Startseite
HomeemailImpressum DSGVO
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | DSGVO
 
   
   

innogy SE - Starker Partner vor Ort und in der Region

Gemeinsamer Schritt in die E-Mobilität: Gemeinde Reinsfeld, innogy SE und Volksbank Trier eG eröffnen E-Ladesäule

Marco Felten (innogy), Günter Weber (Regionaldirektor der Volksbank Trier) und Uwe Roßmann (Ortsbürgermeister Reinsfeld) v.re.n.li. mit Ratsmitgliedern bei der ersten "E-Ladung" in Reinsfeld.

Aus Tanken wird Laden ab sofort auf dem Parkplatz am Pavillon vor der St. Remigius Pfarrkirche in Reinsfeld. Das Foto zeigt v.l.n.r. die Ratsmitglieder Sabrina Specht, Andreas Dixius und Günther Muno, sowie Uwe Roßmann (Ortsbürgermeister Reinsfeld), Günter Weber (Regionaldirektor der Volksbank Trier) und Marco Felten (innogy).

"Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele." Mit dieser genossenschaftlichen Idee wurde auch die erste E-Ladesäule in Reinsfeld gebaut und jetzt eröffnet. Neben einer Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) schultern innogy SE, die Ortsgemeinde Reinsfeld und die Volksbank Trier das Projekt gemeinsam.
„Als Gemeinde im Naturpark Saar-Hunsrück und mit der Nähe zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald wollen wir auch in Sachen Klima- und Naturschutz einen Beitrag leisten", erläuterte Bürgermeister Roßmann das Engagement der Gemeinde in die Infrastruktur für mehr Elektromobilität. " Alleine hätten wir dies nicht stemmen können. Deshalb freuen wir uns sehr das wir gemeinsam mit der Volksbank Trier und innogy eine für Jedermann zugängliche und nutzbare E-Ladesäule hier auf dem Parkplatz vor der St. Remigius Pfarrkirche mitten im Ort eröffnen können", sagte uns Roßmann sichtlich erfreut bei der ersten E-Ladung in Reinsfeld.
Über das Programm PauLe (Parken und Laden elektrisch) von innogy unterstützt die Volksbank Trier die Aufstellung der Ladesäule einmalig mit einem Anteil von rund 5000 Euro und darf sich dafür als Partner am Ladestandort präsentieren. Die Ortsgemeinde beteilgt sich in gleicher Höhe, aber in Raten auf mehrere Jahre verteilt. Volksbank-Regionaldirektor Günter Weber unterstrich nochmals die Intention der Gemeinsamkeit beim Projekt E-Mobilität in Reinsfeld:" Als genossenschaftliche Bank in der Region unterstützen wir viele Projekte aus der Region nach unserem Motto: Viele schaffen mehr".
Symbolisch wurde dann auch gemeinsam die erste "Ladung bzw. E-Betankung" eines Elektrofahrzeuges aus der umweltfreundlichen Flotte von innogy durchgeführt. Das Foto zeigt v.l.n.r. die Ratsmitglieder Sabrina Specht, Andreas Dixius und Günther Muno, sowie Uwe Roßmann (Ortsbürgermeister Reinsfeld), Günter Weber (Regionaldirektor der Volksbank Trier) und Marco Felten (innogy). Felten, Kommunalbetreuer bei innogy am Standort Trier, erläuterte: „Elektroautos laden an innogy Ladesäulen 100 Prozent Ökostrom und sind für alle Nutzer rund um die Uhr zugänglich. Bis Ende des Jahres wollen wir in der Region Trier zu den bereits 23 in Betrieb befindlichen Ladesäulen in Kooperation mit unseren Partnerkommunen weitere 50 Ladesäulen in die öffentliche Nutzung bringen.“
Die Ladesäulen von innogy haben jeweils zwei 22-kW-Ladepunkte, die das gleichzeitige Aufladen von bis zu zwei Elektrofahrzeugen möglich machen. Abgerechnet wird entweder über einen Autostromvertrag oder per Paypal bzw. Kreditkarte. innogy übernimmt bei allen Ladesäulen die Installation, Wartung und den Betrieb der Technik. Ebenso kümmert sich das Unternehmen um die Bereiche Abrechnung, die Endkundenhotline  und um die Strombeschaffung aus regenerativen Energiequellen.

Die neue E-Ladesäule am Pavillon des Parkplatz vor der St. Remigius Pfarrkirche in Reinsfeld kann über Apps für E-Tanken oder auch Onlinefinder gesucht und angesteuert werden.

(Fotos /Text / Fotoanimation erstellt von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 08 /2019)

PR & Anzeigen

Hochwald Partner