleistung und das Niveau hinwegtäuschen, denn zum B-Ligameister SG Pellingen-Franzenheim sind es immerhin 22 Punkte Abstand. Auf einen Relegationsplatz hat die TuS-Elf gegenüber der SG Butzweiler nur sieben Zähler Puffer geschafft. 
Im letzten Heimspiel der Saison wollte der TuS von Beginn an die Weichen auf Sieg stellen und keine Zweifel aufkommen lassen. Andreas Lauer sorgte nach rund einer halben Stunde für das 1:0 und Stefan Dewald legte wenige Minuten zum 2:0 nach. Doch die Gäste aus Issel ließen nicht locker und der TuS wurde zu nachlässig. Die Folge: Dominik Klotten verkürzte in der 33. Minute auf 2:1 für die SG aus dem Moseltal. Drei Minuten später stellte Matthias Renn den alten Abstand wieder her zum 3:1, aber erneut der starke Klotten brachte Issel vor der Pause wieder heran zum 3:2 (41.).
Nach dem Wechsel war die Luft etwas raus aus dem Spiel und der für Tim Schäfer in der 65. Minute eingewechselte Johannes Kohl machte den 4:2-Sieg perfekt für den TuS Reinsfeld. (Text / Grafik / Tabellen erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A, Slowik 5/2012)

Mannschaftsaufstellungen und Statistik TuS Reinsfeld - SG Issel 4:2 (3:2)

TuS Reinsfeld

1   Oliver Sänger

 

SG Issel

1   Philippe Zitte

2   Benjamin Schirra  

 

2   Alexander Monzel  

3   Sebastian Adams  

 

3   Mathias Birkel  

5   Stefan Burr  

 

4   Tim Frein  

6   Stefan Dewald  

 

5   Peter Herz  

7   Christopher Mai  

 

6   Kevin Weich  

8   Jörg Lauer  (80. Manuel Wendelborn) 

 

7   Jonas Koch  

9   Andreas Lauer  

 

8   Dominik Klotten  

11 Tim Schäfer  (65. Johannes Kohl)

 

9   Alex Shigar  

12 Martin Braun  

 

10 Fitim Kopili  

16 Mathias Renn  (70. Christoph Schirra)

 

11 Martin Schätte (65. Nils Engemann)

Tore: 1:0 (27.) Andreas Lauer, 2:0 (30.) Stefan Dewald,  2:1 (33.) Dominik Klotten, 3:1 (36.) Matthias Renn, 3:2 (41.) Dominik Klotten, 4:2 (83.) Johannes Kohl Schiedsrichter: Manfred Schweitzer (Reichenbach)
Zuschauer: 120
Trainer TuS Reinsfeld: Jörg Lauer
Trainer SG Issel: Helmut Freischmidt

Ergebnisse vom letzten Spieltag der B-Liga Mosel-Hochwald Saison 2011/2012

TuS Reinsfeld - SG Issel 4:2
SG Osburg-Thomm II - SG Rodt 1:1
SG Pellingen-Franzenheim - SG Gusenburg-Grimburg 5:1
DJK Pluwig-Gusterath - SG Kordel 1:3
SG Züsch-Neuhütten - Hermeskeiler SV 2:2
SG Butzweiler-Newel - FC Schöndorf 2:0
SSG Kernscheid - SG Lorscheid-Farschweiler 2:3

Abschlusstabelle B-Liga Mosel-Hochwald Saison 2011/2012

Platz

Mannschaft

Spiele

   g  

u

v

Torverhältnis

Differenz

Punkte

1.

SG Pellingen

26

19

3

4

65:33

32

60

2.

DJK Pluwig-Gusterath

26

15

5

6

70:39

31

50

3.

FC Schöndorf

26

14

3

9

75:56

19

45

4.

SG Kordel

26

12

4

10

58:46

12

40

5.

SG Rodt

26

11

7

8

47:45

2

40

6.

TuS Reinsfeld

26

11

5

10

52:55

-3

38

7.

SG Züsch-Neuhütten

26

11

4

11

57:50

7

37

8.

SG Issel

26

11

3

12

74:62

12

36

9.

SG Lorscheid-Farschweiler 

26

11

3

12

43:55

-12

36

10.

SSG Kernscheid

26

11

2

13

52:63

-11

35

11.

Hermeskeiler SV

26

9

5

12

50:44

6

32

12.

SG Butzweiler-Newel

26

8

7

11

46:61

-15

31

13.

SG Gusenburg-Grimburg 

26

7

4

15

38:72

-34

25

14.

SG OsburgThomm II

26

3

3

20

36:82

-46

12

Kader TuS Reinsfeld Saison 2010 - 2011
Kader des TuS Reinsfeld mit Verantwortlichen des Vereins und Sponsor Veronika Mergens von der Senioren-Residenz Haus Veronika. Copyright Foto S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2010

Krimi zum Abschied von sechs Spielern: Die 39 Tore Fabrik Tobias & Sebastian Stüber, Nalbach, Weber, Küchling und auch Dengler geht

Copyright Fotomontage Spielerkarusell des TuS Reinsfeld S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2011

Und er trifft doch noch: Andreas Lauer! Er machte zum Saisonabschluß in einem Sonntagskrimi vor rund 200 Zuschauern in einem Herzschlagfinale das 4:3-Siegtor gegen den Angstgegner SV Gutweiler und bewies, dass er seine Torjägerqualitäten wiederentdeckt hat.

Lauer schraubte trotz einiger Aussetzer und Ausfälle sein Torekonto in der Saison 2010/2011 auf zehn (10) Treffer. Bei mehr Einsätzen und mehr Treffsicherheit hätten es gut und gerne 20 sein können und der TuS wäre dann sicher weiter oben gelandet. So muß sich Trainer Jan Küchling mit einem mageren sechsten Platz Richtung SG Hochwald verabschieden - 33 Punkte entfernt von der Tabellenspitze und nur 11 Punkte von einem möglichen Abstiegsplatz. Küchling selbst war mit dem sechsten Rang zufrieden wie er uns in einer SMS mitteilte. Er Schrieb: "Der 6. Platz ist nach dem ganzen intern Trubel und dem Saisonverlauf eine ordentliche Bilanz."  Auch Lauer kann und darf  zufrieden sein und auf eine weniger holprige nächste Saison hoffen. Das Vertrauen dürfte zurück sein beim Knipser!

Zehn Tore gehen in dieser Saison auch auf das Konto von Sebastian Stüber, der sich zu einer sehr wichtigen Stütze weiterentwickelt hat. Dreifach traf er dabei sogar in seinem Abschiedsspiel (zum SV Morbach) gegen den SV Gutweiler. Einmal dabei allerdings in die eigenen Maschen. Diesen Fehler machte er dann aber mehr als nur wieder gut. "Tutti" bewies sehr viel Ãœbersicht im Spielaufbau und der Raumöffnung. Er hat als Mittelfeldspieler einen guten Tordrang, aber muss sich noch häufiger trauen bei Strandards in Strafraumnähe sein Schußvermögen und sein Ballgefühl einzusetzen und hier Verantwortung übernehmen. Ein Spieler seiner Größe sollte übrigens mit dem Kopf mehr Gefahr ausstrahlen insbesondere Richtung gegnerisches Tor- aber was nicht ist, das kann ja noch werden!

Ohne Treffer blieb Toptorschütze Tobias Stüber (wechselt ebenfalls nach Morbach) an diesem Tag. Mit zwölf Treffern führt er die interne Reinsfelder Torschützenliste an. Er zeigte über die Saison nicht ganz die erhoffte Konstanz und vergab zu viele gute Tormöglichkeiten bei seinem verfügbaren Potenzial! Bei ihm hieß es halt schon mal öfters "Null Torausbeute" und dann wieder ließ er sich als "Dreifachtorschütze" feiern. Somit traf er nur in 8 von 28 Spielen! Er nutzt seine Schnelligkeit noch nicht optimal aus, kreuzt zu wenig nach innen und quer vor der Abwehr des Gegners, um dann plötzlich in die Spitze zu stoßen. Mit dem Rücken zum Tor muß er öfter als Anspielstation den Ball nur prallen lassen, den Doppelpass suchen und über Kombinationsspiel seinen Antritt ausnutzen. Allzuoft dreht er sich in den Mann und hat den Kopf zu sehr auf den Ball fixiert -Kopf hoch und mit Direktspiel pfeilschnell Richtung Gegners Kasten- dann sind mehr Tore drin!

Hinter diesen drei Spielern mit zweistelligen Torkonten folgt Philipp Nalbach an Position vier mit sieben Toren in dieser Saison. Nicht schlecht für den Youngster - aber auch nicht sehr gut und unter seinen Möglichkeiten. Er muß noch mehr Zug zum Tor entwickeln und taktisch dazulernen, um in bessere Schußpositionen zu gelangen mit seinem wuchtigen Linksfuß. Wenn er sein Spiel ohne Ball, die Laufwege und das Kombinationsspiel verbessert wird er sich weniger in unnötigen Zweikämpfen aufreiben und mehr Kraft für das wesentliche - die Torejagd - haben! Also: Ball und Gegner mehr laufen lassen - dann geht's schneller Richtung Tor und es bleibt genug Kraft für die Reinsfelder Antwort auf den Poldihammer!

Obwohl Michael Weber (geht mit Co Torsten Schirra als Spielertrainer zum SV Sötern) in den letzten Partien durch gewisse Dissonanzen und Unstimmigkeiten nicht mehr zum Einsatz kam, hat er dennoch bewiesen, dass er ein enorm wichtiger Spieler für jedes Team sein kann - vorausgesetzt er ist hundertprozentig fit und kann seine Stärken in die Waagschaale werfen: Sein Ballgefühl, die Spielraffinesse, der Blick für den Mitspieler und den Linksfuß für den genauen Pass - ob kurz oder lang. Seine Torgefährlichkeit bei Freistößen und seine Treffsicherheit bei Strafstößen wird auch seinen neuen Verein SV Sötern erfreuen. Web's ist einfach ein paar Pfündchen zu schwer. Weniger hieße hier mehr. Denn Dynamik und  Präsenz über 90 Minuten würden ihm dann deutlicht leichter fallen!

Auf jeweils vier Treffer kommen in der letzten Saison Dominik und Benjamin Schirra, sowie Spielertrainer Jan Küchling mit nur fünf Einsätzen in der gesamten Saison. Leider wurde Küchling in der Statistik nur mit einem Tor geführt, aber wie er uns jetzt wissen ließ hat er immerhin bei nur Spielen vier Tore gemacht. Sein verletzungsbedingter Ausfall in den restlichen Spielen der Saison bedeutete auch eine erhebliche Schwächung in der Durchschlagskraft des TuS im Sturm. Wenn Küchling spielte war er immer für ein Tor gut und zudem ein guter Vorbereiter! Jan Küchling in Topform ist für jedes Team eine Verstärkung in der Offensive.

Bei Dominik und Benjamin Schirra handelt es sich nicht um die Schirra-Brüder und sie spielen auch unter anderen Vorzeichen. Dominik Schirra ist in der Offensive eher angesiedelt, während Benni für Stabilität im Reinsfelder Abwehrblock sorgt. Dominik Schirra spielt schön und ästhetisch, aber nicht effektiv genug. Weniger Schnörkel und mehr Laufarbeit sind gefragt - dann kommt er viel häufiger in gute Positionen. denn Nerven beim Abschluß bringt er mit. Benni Schirra ist in der Defensive eine Bank für den TuS Reinsfeld. Dies in punkto Einsatz, Konstanz. Wille und Kraft. Nach vorne muß es in Zukunft immer öfter lauten: Bei jedem Freistoß und Eckball muß abgewartet werden und der wuchtige 1,85-Mann mit vorne rein. Dann können es auch mal sechs oder acht Treffer werden!

Nur noch Martin Braun und Johannes Kohl haben in dieser Saison mehrfach getroffen. Beide erzielten jeweils drei Treffer für das TuS-Team. Anzumerken bleibt: Kohl war kaum im Einsatz - erst zur Rückrunde mehrfach und Martin Braun fehlt noch etwas das Selbstvertrauen auch mal aus der zweiten Reihe draufzuhalten. Es steht kein Neuer, Adler, Weidenfeller oder Rost im Kasten der B-Liga!

Jeweils einmal verewigten sich Stefan Dewald und Matthias Renn in der Torjägliste der B-Liga Mosel-Hochwald 2010/2011.

Mit Lars Dengler (zum Hermeskeiler SV zurück) verlässt noch ein zuverlässiger Defensivmann den Kader des TuS Reinsfeld und schraubt damit die Abgänge auf fünf Stammspieler plus Spielertrrainer Jan Küchling hoch. Ob der TuS diesen enormen Aderlass seiner Torfabrik und dieser Stammkräfte kompensieren kann ist wohl fraglich?

Nach dieser Saison bleiben viele weitere Fragezeichen für den TuS Reinsfeld. Sechs Spieler inklusive Trainer verlassen den Verein und mit Ihnen mehr als die Hälfte des Torschützenpotenzials (39 Tore zusammen). Wer soll in der nächsten Saison die Tore für den TuS erzielen? Wer wird außer Spielertrainer Jörg Lauer  von SG Farschweiler-Lorscheid noch dazustoßen? Lauer erzielte in der vergangenen Saison nur drei Treffer - wer soll den Rest in Zukunft besorgen? Wie seiht es mit dem Nachwuchs aus? Welche Spieler bleiben und welche hören auf, oder sind nur bedingt einsatzbereit? Wer hat aus der zweiten Garnitur Potenzial den Sprung zu schaffen?

Interne Torjägerliste:

12  Tobias Stüber
10  Sebastian Stüber
10  Andreas lauer
  7  Philipp Nalbach
  6  Michael Weber
  4 Jan Küchling
  4 Dominik Schirra
  4 Benjamin Schirra
  3 Martin Braun
  3 Johannes Koh  
  1 Stefan Dewald
  1 Matthias Renn

Spielerabgänge:
Spielertrainer Jan Küchling (SG Hochwald)
Tobias Stüber (SV Morbach)
Sebastian Stüber (SV Morbach)
Philipp Stüber (SV Morbach)
Michael Weber (SV Sötern)
Lars Dengler (Hermeskeiler SV)
(Text/Tabellen/Fotomontage erstellt von S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 5/2011)

Copyright Fotomontage 'Torfabrik' S4P Marketing PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 2011. Sie zeigt das Reinsfelder Spielerkarusell v.l.n.r. Michael Weber (zum SV Sötern), Jan Küchling (zur SG Hochwald), Lars Dengler (zum Hermeskeiler SV), Sebastian Stüber, Tobias Stüber und Philipp Nalbach(alle zum SV Morbach)

Mannschaftsaufstellungen und Statistik TuS Reinsfeld - SV Gutweiler 4:3

TuS Reinsfeld

1 Andreas Eiden 

 

SV Gutweiler

1  Alwin Faber  

2  Benjamin Schirra  

 

2  Markus Eiden (46. Harald Knobloch)  

3  Stefan Burr (54. Martin Braun)    

 

3  Florian Meyer  

4  Mathias Renn  

 

4  Jonas Tholl  

5  Sebastian Stüber    

 

5  Hans Peter Behr   

6  Johannes Kohl  

 

6  Fabian Schwalm  

7  Tobias Stüber  

 

7  Christian Flesch  

8  Tobias Kolling (40. Stefan Dewald)  

 

8  Matthias Maßem  

9  Andreas Lauer  

 

9  Mustafa Kamal  

10 Dominik Schirra (46. Christoph Schirra)  

 

11  Angelo Colon Sandoval  

11  Philipp Nalbach  

 

14  Björn Winkel (85. Sascha Meuser)  

 

Tore: 0:1 Hans-Peter Behr (2.), 1:1 Sebastian Stüber (44.), 1:2 Sebastian Stüber (55. Eigentor), 2:2 Sebsatian Stüber (60.), 2:3 Hans-Peter Behr (75.), 3:3 Benjamin Schirra (80.), 4:3 Andreas Lauer (90+2).
Schiedsrichter: Christian Backes (Lampaden)
Zuschauer: 200
Trainer TuS Reinsfeld: Jan Küchling
Trainer SV Gutweiler: Frank Meuser

Ergebnisse vom letzten Spieltag (28.) der B-Liga Mosel-Hochwald Saisson 2010/2011

TuS Reinsfeld - SV Gutweiler 4:3
SG Züsch-Neuhütten - SV Kell 7:1
SG Issel-Kenn - SG Gusenburg-Grimburg 3:2
SG Mandern-Waldweiler - SG Geisfeld-Rascheid 2:3
DJK Pluwig-Gusterath - SG Farschweiler-Lorscheid 1:1
SG Osburg-Thomm II - SG Schleidweiler 2:2
SG Hochwald II - SG Kernscheid 2:8

Abschlußtabelle der B-Liga Mosel-Hochwald Saison 2010/2011

Platz

Mannschaft

Spiele

g

u

v

Torverhältnis

Differenz

Punkte

1.

SG Geisfeld-Rascheid

28

24

3

1

73:19

54

75

2.

SSG Kernscheid

28

19

4

5

82:42

40

61

3.

SG Schleidweiler

28

15

7

6

66:38

28

52

4.

DJK Pluwig-Gusterath

28

12

8

8

59:51

8

44

5.

SG Züsch-Neuhütten

28

13

5

10

65:58

7

44

6.

TuS Reinsfeld

28

13

3

12

66:58

8

42

7.

SG Farschweiler

28

12

5

11

71:72

-1

41

8.

SG Issel-Kenn

28

11

6

11

71:50

21

39

9.

Hermeskeiler SV

28

11

4

13

51:60

-9

37

10.

SG Osburg-Thomm II

28

10

4

14

48:59

-11

34

11.

SG Gusenburg-Grimburg

28

10

3

15

52:61

-9

33

12.

SV Gutweiler

28

9

4

15

45:78

-33

31

13.

SV Kell

28

9

0

19

53:84

-31

27

14.

SG Mandern-Waldweiler

28

6

5

17

41:65

-24

23

15.

SG Hochwald II

28

3

5

20

34:82

-48

14

Bildershow 4:1-Premierensieg des TuS Reinsfeld beim HSV

Copyright Bilder S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009 4:1-Sieg TuS in Hermeskeil

Gelungener Saisonauftakt: 4:1-Sieg beim Rivalen Hermeskeil

Saisonpremiere des neuen Kaders der 1. Mannschaft des TuS Reinsfeld in Hermeskeil beim Lokalrivalen. Mit 4:1 überzeugte das neu formierte Team um Spielertrainer Jan Küchlein in der ersten Halbzeit und lag durch Tore von Andreas Lauer und Stefan Weber 2:0 klar in Führung. Reinsfeld versäumte es nachzulegen und wirkte nach dem Anschlußtreffer der Hermeskeiler durch Ott bis zum Halbzeitpfiff verunsichert. Nach dem Wiederanpfiff machte das junge Hermeskeiler Team, das von Carlo Anell trainiert wird, mächtig Druck, aber ein Eigentor machte alle Hoffnungen auf ein Unentschieden zunichte. In den Schlußminuten erhöhte Benjamin Schirra auf 4:1 für den TuS, der damit einen gelungenen Siasonstart 2009/2010 feierte. (Text /Fotos S4P Marketing Juergen A. Slowik)
...hier weitere Bilder und/oder Viedos

PR & Anzeigen

Premium-Partner

Partner