Startseite
HomeemailImpressum
Aktuell | Gemeinde | Kirche | Tourismus | Wirtschaft Reinsfeld | Wirtschaft Hochwald | Vereine | Newsletter
 
   
 
Ausstellung Erntedankteppiche St. Remigius Pfarrkirche
Remigius 2008
Zachäus 2009
Krippe und Kreuz 2007

Unsere drei Bilder zeigen die Erntedankteppiche der Katholischen Frauengemeinschaft Reinsfeld, wie sie derzeit bis 25. Oktober noch in der Katholischen Pfarrkirche St. Remigius Reinsfeld täglich ausgestellt sind. Der aktuelle Erntedankteppich Zachäus der Zöllner 2009 ist vor dem Altar aufgebaut und die Teppiche aus den Vorjahren jeweils in den Seitenschiffen der Kirche. Weiter unten finden Sie die Teppiche im Zoom (Großaufnahme). (Text/Fotos S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009)

Die Erntedankteppiche im Zoom als Bildershow

Copyright Fotos/Grafiken Erntedankteppiche S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009

Jesus spricht den Zöllner Zachäus an und lädt sich zu dem Sünder ein

Grafikanimation Erntedankteppiche früherer Jahre S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009

Die von der Katholischen Frauengemeinschaft in liebevoller Handarbeit erstellten Erntedankteppiche werden seit 5. Oktober in der St. Remigius Pfarrkirche Reinsfeld ausgestellt. Der Öffentlichkeit werden der neue Erntedankteppich 2009 -Zachäus der Zöllner 2009, sowie die Teppiche aus den Vorjahren - Krippe und Kreuz 2008 - Remigius Diener der Barmherzigen 2007 präsentiert. Die Ausstellung in der Pfarrkirche ist täglich geöffnet von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr. Letzter Ausstellungstag ist der 25. Oktober 09.
Der Teppich 2009 stellt die Situation dar, als Jesus den Aussenseiter und kleinwüchsigen Oberzöllner Zachäus ansprach und Ihn um ine Einladung zu Ihm nach Hause bat. Sich selbst einzuladen war dabei nicht der Skandal, sondern öffentlich bei einem Sünder einzukehren. Mit diesem Handeln sorgte Jesus für eine Umkehr und Reue bei Zachäus, der sich seiner berufsbedingten Schuld bewußt war, aber erst durch das freundliche Ansprechen , das Öffnen und Entgegengehen von Jesus aus seiner Isolation ausbrechen konnte. (Text/Fotos S4P Marketing Juergen A. Slowik 2009)