Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
 
 

PR & Anzeigen

Hochwald Partner

Die Verantwortlichkeit für Inhalte (Texte, Bilder, Links, etc.) liegt bei den Vereinen.

Tennis TuS Reinsfeld: Alle drei Damen-Mannschaften zeigen eine deutlich ansteigende Formkurve

Eine teilweise deutlich ansteigende Formkurve zeigten die Damen-Mannschaften des Tennis TuS Reinsfeld in den zurückliegenden Spielen der Winterrunde des TV Rheinland, obwohl nicht alle Erfolge vermelden konnten.  Mit zwei Siegen arbeiteten sich die Damen I des TuS Reinsfeld sogar auf Rang drei der Wintertabelle nach vorne. Gegen den TC Klüsserath gelang zunächst ein 3:1-Sieg. Annika Biwer gewann ihr Einzel souverän 6:4, 6:1, während Marie Bierbrauer nach wiederum guter Leistung erst im Match-Tie-Break die Punkte mit 4:6, 6:3 und 5:10 nur knapp abgab. Biwer / Bierbrauer revanchierten sich im Doppel dann mit einem 4:6, 6:3 und 10:5-Erfolg. Im zweiten Match holte sich die erste Damengarnitur eine Woche später deutlich mit 4:0 die Punkte gegen die DJK/MIC Trier II. Annika Biwer schlug in der Thalfanger Tennishalle ihre Einzelgegnerin 6:1, 6:0 und die diesmal eingesetzte Leonie Thömmes hatte beim 6:1, 6:2 ebenfalls keine Probleme.  Gemeinsam machten Biwer / Thömmes im Doppel dann auch mit 6:1, 6:2 kurzen Prozess mit den Gästen der DJK/MIC. Die Damen II des TuS Reinsfeld kassierten zwar eine 0:4-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Trier-Irsch, aber das Duo Marie Bierbrauer (1:6, 4:6) und Kristina Malburg (3:6,2:6) zeigte dennoch eine ansteigende Formkurve gegen die erfahrenen Trierer Damen. Im letzten Match gegen den Tabellennachbarn aus Kröv wollen die Damen II des Tennis TuS Reinsfeld als Minimalziel einen Punkt holen. In der rutschigen Bitburger Tennishalle mussten die Damen 40 aus Reinsfeld gegen das A-Klassenteam aus Ralingen-Olk antreten. Die Gastgeber zeigten sich an den Untergrund gewöhnt, während einige Reinsfelder Seniorinnen Anpassungsschwierigkeiten hatten bei der 0:4-Auswärtsniederlage.  Sylvia Wahlen bot an Eins gegen ihre vier Leistungsklassen (LK) höher eingestufte Olker Gegnerin ein bravouröses Match ohne Happy End. Nach 6:4, 4:6 und 9:11 im Match-Tie-Break weinte Sie am Ende drei vergebenen Matchbällen nach. Antje Neufing benötigte einen Satz um sich zurechtzufinden und konnte beim 0:6, 3:6 erst im zweiten Satz ihre Form andeuten. Licht- und Bodenverhältnisse behagten Pamela Küster und Claudia Thielen im Doppel überhaupt nicht, zumal beide diesmal vor den Einzelspielen antreten mussten und die Olker Damen sozusagen einspielen durften. Bei noch drei ausstehenden Partien haben die Reinsfelder Damen 40 in den nächsten Wochen noch die Gelegenheit das Punktekonto aufzubessern.

(Text erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 02 /2020)

Tabellenführer und Winterrunden-Meister noch zu stark Reinsfelder Damenteams verlieren beide 0:4

Die Damen I und II Tennis TuS Reinsfeld waren bei Ihren beiden Heimspielen im Rahmen der Winterrunde des TV Rheinland ohne Siegchancen. In der Tennishalle Thalfang unterlagen die Reinsfelder Damen 1 dem aktuellen Winter-Tabellenführer und A-Ligaaufsteiger TV Longuich 0:4. Im Parallelspiel der Damen II gegen den bereits feststehenden Winterrundenmeister TC Dudeldorf hieß es am Ende ebenfalls 0:4. Bei den Damen I des TuS Reinsfeld gegen Longuich unterlagen Annika Biwer gegen Anita Schmitz 4:6, 3:6 und Lena Fromm gegen Alexandra Benter 2:6, 0:6. Im Doppel steigerten sich Biwer / Fromm deutlich, mussten aber mit 2:6, 6:7 auch hier die Punkte den Gästen überlassen. Dennoch zeigten die Reinsfelder Mädels ansprechende Leistungen gegen Ihre zwei Leistungsklassen (LK) höher eingestuften Gegnerinnen. Für die beiden „Noch U18-er Mädchen“ Leonie Thömmes und Celine Moor des TuS kam es dann richtig „dick“ gegen die als Meister bereits feststehenden Damen aus der Eifel. Jeweils drei LK besser waren Ihre Dudeldorfer Gegenspielerinnen im Ranking gelistet. Daher konnten beide ihre Niederlagen (Thömmes 2:6, 0:6 / Moor 0:6,0:6) diesmal unter neuer Erfahrung und wichtiger Matchpraxis im Tenniskalender abhaken. Auch im Doppel kamen die beiden TuS-U18er Mädchen Thömmes / Moor gegen die sehr erfahrenen Gästedamen des TCD mit 0:6, 1:6 nicht in die Nähe eines Satzgewinns.

(Text erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 01 /2020)

Damen 40 mit 1:3-Auftaktniederlage gegen TC Roscheid 1 Damen 2 holen verdientes 2:2 zum Start der Winterrunde

Einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut sich die Winterrunde des Tennisverband Rheinland bei vielen Vereinen und Mannschaften. Denn rund sieben Monate im Jahr von Oktober bis April ist Tennis in unseren Regionen ein reiner Hallensport. Viele Spieler/innen möchten auch in diesem langen Zeitraum Wettkampfpraxis sammeln, bevor es im Mai wieder in die Sommersaison geht. Zwei Damen und eine Damen 40 Mannschaft des TuS Reinsfeld gehen in diesem Winter ins Rennen. Die Hallen müssen von den Teams für jedes Match angemietet werden, um dann zwei Einzel (je ein Punkt) und ein Doppel (zwei Punkte) auszuspielen.

Am vergangenen Wochenende waren die Reinsfelder Tennisteams erstmals im Einsatz. Die Damen 40 gaben ihr Heimrecht gegen den TC Roscheid 1 an die Gäste ab, da diese Spielzeit in der vereinseigenen Zweifeldhalle buchen konnten. Britta Raul gewann ihr Einzelmatch, während Petra Müller unterlag. Im Doppel fanden Antje Neufing und Pamela Küster keinen Rhythmus gegen die eingespielten Roscheider Damen und unterlagen ebenfalls. Am Ende mussten die TuS-Damen eine 1:3-Startniederlage hinnehmen.

Trotz starker Leistung sprang leider nur ein 2:2 Unentschieden für die Reinsfelder Damen 2 gegen die DJK MIC Trier 1 in der Bitburger Tennishalle heraus. Kristina Malburg unterlag nach 7:6, 1:6 mit 8:10 im Champions-Tiebreak und die aus Mandern nach Reinsfeld gewechselte Marie Bierbrauer gab nach 6:2 und 5:7 ebenfalls im Champions-Tiebreak mit 5:10 die Einzelpunkte ab. Im Doppel belohnten sich Malburg / Bierbrauer dann aber mit einem deutlichen 6:3 und 6:1-Sieg für ihren Einsatz und sorgten am Ende für eine mehr als gerechte Punkteteilung gegen die Trierer Damen.

(Text erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 01 /2020)

Der Rahmenterminplan für die Spieltermine der Saison 2020

Grafik TVR/S4P. Bei click in die Grafik download als PDF. Erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2019

Reinsfelder Tennis-Juniorinnen Annika Biwer, Laura Moor und Amelie Raul dominieren Eifeler Kreismeisterschaften

Die erfolgreichen Juniorinnen Annika, Laura und Amelie mit Coach Jürgen

Einmarsch der Pokalsieger Laura Moor, Amelie Raul, Annika Biwer

Strahlende Siegererinnen Annika Biwer, Amelie Raul und Laura Moor

Von drei weiblichen Konkurrenzen bei den Tennis Kreismeisterschaften Eifel Bitburg-Prüm gewannen Nachwuchsspielerinnen der Tennisabteilung TuS Reinsfeld zwei und holten zudem einen Vizetitel. Bei den U18 Juniorinnen gelang Annika Biwer diesmal der Finaleinzug nach Siegen über Celine Moor (TuS Reinsfeld) und die an Eins gesetzte Sibi Carlotta (TC Trier). Im Finale holte sich die Juniorin vom TuS Reinsfeld den Kreismeistertitel der Eifel gegen Lina Stupperich (Trier-Irsch) mit 6:2, 6:2.
Das Hauptfeld der U15 Mädchen wurde von den TuS-Juniorinnen Laura Moor und Amelie Raul dominiert. Sie zogen ohne Satzverlust in das reine „Reinsfelder Finale“ der Eifel-Kreismeisterschaft Bitburg-Prüm ein. Hier besiegte die an Eins gesetzte Laura Moor ihre Vereinskameradin Amelie Raul 6:2, 6:0. Strahlende Augen und lachende Gesichter gab es dann am Ende bei den Tennis-Juniorinnen und Trainer Jürgen Slowik. Der Dipl. Sportlehrer lobte seine Schützlinge für ihre stetige Weiterentwicklung, die hohe Trainingsmotivation und die guten Leistungen der letzten Monate.

(Fotos / Text / Animation erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 08 /2019)

Mitgliedsantrag 2020 TuS Reinsfeld als PDF zum download

TuS Reinsfeld -Tennis-

Abteilungsleiter, Michael Fromm, Zum Osterberg 12, 54421 Reinsfeld

Tel P 06503 3206, tennis.tusreinsfeld.@t-online.de - Vereinsheim +49 6503 2919

Copyright Fotos START4PUBLICITY

PR & Anzeigen

Premium-Partner

Partner

 
trueanal.org