Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
 

Mandant:

Ortsgemeinde Reinsfeld

Sitzung:

14/400/2018

Gremium:

Ortsgemeinderat Reinsfeld

Datum:

01.03.2018

Zeit:

19:00

Raum:

im Bürgerhaus

Bezeichnung:

Sitzung des Ortsgemeinderates Reinsfeld

Tagesordnung Sitzung des Gemeinderates 1.03.2018

Am Donnerstag, dem 01.03.2018, findet um 19:00 Uhr im Bürgerhaus eine Sitzung des Ortsgemeinderates Reinsfeld statt.
Gez. Spies, Ortsbürgermeister

Tagesordnung: Öffentliche Sitzung:

TOP 1 Begrüßung und Informationen des Ortsbürgermeisters
  
TOP 2 Einwohnerfragestunde
  
TOP 3 Feststellung Jahresabschluss 2015 sowie Entlastung
  
TOP 4 Urnengrabfeld hier: Vorstellung der Planung, Auftrag zur Ausschreibung der Maßnahme

TOP 5 Gewerbe- und Industriepark Hochwald

TOP 6 Windkraftanlagen

TOP 7 Grüngutsammelstelle
  
TOP 8 Antrag der Tennisabteilung des TuS Reinsfeld

TOP 9 Widmung der Straßen im Baugebiet Flachsheide II

TOP 10 Verkauf und Nutzungsverträge von Teilbereichen im Baugebiet Flachsheide II, 1. Bauabschnitt

TOP 11 Befreiungsantrag von den Richtlinien des Bebauungsplanes Flachsheide II, 1. Änderung
  
TOP 12 Bauvorhaben im Außenbereich
  
TOP 13 Bauvoranfrage Mehrfamilienhaus

TOP 14 Verschiedenes

Nichtöffentliche Sitzung:
TOP 1 Verschiedenes

(Erstellt i.A. der Ortsgemeinde und des Ortsbürgermeisters Rainer Spies / START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 02/2018)

Infos zum Gewerbepark Hochwald - Erschliessung

In der Sitzung des Gemeinderates am 1. März 2018 ist der Tagesordnungspunkt TOP 5 Gewerbe- und Industriepark Hochwald. Der Entwurf des geplanten „Gewerbe und Industriegebietes Hochwald“ wird vorgestellt. Gemeinsam mit der Verwaltung sowie Vertretern der Ortsgemeinde haben Gespräche im Wirtschaftsministerium stattgefunden. Über den Sachstand soll informiert und die weitere Vorgehensweise diskutiert und beschlossen werden. Die Bilder zeigen die Pläne für äußere und innere Erschließung. Durch klick auf die Bilder können die Pläne als PDF heruntergeladen werden.

Bürgermeister-Info zur Breitbandversorgung in Reinsfeld

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

die Versorgung mit schnellem Internet ist inzwischen ein bedeutender Infrastruktur- und Wirtschaftsfaktor geworden. Erfreulicherweise kann ich Ihnen mitteilen, dass seitens der Telekom Deutschland GmbH, Zusagen zur Verbesserung der Breitbandversorgung in Reinsfeld erfolgt sind.

Auf Grund der Einführung der Vectoring-Technologie werden, die mit 50 Mibit/s versorgten Gebiete auf 100 MBit/s erhöht. Die Zuteilungsbescheide der zuständigen Bundesnetzagentur liegen bereits vor.

Mit dem Ausbau wird Ende 2017 im Bereich der Neubaugebiete begonnen. Der gesamte Rest der Gemeinde wird aktuell ab April 2018 auf 100 MBit/s angehoben.

Mittelfristig erlaubt die Vectoring-Technologie auch Bitraten bis 250 MBit/s. Die Telekom geht davon aus, diese noch bessere Übertragung bereits Ende 2018 in Reinsfeld auszuführen. Damit sind und bleiben wir auch in diesem Bereich auf dem neuesten Stand. Selbstverständlich können Sie wie bisher Ihren Internetanbieter frei wählen. Wie weiterhin mitgeteilt wurde, sind für das geplante Gewerbe- und Industriegebiet an der Autobahn Glasfaser-Verkabelungen und Anschlüsse vorgesehen. Diese ermöglichen einen uneingeschränkten Zugang und Nutzung der modernsten Technologien. Sicherlich ein Standortvorteil.

Ich halte Sie auf dem Laufenden.

Mit besten Grüßen Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister 

(Erstellt i.A. des OB von START4PUBLICITY 11/2017)

Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am Montag 27.11.2017 um 19 Uhr im Bürgerhaus Reinsfeld

Öffentlicher Teil:

1

Begrüßung und Informationen des Ortsbürgermeisters

 

 

 

2

Einwohnerfragestunde

 

 

 

3

Sachliche Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Hermeskeil, Bereich "Windenergie" hier: Beratung und Beschlussfassung über die Zustimmung zur Planänderung entsprechend dem Beschluss des Verbandsgemeinderates vom 18.10.2017

14/684/2017

 

Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 184 KB

Vorlage 184 KB

4

Solidarfonds "Windenergie" der Verbandsgemeinde Hermeskeil; hier: Beratung und Beschlussfassung der Änderung des Vertrages

14/670/2017

 

Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 231 KB

Vorlage 231 KB

Dokument anzeigen: 1 Änderung zum Vertrag Solidarfonds Windenergie - Stand 27 04 2016 Dateigrösse: 180 KB

1 Änderung zum Vertrag Solidarfonds Windenergie - Stand 27 04 2016 180 KB

Dokument anzeigen: Solidarfonds Windenergie VG Hermeskeil Dateigrösse: 1 MB

Solidarfonds Windenergie VG Hermeskeil 1 MB

5

Verkehrsflächenbefestigung Kapellenstraße hier: Auftragsvergabe

 

 

 

6

Nutzungsänderung einer Güllelagune Erteilung einer Einvernahme

 

 

 

7

Verschiedenes

 

 

 

Nicht öffentlicher Teil:

1

gesperrte Information

 

 

2

gesperrte Information

(Erstellt i.A. der Ortsgemeinde / OB  
von START4PUBLICITY
Juergen A. Slowik 11/2017)

 

 

 

 

St. Martin und Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal

Ortsbürgermeister Rainer Spies

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

der diesjährige Martinszug findet am Martinsabend, Freitag, den 10.11. 2017, nach einer kurzen Andacht in unserer Kirche, die  um 18.00 Uhr beginnt,  statt.

Am Martinsfeuer werden an alle Kinder die Martinsbretzel ausgeteilt. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein des Musikvereins Lyra.

Bei allen, die zum Gelingen des Abends beitragen werden, bedanke ich mich recht herzlich.

Wir freuen uns auf ihr Kommen. 

Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal 

Am Volkstrauertag,  Sonntag, dem 19.11.2017, wird um 9.30 Uhr  eine Heilige Messe in unserer Pfarrkirche gefeiert.

Im Anschluss daran findet die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal in gewohnter Weise statt. Ich bedanke mich recht herzlich bei den Mitwirkenden unserer Pfarrei und den mitwirkenden Vereinen.

Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister

(Text & Foto erstellt i.A. von OB Spies von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2017)

Bitte in die Bekanntmachung klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Gemeinde / Sitzungskalender. Dort finden Sie weitere Informationen und die Bekanntmachung als PDF-Dokument zum online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt im Auftrag der Gemeinde von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 10/2017

Reinsfelder Bürger & Touristinfo im Winter geschlossen

Copyright Foto BüTi Reinsfeld START4PUBLICITY Juergen A. Slowik

Seit 2011 ist das Informationszentrum für Bürger und Touristen (BüTi) in Reinsfeld für Einwohner und Gäste da. Was ansonsten den Touristen in Reinsfeld als Informationszentrum vorbehalten war, wird seit 2011 auch als Anlaufstelle für Bürgeranfragen und Bürgerinformationen genutzt. Ab 28. Oktober ist die BüTi über die Wintermonate bis voraussichtlich Ende April 2018 geschlossen. In dieser Zeit können Urlauber sich an die Tourist-Info Hermeskeil wenden (weitere Infos und Adressen auf der Seite Tourismus der BüTi). In diesem Zeitraum wird auch die Vermietung der Grillhütte des Heimatverein Reinsfeld  (von Mai bis Oktober in der  BüTi) durch andere Ansprechpartner des Heimatverein übernommen. ...mehr (Text/Foto erstellt i.A. von START4PUBLICITY Juergen A. Slowik 10/2017)

Bitte in die Bekanntmachung klicken zur Weiterleitung auf die Seite der Gemeinde / Sitzungskalender. Dort finden Sie weitere Informationen und die Bekanntmachung als PDF-Dokument zum online lesen oder herunterladen und ausdrucken. Ein Service, erstellt im Auftrag der Gemeinde von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 8/2017

Grußwort von Ortsbürgermeister Spies zur Kirmes

Kirmessamstag ist nach dem Festgottesdienst traditioneller Fassanstich durch Ortsbürgermeister Rainer Spies

Liebe Kirmesgäste, liebe Reinsfelder Mitbürgerinnen und Mitbürger!

In diesem Jahr bieten wir Ihnen erstmalig ein neues Konzept unserer Remigius Kirmes an. Diese findet traditionell am 1. Oktoberwochenende, diesmal vom Freitag, dem 29. September, bis Montag, dem 2. Oktober statt und steht unter dem Motto: „Reinsfelder Remigius Kirmes mit Oktoberfest Gaudi“.

Die Ausrichter bzw. Veranstalter und Schausteller, die Familie Sonnier aus Badem,  hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um eine Kirmes der Spitzenklasse für Jung und Alt zu präsentieren.

Der Freitagabend beginnt mit der Eröffnung der Stände und bietet ab 20.00 Uhr eine Partynacht mit DJ Wil und Band für unsere Jugend und alle Junggebliebenen.

Am Samstag werden wir um 19.00 Uhr, in einer Festmesse, gestaltet von den Kirchenchören aus Reinsfeld und Kell am See, unsere Remigiuskirmes und die diesjährige Erntedankausstellung offiziell eröffnen. Der neue Erntedankteppich mit einem biblischen Motiv ist bis zum 22. Oktober in der Pfarrkirche zu besichtigen. Ich bedanke mich schon jetzt bei unserem Pastor, Herrn Quirin und Herrn Elmar Neufing, der Frauengemeinschaft sowie den Mitwirkenden und allen Helferinnen und Helfern.

Vom Sonntag, dem 01. Oktober, bis Sonntag, dem 22. Oktober ist die Kirche täglich, von 10.00 -12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr geöffnet.

Nach der Festmesse findet der traditionelle Fassanstich im Oktoberfestzelt statt. Der Höhepunkt der Kirmes ist der Auftritt der Partyband „Die Hessentaler“, bekannt durch ihre Auftritte bei den Cannstatter Wasen und anderen großen Oktoberfesten. Oktoberfest Gaudi auf höchstem Niveau. Dirndl und Lederhosen sind ausdrücklich erwünscht. Der Eintritt lohnt sich.

Sonntagvormittag um 11.00 Uhr spielt unser Musikverein zum Frühschoppen auf. Nachmittags gibt’s Kaffee und Kuchen und abends eine Ü 30-Party mit Marco.

Montags sind die Stände ab 14.00 Uhr geöffnet. Ab 16.00 Uhr wird einiges für unsere Kinder geboten.

Am Abend spielt die Band „New Vintage“. Zum offiziellen Abschluss  gibt es erstmalig ein Feuerwerk, das die Gäste begeistern wird. Weil am 3. Oktober Feiertag ist, geht es danach im Festzelt bis zum  „Abwinken“ weiter.

Beachten Sie bitte die ausführlichen Programmhinweise auf Flyer und Plakaten. Allen, die zum Gelingen unserer Kirmes beigetragen haben und werden, danke ich sehr herzlich. Der veranstaltenden Familie wünsche ich viel Erfolg.

Mein besonderer Gruß gilt den auswärtigen Gästen. Ich wünsche uns allen, frohe, unterhaltsame und vergnügliche Stunden bei hoffentlich angenehmer Witterung.

 

Ihr Rainer Spies
Ortsbürgermeister
 

(Text & Foto erstellt i.A. von OB Spies von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 9/2017)

Respekt und Dank an alle Reinsfelder Vereine

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Zunächst herzliche Gratulation zu dem Aufstieg unserer 1. Fußballmannschaft zurück in die B-Klasse. Die Mannschaft hat sich den Aufstieg in die B-Liga in der letzten Saison  hart erkämpft. Das Beispiel zeigt, wie man durch Zusammenhalt und Teamgeist ein Ziel erreichen kann. Die Jungs haben es verdient. Herzlichen Dank, Respekt und Anerkennung an die Mannschaft und den Vorstand des TUS mit dem 1. Vorsitzenden Stefan Weber (Veto). In diesem Zusammenhang möchte ich mich ebenfalls bei den Trainern, Jugendtrainern und –beteuern für ihren Einsatz bedanken, denn nur durch die Jugend haben die Vereine Bestand und Zukunft. Die Tennisabteilung des TuS Reinsfeld, die wieder hohen Zuspruch genießt, schließe ich selbstverständlich mit ein.

Am kommenden Wochenende veranstaltet der Chorschatten ein Open-Air Konzert im Pfarrgarten. Diese Veranstaltung wird mit Sicherheit ein Highlight. Die Leiterin dieser Formation, Andrea Stüber, die mit dem Männer- und Gemischten Chor zahlreiche Erfolge bei Wettbewerben erzielt hat, wurde jüngst mit dem Titel „Chordirektorin“ ausgezeichnet. Herzliche Glückwünsche an Sie und Ihre Gemeinschaften. Unsere Chöre und Andrea Stüber sind weit über die Gemeindegrenzen bekannt und genießen hohes Ansehen.

Das gleiche gilt für unseren Musikverein Lyra, der immer wieder sein Publikum begeistert. Sei es bei dem Jahreskonzert, als auch bei den Dämmerschoppen, bei jedem Anlass sorgt der Musikverein für einen starken Auftritt.
Ich wünsche den Chören und dem Musikverein viel Erfolg und Zuspruch und vor allem möchte ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger bitten, sich zu engagieren damit unsere Vereine eine Zukunft haben.
Nicht vergessen möchte ich die anderen Vereine und Gruppierungen. Unsere Feuerwehr leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit und zum Schutz unserer Bevölkerung. Die Aktiven sind immer bereit wenn Hilfe gebraucht wird. Ihr Einsatz ist auch bei zahlreichen anderen Anlässen unverzichtbar. Respekt!
Der traditionsreiche Karnevalsverein überzeugt nicht nur an Fastnacht sondern auch durch zusätzliche Aktivitäten im laufenden Jahr. Ein fester Bestandteil des Programms sind die Tänze und Darbietungen der Jugendgarde. Hier klappt das mit dem Nachwuchs. Respekt!
Reinsfeld hat darüber hinaus zahlreiche andere Vereine und Gemeinschaften. Sie alle sind für unsere Dorfgemeinschaft wichtig, denn alle tragen dazu bei, unser Reinsfeld attraktiv und vielseitig zu gestalten. Dies gilt selbstverständlich auch für die Katholische Pfarrgemeinde und deren vielseitiges Engagement in allen Bereichen. Ich bedanke mich bei allen die sich ehrenamtlich engagieren. Denn ohne Sie und das Ehrenamt wären wir alle viel ärmer.
Die Gemeinde wird Sie weiterhin unterstützen, wo immer es möglich ist. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Sommerzeit, besonders den Jugendlichen und Kindern und deren Familien schöne Ferien.    

Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister    
Erstellt i.A. des OB von START4PUBLICITY 6/2017)

Bürgermeister-Info zum Haushaltsplan & Vorhaben 2017

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

in diesen Tagen beraten Gremien der Gemeinde und der Gemeinderat über den Haushalt 2017. Ich möchte nicht mit Zahlen aufwarten, sondern Ihnen vielmehr die wichtigsten Vorhaben in diesem Jahr mitteilen.

-     Mit den Arbeiten in der Kapellenstraße wurde zwischenzeitlich wieder begonnen. Es ist zu erwarten, dass dieser Straßenausbau bis Mitte/Ende Mai abgeschlossen ist. Erfreulicherweise wird der Weg „Zum Hiwwel“ ebenfalls hergestellt. Die Ortsgemeinde hat den vorderen Teilbereich erworben. Wir werden diesen Bereich ansprechend gestalten.
Der Seitenweg zur Schulstraße wird zum Schutze unserer Kinder durch einen Gehweg ergänzt. Das RWE wird, wo machbar, große Bereiche auf Erdkabel umrüsten. Das bedeutet eine zusätzliche Aufwertung für unseren Ort.
-     Nach Abschluss dieser Arbeiten soll sofort der Endstufenausbau des Neubaugebietes Flachsheide II, 1. Bauabschnitt ausgeführt werden. Die Arbeiten werden zeitnah ausgeschrieben und vergeben.
-     Restarbeiten beim Vorstufenausbau des Neubaugebietes Flachsheide 2 II 2.Ba werden fertiggestellt. Dazu gehört auch die Zaunanlage um den Bauhof. Zur Information: Im 2. Bauabschnitt des Neubaugebietes sind bereits 16 von insgesamt 25 gemeindeeigenen Grundstücken verkauft. Weitere sind bereits reserviert. In diesem Jahr ist mit regem Baubetrieb zu rechnen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass fast die Hälfte der Grundstücke an junge Reinsfelder Familien verkauft wurden. Ausschlaggebend sind neben der guten Lage sicherlich auch die gute Infrastruktur und das Miteinander in unserer Gemeinde. Auch die jungen Familien fühlen sich hier wohl.
-     In der Anlage vor der Kirche werden die maroden Brücken durch neue - ersetzt.
-     Im Haushalt sind Mittel für die Planung eines barrierefreien Zugangs zum Bürgerhaus vorgesehen.
-     Die Gemeinde wird auch wieder Geld für Flickarbeiten von Gemeindestraßen nach einer Prioritätenliste, die wir abarbeiten, bereitstellen.
-     Mit finanziellem Engagement der Jagdgenossenschaft sollen Wirtschaftswege um den Ort erneuert werden.
-     Das Gewerbe- und Industriegebiet Reinsfeld “Im Lösterchen“ soll nun endlich angegangen werden. Die Zeichen stehen nicht schlecht.  

Viele kleinere Maßnahmen sind vorgesehen um Reinsfeld noch attraktiver und schöner zu gestalten. Selbstverständlich gehören dazu auch Ausgaben für unsere Kindergärten und die Sportanlagen. Im Haushalt habe ich auch Einnahmen aus zusätzlichen Windkraftanlagen eingestellt. Bei Verwirklichung würde das den finanziellen Spielraum und die Handlungsfähigkeit der Gemeinde erheblich und nachhaltig verbessern. Aber zwischenzeitlich muss man sich fragen: Ist das von „Oben“ überhaupt erwünscht? Eines ist sicher: Ich gebe nicht auf!
Die Gemeinde benötigt dringend übergangsweise einen neuen zuverlässigen Gemeindearbeiter. Dieser soll, nach dem aus Altersgründen ausscheidenden Mitarbeiter, fest eingestellt werden. Wir haben ab Juni diese Stelle vorgesehen. Ob wir jemanden einstellen können, wird auch von anderen, in diesem Fall von der Kommunalaussicht entschieden. Wir hoffen auf Zustimmung und werden dann die Stelle offiziell ausschreiben. Der Haushalt muss von der Kommunalaufsicht genehmigt werden. Bleibt zu hoffen, dass unsere Vorhaben weitestgehend genehmigt werden, damit der Positivtrend für unsere Gemeinde anhält. Ich halte Sie auf dem Laufenden.  

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen eine schöne Frühlingszeit und frohe Ostern.  
Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister
(Erstellt i.A. des OB von START4PUBLICITY 3/2017)

Der Bürgermeister informiert - Es kann gebaut werden

Noch präsentiert sich der neue Abschnitt des Baugebietes Flachsheide II im winterlichen Gewand. Aber sobald das Wetter es zulässt kann hier gebaut werden. Die bunten Pfosten markieren die bereits angelegten erforderlichen Netzanschlüsse an den Grundstücken, von den bereits zehn Gemeindeeigene verkauft sind. © Foto START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1/2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Grundstücksbesitzer,

im 2. Bauabschnitt des Neubaugebietes Flachheide II kann ab sofort gebaut werden. Die Abnahme des Vorstufenausbaus ist erfolgt. Lediglich die LED Straßenleuchten müssen noch an den vorbereiteten Stellen aufgestellt werden.
Die schön gelegenen Grundstücke sind nach dem neuesten Stand der Technik erschlossen. Bei jedem Baugrundstück sind die Anschlüsse für Regenwasser, Schmutzwasser, Wasser, Strom, und Telekommunikation gut sichtbar verlegt. Die Anschlusstiefen sind auf den markierten, bunten Pfählen angegeben (siehe Foto). Straßennamen und die Hausnummern wurden vergeben. Am besten informieren mich die Bauherren über den Baubeginn, so dass evtl. noch Fragen geklärt werden können.
Von den 26 neuen gemeindeeigenen Grundstücken sind bereits 10 verkauft. Für weitere Grundstücke gibt es Anfragen. Im kommenden Jahr ist mit einer regen Bautätigkeit zu rechnen.
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dem zuständigen Planungsbüro IPB, Herrn Natter und den Mitarbeitern der Fa. Düpre, für die kooperative geleistete gute Arbeit sowie bei den Anliegern des Neubaugebietes und der umliegenden Straßen für ihr Verständnis und ihre Geduld.
Den Bauherren wünsche ich einen guten Baubeginn, zügigen Baufortschritt und schließlich, dass sie sich mit ihren Familien in ihrem Eigenheim und in der schönen Umgebung wohlfühlen werden.
Beste Grüße und eine schöne Zeit.
Ihr Rainer Spies, Ortsbürgermeister
(Erstellt i.A. des OB von START4PUBLICITY 1/2017)

Grußwort des Ortsbürgermeisters zum Jahreswechsel

Ortsbürgermeister Rainer Spies. Foto Privat

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  
wieder neigt sich ein Jahr  seinem Ende entgegen. Für viele von Ihnen war dieses Jahr ein Jahr der Trauer, Enttäuschungen und letztlich kein gutes Jahr. Andere sind zufrieden und sagen sich, dass es so weiter gehen kann. Ich möchte Sie alle ermuntern und auffordern, mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft zu schauen.
Im Jahr 2016 wurde in Reinsfeld viel investiert und geleistet. Im Frühjahr wurde ein neues Geschäft in Reinsfeld eröffnet. Die Nachfolge unserer Arztpraxis scheint gesichert zu sein. Mit diesen und vielen weiteren Angeboten, die von Ihnen rege genutzt werden, sind wir infrastrukturell bestens versorgt.


Was ist in diesem Jahr in der Gemeinde passiert?
-       Der Vorstufenausbau des 2. Bauabschnitts im Neubaugebiet Flachsheide wurde fertiggestellt. Es kann gebaut werden.
-       Der Ausbau der Kapellenstraße ist größtenteils ebenfalls abgeschlossen. Alle Leitungen und Anschlüsse sind verlegt; so dass im Frühjahr nur noch die Gehwege und die Straße gebaut werden müssen. Laut Bauzeitenplan kann die Maßnahme bis Mai 2017 abgeschlossen werden. Erfreulicherweise wird der Bereich „Hiwwel“ und ein Fußweg zur Schulstraße ebenfalls ausgebaut. Die Stromleitungen werden im Erdreich verlegt. Insgesamt wird der Bereich Kapellenstraße wesentlich zur Verbesserung der Verkehrssituation und der Ortsverschönerung von Reinsfeld beitragen.
-       Der 1. Bauabschnitt der Sanierung des Sportlerheims ist weitestgehend abgeschlossen. Die finanziellen Mittel sind genehmigt und stehen zur Verfügung. Bedanken möchte ich mich beim Vorstand des TUS und bei einigen Vereinsmitgliedern, die mit viel Eigenleistung hier tätig waren. Im kommenden Jahr werden wir schauen, dass die weitere Sanierung zügig angegangen wird und weitere Arbeiten durchgeführt werden.
-       Am Sportplatzgebäude wurde durch die Werke der Verbandsgemeinde eine Kleinkläranlage gebaut. In diesem Zusammenhang ist das Umfeld des Gebäudes neu gestaltet worden.
-       Die Stadtwerke Trier haben auf ihre Kosten eine schöne dauerhafte Einhausung der Müllbehälter am Kindergarten geschaffen. Herzlichen Dank dafür. Der Eingangsbereich und ein Fenster im Kindergarten wurden ebenfalls erneuert. Nun ist unser Kindergarten in einem TOP-Zustand.
-       Straßenreparaturmaßnahmen ohne Beteiligung der Anlieger wurden durchgeführt. Die meisten Arbeiten konnten noch unmittelbar vor Weihnachten erledigt werden. Andere Gemeindestraßen werden im kommenden Jahr ebenfalls repariert.
-       Zusätzliche Spielgeräte auf den Spielplätzen und am Radweg wurden aufgebaut.
-       Bäume mussten beseitigt und zurückgeschnitten werden. Dafür wurden Neupflanzungen durchgeführt.
-       Der größte Investitionsbrocken ist zweifellos die Pumpstation der neuen Kläranlage die im Betrieb genommen wurde. Die örtliche Vorkläranlage ist noch nicht ganz fertiggestellt. Im kommenden Jahr wird weiter gebaut.  Ich bedanke mich bei den Werken der VG, insbesondere dem Werkleiter Herrn Schmitt, der neben diesen Maßnahmen auch die anderen Großbaustellen in der VG und in Reinsfeld mitbetreut und organisiert hat.

Dank guter pflegerischer Maßnahmen kann sich unser Dorf „sehen lassen“. In Reinsfeld ist der Fortschritt erkennbar. Wir entwickeln uns stetig. Reinsfeld ist liebens- und lebenswert. Über die finanzielle Situation und den Fortschritt, was den Bau von Windkraftanlagen anbelangt, werde ich Sie in Kürze informieren.  

Auch für das kommende Jahr haben wir uns wieder viel vorgenommen. Der Endstufenausbau des 1. Bauabschnitts im Neubaugebiet Flachsheide soll erfolgen, sobald die Arbeiten in der Kapellenstraße beendet sind. Im Bürgerhaus zeigt sich immer deutlicher die Notwendigkeit für einen behindertengerechten Zugang. Das Projekt werden wir in Angriff nehmen. Darüber und über weitere Maßnahmen werde ich Sie zeitnah informieren und auf dem Laufenden halten. Es würde den Rahmen eines Grußwortes sprengen alle in diesem Jahr durchgeführten Maßnahmen und Vorhaben des kommenden Jahres aufzuzählen und zu erläutern.
Nicht versäumen möchte ich, mich bei allen  Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu bedanken, die sich in diesem Jahr für das Allgemeinwohl in unserer Ortsgemeinde eingesetzt haben. Unsere Flüchtlinge haben sich mittlerweile in dem ehemaligen Haus am Park und in anderen privaten Unterkünften eingelebt und sind weitestgehend schon integriert. Einige von Ihnen helfen uns sogar bei den Arbeiten in der Gemeinde. Man sieht es besonders auf unserem Friedhof. Dafür herzlichen Dank.
Für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanke ich mich recht herzlich bei meinen Beigeordneten, den Mitgliedern des Ortsgemeinderates und meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Ortsgemeinde. Ich bedanke mich ebenfalls bei den Vereinen und Helfern bei verschiedenen Anlässen sowie den Mitarbeitern der VG-Verwaltung, die unserer Ortsgemeinde und mir wohlgesonnen sind.  

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich alles Gute, viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr.  
 
Ihr Ortsbürgermeister Rainer Spies
(Erstellt i.A. des OB von START4PUBLICITY 1/2017)

Bürgermeister Sprechstunde

Sprechstunden
nach Vereinbarung
Für Sprechstunden können Sie mit mir persönlich, telefonisch oder per Email Kontakt aufnehmen und einen individuell passenden Termin vereinbaren unter Telefon
06503 - 416 420 6
Mobil 
0175 297 264 5 
Für Ihre Email hier klicken 
Ihr Rainer Spies

Gewerbe- und Industriepark Hochwald

Äussere Erschließung
Innere Erschließung

Bauen in Reinsfeld

Baugrundstücke im Neubaugebiet Flachheide II Teil 1 der Gemeinde Reinsfeld mit Bauplanänderungen. Achtung es handelt sich um den Gesamtplan mit allen Inhalten auf einer Seite als PDF. (Original)

Bearbeiteter Gesamtplan der VGV als Kompaktplan auf 5 Seiten. Klicken Sie in das Bild zum download als PDF. Achtung es handelt sich um die Userfreundlich bearbeitete und geänderte Kompaktversion des Gesamtplans mit allen Inhalten auf fünf Seiten als PDF. (Original download oben)

Bebauungsplan

Freie Grundstücke