Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
   
Hochwald-Apotheke Jürgen Stein Kell am See

Ihre Gesundheit in guten Händen

Mit der Einführung eines Qualitäts-Management-Systems (QMS) in der Hochwald-Apotheke Kell am See arbeiten Apotheker Jürgen Stein und seine Mitarbeiter streng nach den hohen Qualitätsrichtlinien der Bundes-Apothekerkammer (BAK). Die Landes-Apothekenkammer Rheinland-Pfalz (LAK RLP) überprüfte dies nach DIN EN ISO Norm 9001:2008 und stellte bereits 2013 das BAK Qualitäts-Zertifikat offiziell aus. In Rheinland-Pfalz gab es nach Auskunft der Kammer Ende 2014 noch 1053 Apotheken. Die Hochwald-Apotheke Jürgen Stein ist damit laut LAK derzeit eine von 75 Apotheken im Land, die ein BAK-QMS-Siegel führen darf. Im Kreis Trier-Saarburg ist die Keller Hochwald-Apotheke die einzige Apotheke mit dieser Zertifizierung durch LAK nach BAK-Richtlinien. Auch das Audit zur Re-Zertifizierung im Jahr 2016 absolvierte das Apothekenteam um Apotheker Stein erfolgreich. Damit darf die Hochwald-Apotheke in der 2110 Einwohner zählenden Gemeinde Kell am See das Qualitätssiegel der Bundes jetzt bis 2019 führen. Alle betrieblichen Abläufe unterliegen somit strengsten Qualitätsanforderungen. " Die kontinuierliche Verbesserung der hohen Qualität der Versorgung der Bevölkerung in der Verbandsgemeinde Kell am See und darüber hinaus wollen wir so noch besser gewährleisten" sagte Apotheker Stein und fügte hinzu: "Wir sind stolz darauf, das die Leistungsfähigkeit und Qualität der Apotheke und aller Mitarbeiter von der BAK und LAK 2013 zertifiziert und 2016 rezertifiziert wurde".

Neu jetzt auch in Ihrer Hochwald-Apotheke Stein in Kell am See das Rezept per App mit dem QR-Code. Unter dem Reiter QR-Code erfahren Sie mehr dazu, oder besuchen Sie die Website der Apotheke Juergen Stein in Kell am See und informieren Sie sich dort über Neues im Bereich Gesundheit, Medizin, Medikamente und die aktuellsten Angebote der nächsten Monate unter:

https://www.hochwald-apotheke.com/juergen_stein_kellamsee_aktuell 


© Texte / Grafik / Fotos START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik - Alle Rechte vorbehalten

Kontakt

Hochwald-Apotheke
Apotheker
Jürgen Stein e.K.
Bahnhofstrasse 6
54427 Kell am See
Fon + 49 6589 1015
Fax + 49 6589 1574
Email
stein(@)hochwald-apotheke.com
Internet
www.hochwald-apotheke.com

Öffnungszeiten

Montag
8.00 - 19.00 Uhr
Dienstag
8.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
8.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
8.00 - 19.00 Uhr
Freitag
 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

QMS Zertifikat

Angebote

QR-Code

Easy - Rezept per App & QR-Code in Ihrer Hochwald-Apotheke

News

Noch mehr Verbraucherschutz: Mit securPharm schützt die Hochwald-Apotheke gegen Arzneimittel-Fälschungen

Die knapp 19.500 Apotheken in Deutschland - darunter auch die Hochwald-Apotheke Jürgen Stein in Kell am See - unterstützen das neue europäische Sicherheitssystem im Kampf gegen Arzneimittelfälschungen. Mit der frühzeitigen Anbindung an den securPharm-Server setzt die Hochwald-Apotheke die am 9. Februar in Kraft tretende EU-Fälschungsschutzrichtlinie gesetzeskonform um. Neben notwendigen Anpassungen bei Hard- und Software (z.B. Scanner) war für jede einzelne Apotheke eine aufwendige Authentifizierung zur Feststellung der Identität erforderlich. Das von der Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) vergebene N-ID-Zertifikat haben nunmehr 100 Prozent aller Apotheken erhalten. Neben den Apotheken gehören zu den 22.000 Systemnutzern von securPharm auch 400 Krankenhausapotheken, 350 pharmazeutische Unternehmen, 1.000 Großhandlungen sowie 100 sonstige Betriebe. Pro Jahr werden nun in Deutschland rund 750 Millionen rezeptpflichtige Arzneimittel mit securPharm auf ihre Echtheit geprüft.
„Die Arzneimittelversorgung aus Deutschlands Apotheken war bisher schon sehr sicher“, sagt Dr. Hans-Peter Hubmann, securPharm-Verantwortlicher bei der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände: „Nun wird ein weiterer Schutzzaun gegen Arzneimittelfälschungen aufgestellt, um auch in Zukunft gegen Kriminelle gewappnet zu sein – und zwar europaweit. Die Apotheken sind dabei das entscheidende ‚Quality Gate‘, weil sie die Arzneimittel direkt vor der Abgabe an den Patienten noch einmal auf Echtheit überprüfen. Und das ohne Wartezeit – der securPharm-Server reagiert nach weniger als 300 Millisekunden.“ Da Millionen Arzneimittel, die vor dem 9. Februar produziert wurden, als Bestandsware bis zum Verfalldatum abgegeben werden dürfen, nimmt das System schrittweise an Fahrt auf: „Niemand muss sich Sorgen machen, wenn er eine neue Packung mit Siegel und Code erst in ein paar Wochen in den Händen hält. Jeder Patient kann sich auf seine Apotheke verlassen.“
Ab dem 9. Februar dürfen Arzneimittelhersteller ihre rezeptpflichtigen Arzneimittel nur noch mit zwei neuen Merkmalen produzieren: Ein Erstöffnungsschutz (z.B. Siegel oder Perforation) macht die Unversehrtheit einer Packung erkennbar. Eine individuelle Packungsnummer macht jedes Medikament zum Unikat. Sie ist auch in einem zweidimensionalen Data Matrix Code (DMC) enthalten – neben Produktcode, Chargennummer und Verfalldatum. In der Apotheke wird der DMC direkt vor der Abgabe des Medikaments gescannt und aus der securPharm-Datenbank ausgebucht. Ergeben sich Zweifel an der Echtheit, weil z.B. die Packungsnummer schon anderweitig ausgebucht wurde, liegt ein Fälschungsverdachtsfall vor. Der Patient erhält dann eine andere, sichere Packung. Der Apotheker meldet den Fall an die Behörden, wenn er sich nach weiterer Prüfung erhärtet.

(Quelle Text abda Pressemitteilung / abda.de / Bild Abda Postingservice / Erstellt 2/2019 Redaktion) 

Lieferservice

Kostenfreier Lieferservice am Tag der Verfügbarkeit

Kostenfreier Lieferservice für die Kunden der nach DIN EN ISO 9001:2008 Qualitäts-zertifizierten Hochwald-Apotheke Jürgen Stein Kell am See bis zu Ihnen nach Hause am gleichen Tag der Verfügbarkeit Ihrer Gesundheitsmittel. Grafik Foto © START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik

Anfahrt

PR & Anzeigen

Hochwald Partner