Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
 

PR & Anzeigen

Hochwald Partner

Ihr Partner im Programm "Telekom Profis"

Kontakt

Partner im Programm
"Telekom Profis"
Jürgen A. Slowik
Herrensteg 22
54421 Reinsfeld
Fon +49 6503 6330
Mail js(@)s4p.cc
Internet
www.start4publicity.telekom-profis.de

DSL Versorgung

Festgehalten: Der DSL-Ausbau in Reinsfeld

Die Bauarbeiten zum DSL-Infrastrukturasubau in Reinsfeld haben wir in Etappen festgehalten. Vom Verteiler in der Hunrückstraße in Höhe der Einmündung des Ruwer-Hochwald-Radweg und dem dortigen neuen KVz (Kabelverzweiger) wurden zwei Leerrohre und zwei Kupferkabel durch den Ort geführt. Die Bauarbeiten gingen recht zügig voran und die Verkehrsteilnehmer mussten nur an einigen Tagen kleine Verzögerungen bei der Ortsdurchfahrt in Kauf nehmen. Rund einen Kilometer hat sich der Bautrupp von der Hunsrückstraße über Herrensteg und Triererstraße bis zur ehemaligen alten Schule an der Einmündung der Siedlungsstraße vorgearbeitet und die Verlegung abgeschlossen.

Nach der Unterzeichnung der Verträge zwischen der Gemeinde Reinsfeld und der Deutschen Telekom AG Mitte April 2011 liefen die Bauarbeiten zum Ausbau der DSL-Infrastruktur in Reinsfeld mit Vollgas an. Zunächst hatte die Telekom mit "mächtigem" Luftdruck das Hauptglasfaserkabel durch das Leerrohr im Ruwer-Hochwald-Radweg über mehr als drei Kilometer von Kell bis nach Reinsfeld "geblasen". Dort wurde ein mehrköpfiger Verteiler gesetzt, um von hier das Glasfaserkabel zum neuen KVz (Kabelverzweiger) und durch den Ort zu führen. Rund einen Kilometer musste sich der Bautrupp von der Hunsrückstraße über Herrensteg und Triererstraße bis zur ehemaligen alten Schule an der Einmündung der Siedlungsstraße "durchwühlen". Verlegt werden in dem schmalen Graben auf den Gehwegen zwei Leerrohre (eines davon für die neue DSL-Versorgung via Glasfaser) und eines als Reserve für etwaige Zubauten. Außerdem werden zwei Kupferkabel verlegt, da alle Anschlüsse der Haushalte und Unternehmen künftig im neuen KVz an der Hunsrückstraße an der Mündung des Radweges zentral installiert sein werden. Dort haben Techniker die Ports der alten KVz (siehe Fotos) umgebaut und umgerüstet. Einen genauen Termin, wann die Arbeiten abgeschlossen sind und die Leitungen freigegeben werden können für die schnelle DSL-Anbindung, konnte die Deutsche Telekom AG auf Nachfrage noch nicht geben. Zunächst sollen die Bauarbeiten abgewartet werden, da diese wetterabhängig sind, und dann werden die Reinsfelder Bürger und Bürgerinnen frühzeitig informiert zum "Startschuß Breitband-DSL" in Reinsfeld. An dieser Stelle hier auf Reinsfeld.de sollten Sie regelmäßig vorbeischauen, denn wir informieren immer wieder aktuell über die Entwicklung und Lage in Fragen rund um DSL. (Text/Fotos S4P Marketing Werbung PR Sponsoring Jürgen A. Slowik 9/2011)

PR & Anzeigen

Premium-Partner

Partner