Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
 
 

Unser Wetter - Unsere Gemeinde


Veranstaltungskalender der Gemeinde Reinsfeld aktualisiert

Erstellt i.A. von OB Uwe Roßmann von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 5/2022)

Reinsfelder Bürger & Touristinfo seit 2. Mai wieder geöffnet

Seit 2011 gibt es in Reinsfeld das Informationszentrum für Bürger und Touristen am Musikpavillon vor der St. Remigius Kirche. Die Bürger- und Touristinfo (BüTi) ist eine Anlaufstelle für Einwohner und Gäste, die Anliegen haben oder Informationen benötigen. Ab 02. Mai 2022 ist die Bürger & Tourist-Information jetzt nach der Winterpause unter Einhaltung der Maskenpflicht ( im Innenbereich) für Besucher zu folgenden Zeiten geöffnet: Montags: 9:30 - 11:30 Uhr / Dienstags: 15:00 - 17:00 Uhr / Mittwochs geschlossen / Donnerstags: 9:30 - 11:30 Uhr / Freitags:16:00 - 18:00 Uhr / Samstags: 10:00 - 12:00 Uhr. Die BüTI im Ortszentrum mit großem Parkplatz und Innogy Charging Station (E-Ladesäule) für 2 PKW hat neben einer großen Auswahl an Prospekten über Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Region auch Hinweise wie Buchungen für den RegioRadler vorgenommen werden können. Dieses Konzept für Touristen und Bürger wird auch 2020 beibehalten. Ihre Ansprechpartner vor Ort sind Bärbel Jung und Günther Muno. Die Mitarbeiter der BüTI übernehmen von Mai bis Oktober auch die Vermietung der beliebten Grillhütte des Heimatverein Reinsfeld.

(Text/Fotos slow & pixabay /  erstellt i.A. der Touristinfo Reinsfeld von START4PUBLICITY 5/2022)


Mit Bau von Nistkästen krebskranken Kindern ein unvergessliches Erlebnis über den Wolken ermöglichen

Schüler:innen der Klassen 7 und 8 der St. Martinus Schule Reinsfeld haben über 30 Nistkästen gebaut, um mitzuhelfen, dass an Krebs erkrankten Kindern und deren Familien eine kleine Auszeit und ein unvergessliches Erlebnis über den Wolken ermöglicht wird. Angeregt durch Förderschullehrerin Evi Zisterer und Pilot Bernhard Heller haben 10 Piloten vom Flugplatz Föhren an Krebs erkrankten Kindern und ihren Familien Rundflüge über die Region ermöglicht. Um das Projekt finanziell zu unterstützen werden durch freiwillige Helfer:innen über 90 Nistkästen gebaut und gegen eine  Spende abgegeben. Die Schüler:innen die St. Martinus Schule in Reinsfeld haben mit dem Bau von über 30 gerne mitgewirkt und bei Eltern und Lehrkräften Spenden eingesammelt. Die Schulgemeinschaft der St. Martinus Schule hat bereits signalisiert, dass sie auch weiterhin Interesse hat das Projekt zu unterstützen. Initiator Bernhard Heller ist über weitere Unterstützer:innen, ob beim Bau oder Kauf von Nistkästen, froh. Der Kontakt kann über die Schule ermöglicht werden (info@st-martinus-schule.de

(Quelle Text & Foto St. Martinus-Schule Reinsfeld / Jörg Schönenberger / Erstellt i.A. von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 4/2022).


Pfarrbrief Nr. 5 vom 23.04. bis 29.05.2022 online

Bitte in das Titelbild klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Kirche / Pfarrbrief. Dort koennen Sie den Pfarrbrief als PDF-Dokument online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik

Infektionsgeschehen geht zurück - Tatsächliche Inzidenz höher

Das Infektionsgeschehen geht weiter zurück, aber die tatsächlichen Inzidenzwerte dürften durch eine Dunkelziffer wohl höher liegen. Der fehlende Eingang der positiven Schnelltestergebnisse ohne PCR-Verifizierung in die statistische Auswertung ist dafür verantwortlich. Zudem gehen deutlich weniger Meldungen positiver Schnelltests ein, da an vielen Stellen kein Testnachweis mehr notwendig ist.  Seit 4. April 22 gelten neue Regeln und Auflagen - siehe Grafiken oben oder 33. CoBeLVO als PDF. 

Dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg wurden vom 22.04. bis 09.05.2022 weitere 3.703 Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 1.542 aus der Stadt Trier und 2.161 aus dem Landkreis Trier-Saarburg. Somit beträgt die Zahl der seit dem 11. März 2020 nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen 66.365 (28.125 in der Stadt Trier und 38.240 im Landkreis Trier-Saarburg). Inzwischen beläuft sich die Gesamtzahl der registrierten Todesfälle auf 192, davon 135 im Landkreis und 57 in Trier. Insgesamt werden 20 Patientinnen und Patienten aus der Region derzeit stationär behandelt, keiner davon intensivmedizinisch.

Die Hospitalisierungsrate liegt bei 4,47 und die 7-Tage-Inzidenz
der Neuinfektionen laut Landesuntersuchungsamt am 09.05.22 bei:

Stadt Trier  415,6  Landkreis Trier-Saarburg      431,1

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden (Vorwerte in Klammern seit 3.11.20)
VG Konz:  8464  (7980/ 7624/ 7088/ 6578/ 5239/ 4698/ 4035/ 3231/ 2681/ 2358/ 2063/ 1954/ 1885/ 1786/ 1718/ 1621/ 1587/ 1550/ 1530/ 1487/ 1452/ 1439/ 1397/ 1354/ 1302/ 1287/ 1268/ 1261/ 1249/ 1220/ 1208/ 1170/ 1132/ 1093/ 1071/ 1056/ 1046/ 1036/ 1032/ 1032/ 1032/ 1025/ 1014/ 1002/ 992/ 980/ 972/ 942/ 928/ 921/ 899/ 887/ 884/ 882/ 855/ 838/ 831/ 826/ 821/ 812/ 807/ 804/ 802/ 800/ 796/ 789/ 786/ 783/ 779/ 778/ 773/ 737/ 724/ 720/ 714/ 701/ 698/ 683/ 670/ 658/ 652/ 633/ 629/ 620/ 615/ 583/ 575/ 535/ 531/ 456/ 450/ 421/ 399/ 393/ 381/ 369/ 358/ 340/ 321/ 318/ 305/ 293/ 280/ 268/ 258/ 256/ 246/ 239/ 234/ 223/ 221/ 210208/ 206/ 196/ 188/ 186/ 180/ 153)

VG Saarburg-Kell:  8402
(7913/ 7530/ 7031/ 6394/ 5010/ 4398/ 3897/ 3299/ 2803/ 2469/ 2110/ 2022/ 1988/ 1917/ 1873/ 1829/ 1771/ 1710/ 1660/ 1607/ 1558/ 1531/ 1444/ 1367/ 1342/ 1314/ 1260/ 1257/ 1249/ 1228/ 1219/ 1208/ 1192/ 1175/ 1169/ 1161/ 1149/ 1138/ 1132/ 1130/ 1129/ 1129/ 1126/ 1108/ 1094/ 1079/ 1065/ 1012/ 996/ 992/ 978/ 956/ 952/ 949/ 933/ 920/ 908/ 885/ 869/ 848/ 828/ 824/ 810/ 807/ 804/ 791/ / 778/ 772/ 772/ 768/ 736/ 722/ 722/ 716/ 695/ 685/ 670/ 664/ 655/ 644/ 624/ 616/ 606/ 595/ 574/ 550/ 506/ 502/ 480/ 459/ 445/ 435/ 427/ 417/ 414/ 405/ 389/ 376/ 370/ 345/ 337/ 313/ 307/ 300/ 299/ 291/ 288/ 278/ 278/ 275270265/ 259/ 253/ 249/ 243/ 229/ 209)

VG Schweich:  6992
(6633/ 6329/ 5881/ 5317/ 4124/ 3438/ 2825/ 2184/ 1841/ 1687/ 1538/ 1452/ 1416/ 1368/ 1341/ 1285/ 1255/ 1206/ 1171/ 1093/ 1044/ 1013/ 927/ 831/ 797/ 761/ 733/ 728/ 723/ 708/ 704/ 689/ 677/ 660/ 658/ 655/ 655/ 650/ 648/ 644/ 644/ 640/ 630/ 618/ 615/ 594/ 586/ 560/ 551/ 544/ 528/ 519/ 511/ 509/ 502/ 491/ 486/ 474/ 471/ 465/ 464/ 464/ 459/ 459/ 456/ 455/ 444/ 444/ 436/ 435/ 428/ 428/ 402/ 401/ 400/ 385/ 387/ 383/ 367/ 361/ 347/ 339/ 327/ 322/ 321/ 320/ 313/ 311/ 297/ 293/ 288/ 285/ 282/ 278/ 273/ 268/ 265/ 261/ 246/ 246/ 242/ 234/ 232/ 224/ 219/ 215/ 205/ 203/ 196/ 193/ 189181/ 179/ 172/ 163/ 163/ 157/ 152/ 143/ 137)

VG Trier-Land:  5279 (5032/ 4852/ 4572/ 4168/ 3189/ 2568/ 2103/ 1700/ 1351/ 1178/ 1056/ 1012/ 977/ 927/ 888/ 835/ 812/ 782/ 765/ 731/ 710/ 700/ 649/ 622/ 612/ 596/ 573/ 564/ 564/ 557/ 550/ 534/ 523/ 510/ 507/ 503/ 502/ 495/ 490/ 487/ 487/ 487/ 480/ 466/ 442/ 427/ 425/ 416/ 413/ 411/ 399/ 394/ 394/ 393/ 390/ 385/ 385/ 376/ 372/ 361/ 355/ 353/ 350/ 349/ 349/ 346/ 339/ 339/ 337/ 336/ 336/ 324/ 320/ 316/ 316/ 310/ 306/ 296/ 293/ 289/ 283/ 272/ 269/ 261/ 261/ 257/ 256/ 245/ 244/ 242/ 235/ 232/ 228/ 228/ 225/ 222/ 217/ 214/ 203/ 196/ 186/ 185/ 179/ 175/ 174/ 173/ 167/ 165/ 160/ 156/ 154151146/ 145/ 137/ 134/ 130/ 129/ 120)

VG Ruwer:  4940 
(4628/ 4420/ 4167/ 3778/ 2705/ 2203/ 1802/ 1421/ 1126/ 992/ (871/ 807/ 770/ 731/ 715/ 694/ 682/ 660/ 644/ 605/ 589/ 581/ 567/ 533/ 522/ 512/ 490/ 488/ 486/ 481/ 477/ 471/ 469/ 469/ 469/ 466/ 463/ 457/ 448/ 448/ 448/ 448/ 444/ 433/ 414/ 395/ 381/ 360/ 354/ 352/ 340/ 330/ 327/ 318/ 310/ 307/ 306/ 302/ 299/ 292/ 290/ 289/ 287/ 282/ / 274/ 264/ 264/ 263/ 261/ 255/ 246/ 246/ 246/ 245/ 232/ 228/ 213/ 205/ 200/ 194/ 182/ 180/ 175/ 168/ 167/ 165/ 152/ 152/ 144/ 140/ 138/ 135/ 133/ 130/ 127/ 125/ 120/ 115/ 108/ 104/ 104/ 103/ 102/ 101/ 99/ 98/ 98/ 97/ 97/ 95/ 959087/ 82/ 79/ 71/ 66/ 58)

VG Hermeskeil:  4163  (3893/ 3715/ 3496/ 3201/ 2501/ 2067/ 1763/ 1459/ 1322/ 1260/ 1224/ 1198/ 1185/ 1160/ 1144/ 1102/ 1080/ 1064/ 1043/ 994/ 971/ 963/ 914/ 879/ 873/ 861/ 811/ 758/ 750/ 729/ 725/ (713/ 711/ 707/ 706/ 705/ 704/ 703/ 700/ 700/ 700/ 700/ 697/ 691/ 684/ 683/ 681/ 667/ 662/ 656/ 641/ 637/ 636/ 633/ 620/ 618/ 618/ 609/ 607/ 600/ 599/ 596/ 593/ 592/ 591/ 587/ 582/ 582/ 578/ 577/ 573/ 554/ 548/ 544/ 536/ 518/ 516/ 501/ 495/ 482/ 467/ 436/ 430/ 405/ 376/ 371/ 362/ 342/ 340/ 326/ 323/ 317/ 310/ 308/ 304/ 298/ 298/ 288/ 281/ 248/ 246/ 246/ 241/ 213/ 211/ 210/ 169/ 153/ 150/ 148/ 147/ 145/ 144/ 142/ 139 / 137/ 136/ 135/ 130)

Weitere Infos unter: www.corona.rlp.de
(Quelle Daten / Texte / Grafik Kreisverwaltung Trier-Saarburg & Staatskanzlei RLP / trier-saarburg.de & corona.rlp.de / Erstellt und bearbeitet i.A. von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 5/2022)


Coronalage in Rheinland-Pfalz - Info-Frame von swr.de / Internetangebot


Traumschleife Frau Holle weitere drei Jahre bis Juni 2024 vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumweg zertifiziert

Premium-Wanderwege sind Strecken- und Rundwanderwege, die hervorragend markiert sind und einen besonders hohen Erlebniswert aufweisen. Auf Premium-Wanderwegen ist ein ausgewogenes, schönes Wandererlebnis garantiert. Angenehme Wegbeläge und Pfade, eine ausgesuchte Dramaturgie mit tollen Aussichten, schönen Waldbildern, Gewässern, Felsstrukturen, gepflegten Rast- und Ruheplätzen, kulturhistorischen Kleinoden und vielen anderen Abwechslungen machen die Wanderung auf Premium-Wanderwegen zu einem besonderen Vergnügen.

Qualität statt Quantität. Das "Wandersiegel Premiumweg" macht die Qualität eines Wanderweges auf der Basis eines umfangreichen Kriterienkataloges quantitativ messbar:  Ziel des Deutschen Wanderinstituts ist es, die Stärken und Schwächen eines Wanderweges möglichst genau und objektiv zu erfassen. Der Katalog enthält Qualitätskriterien für eine erlebnisreiche Wanderinfrastruktur der Wanderwege selbst, aber auch ihres Umfeldes. Es werden nicht nur die schönen, sondern vorbehaltlos auch die kritischen Seiten eines Weges bewertet. Die daraus erstellte Stärken-Schwächen-Analyse ermöglicht gezielte Verbesserungen mit dem Ziel eines besonderen Wandererlebnisses bei gleichzeitig gesteigerter Wettbewerbsfähigkeit. Die Kriterien werden auf Basis regelmäßig stattfindender Wandererbefragungen (Wandermonitor) regelmäßig überprüft und weiterentwickelt.

(Quelle Text & Zertifikat / Wandersiegel Deutsches Wanderinstitut unter www.wanderinstitut.de / Erstellt i.A. von OB Uwe Roßmann von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 1/2022)


Nationalpark Hunsrück-Hochwald erleben - Infos & Touren

Screenshot Copyright Website nationalpark-huensrueck-hochwald.de

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald liegt verborgen, in einer ländlich geprägten Region, je ca. eine Autostunde von Trier, Saarbrücken und Mainz entfernt. Er erstreckt sich in einer Fläche von 10.000 ha über die Hochlagen des Hunsrücks. Wanderer finden hier ein Refugium der Erholung und Naturschützer ein wichtiges Großschutzgebiet, in dem Natur wieder Natur sein darf. Das Bundesamt für Naturschutz zählt den Hunsrück schon heute zu einer "Hotspot-Region für biologische Vielfalt". Urige Wälder und eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt prägen das Bild. Ein Mittelgebirge mit schier endlosen Waldarealen kennzeichnet die Landschaft und grenzt sie von den umliegenden, bekannten Weinanbaugebieten, der Mosel, dem Rhein, der Nahe und der Saar ab. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist ein Entwicklungsnationalpark. Schritt für Schritt überlässt man hier der Natur die Regie. Seltene und störungsempfindliche Tier- und Pflanzenarten finden beste Lebensbedingungen. Neben Schwarzstorch und Schwarzspecht gibt es im Nationalpark Hunsrück-Hochwald eine hohe Anzahl an Wildkatzen. Der Hunsrück ist einer der deutschlandweiten Hauptverbreitungsgebiete dieser bedrohten Wildtierart.Dank seiner Abgeschiedenheit kann der Nationalpark aber auch wie kaum eine andere Landschaft die Geschichte der Menschen aus längst vergangenen Zeiten preisgeben. Die historischen Zeugnisse, wie beispielsweise der beeindruckende Ringwall von Otzenhausen, liegen oft tief in den Wäldern verborgen und sind so bis heute erhalten. Daher hat der Nationalpark Hunsrück-Hochwald neben seinem Wappentier Wildkatze auch einen Slogan der lautet: Natürlich, mit Geschichte! Weitere Infos und ....mehr

(Quelle Text & Screenshot  Rheinland-Pfalz-Tourismus & Nationalparkamt Hunsrueck-Hochwald / AG „Nationalparke in Deutschland“ sowie Bundesamt für Naturschutz, BfN/ Erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik )


Baulückenschließung in Reinsfeld - Private Angebote

Bauen in der Ortsgemeinde Reinsfeld steht seit mehreren Jahren hoch im Kurs. Bereits in einem dritten Bauabschnitt (3.BA) hat die Ortsgemeinde Baugrundstücke im Neubaugebiet Flachsheide erschlossen. Hier kann die Gemeinde keine Bauplätze mehr im 2. und 3. BA anbieten. Im Rahmen des Projektes Baulückenschließung hat die Ortsgemeinde alle privaten Eigentümer von Bauland kontaktiert, um ihre Verkaufsbereitschaft abzufragen. Nur noch drei private Grundstuecke stehen zum Verkauf. Eine aktualisierte Übersichtskarte (Stand 01_2022) finden Sie hier....Für Bauwillige kann über Ortsbürgermeister Uwe Roßmann, oder Timo Jansen von der VG-Verwaltung bei Interesse der Kontakt zu den privaten Grundstückeigentümern hergestellt werden. Alle Infos zu Bauen in Reinsfeld, Karten als PDF, Grundstücksübersichten und Kontaktdaten finden Sie hier....

(Text & Grafik erstellt i.A. der Ortsgemeinde, OB Uwe Roßmann, durch START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 1/2022)


Bürgermeister Sprechstunden im Bürgerhaus Reinsfeld

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters Uwe Roßmann

Die Ortsbürgermeister-Sprechstunden finden bis auf Weiteres nur nach Vereinbarung statt. Bitte rufen Sie mich an, oder kontaktieren Sie mich per Mail!

Telefon
06503 8673
Email buergermeister@reinsfeld.de

Uwe Roßmann, Ortsbürgermeister Reinsfeld



Partner Empfehlungen

PR Anzeigen Links

33. CoBeLVO

Infektionsschutz 10 wichtigte Hygiene-Tipps

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Corona-Empfehlungen für Personen mit erhöhtem Risiko

Info Maskentypen